Frage von Paulasxphie, 25

Therapie nur für geld?

Hallöchen, meine name ist paula und ich bin neu hier also verzeiht mir bitte fehler. Ich bin auf der suche nach einem Psychologen, Therapeuten oder ähnlichem aber komm irgendwie nicht wirklich weiter. Muss ich für alles bezahlen? Oder gibt es auch kostenlose hilfe?

Antwort
von DebbySomebody, 10

Ich schätze Mal, dass du aus Deutschland bist?

Ich weiß leider nicht wie es dort geregelt ist (bin aus Österreich), aber bei uns ist es so.... Es gibt private Therapeuten, wo eine Sitzung/eine Stunde schon Mal 150€ Kosten kann (das variiert natürlich), dann gibt es Therapeuten, wo du einen Teil von der Krankenkasse bezahlt bekommst, ca. 60€ übernehmen die pro Stunde.... Und ich hatte das Glück bei meinem Therapeuten, dass gerade ein Kassenplatz frei wurde, D.h. dass die Krankenkasse alle Kosten zahlt (für die ersten 55 Stunden, danach brauch ich wieder eine Bescheinigung, ob ich den Therapeuten noch brauche usw.)

Antwort
von blechkuebel, 5

Das übernimmt in der Regel deine Krankenkasse (du musst also nichts zahlen). Der Therapeut muss nur halt von den Kassen zugelassen sein.

Zugelassen sind meistens sogenannte "Psychologische Psychotherapeuten" oder "Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie" (= Psychiater). Nicht zugelassen sind sogenannte "Heilpraktiker für Psychotherapie".

Der Unterschied zwischen einem "Psychologischen Psychotherapeuten" und einem "Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie" (also ein Psychiater) ist, dass Psychologische Psychotherapeuten keine Medikamente verschreiben und Psychiater schon. Außerdem dauert eine Stunde beim "Psychologischen Psychotherapeuten" standardmäßig 50 Minuten, beim Psychiater ist ein Termin aber oft kürzer (nach meiner Erfahrung).  Daher würde ich erst einen Psychologischen Psychotherapeuten empfehlen, bzw. Psychiater nur dann, wenn man weiß, dass Medikamente unbedingt notwendig sind.

Es gibt manche Ärzte oder Psychotherapeuten, die nur Privatpatienten nehmen. Da musst du halt wissen, ob du privat oder über eine gesetzliche Krankenkasse versichert bist. 

Antwort
von Alica04, 9

Wenn die Indikation gegeben ist, übernimmt die Krankenkasse die Therapie. Dazu musst du dir einen Therapeuten suchen, zum Vorgespräch und dieser stellt dann den Antrag bei der Kasse. Wenn er durchkommt, bezahlt die Kasse erstmal so um die 20 Therapiesitzungen, danach gibt es einen neuen Antrag ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten