Frage von Pauli310101, 52

Therapie mit 15 ohne Eltern?

Hi, ich (15) bin mir sehr sicher, dass ich Depressionen habe, ich würde auch gerne eine Therapie machen, aber meine Eltern wissen nichts davon und sagen kann ich es ihnen nicht, da sie mir nicht glauben würden, da ich ja immer so "fröhlich" rüberkomme, oder dass ich mir das nur einrede, da es in meinem Alter normal ist, so zu sein, obwohl sie gar nicht wissen, wie ich mich fühle!

Naja jedenfalls, kann man auch irgendwie eine Therapie anfangen, ohne dass es die Eltern wissen? Oder irgendwie sowas, weil mit irgendwem muss ich ja reden können, der mir auch helfen kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KinimodxP, 35

Du kannst gerne mal bei einem Therapeuten anrufen und nachfragen.

Ich will dir nur sagen dass es nicht nur dir so geht. Ich kenne massenhaft Menschen, die unter Freunden immer Witze reißen und einen auf cool machen, in Ruhephasen aber extrem erledigt wirken und auch sind.

Lass dich beraten, es gibt auch Telefonberatungen(Kosten leider)

Antwort
von EdenHighlands, 13

Ich war vor etwa zwei Jahren in der selben Situation. Meine Therapeutin damals hat mir erklärt, dass Therapeuten die Eltern ausschließlich kontaktieren dürfen, wenn du deines oder das Leben anderer gefährdest. Das heißt nicht, dass du Suizidgedanken nicht äußern darfst, sondern, dass nur eingegriffen wird, wenn das ganze konkreter wird.

Therapien haben oft lange Wartezeiten, deshalb geh mal zur nächsten Caritas Jugendstelle. Da kannst du dich vor einer Therapie schon mal (auch regelmäßig) mit einem Psychologin unterhalten. Wenn du noch Fragen hast kannst mir gern ne PN schicken

Liebe Grüße und Lass dich nicht unterkriegen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten