Frage von jennywonfer, 72

Therapie gegen perfektiunismus?

Hey, kennt ihr Therapien gegen perfektiunismus? Ich habe/hatte deswegen depressionen, war (bin nicht mehr so wirklich) suizidgefährdet und leide unter einer Essstörung. Das alles nur wegen meinem perfektiunismus. Wenn ich in der Schule eine 2 schreibe beschäftigt mich das oft noch das halbe Schuljahr lang. Ich will es endlich loswerden!! Gibt es Therapien dagegen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Turbomann, 40

Hallo jennywonfer

Kein Mensch kann perfekt sein, denn wir alle machen Fehler. Menschen die immer und ständig perfekt sein wollen, die bekommen irgendwann psychische Probleme.

Vielleicht ist der Link etwas hilfreich und du erkennst dich in einigen Situationen wieder. Denke mal, dass totaler Perfektionismus aus einem tiefergreifenden Problem entsteht.

Du hast auch die Möglichkeit dich mal mit einem Psychologen zu unterhalten, wegen einer Therapie.

http://www.psychotipps.com/perfektionismus-ueberwinden.html

Kommentar von jennywonfer ,

Danke, aber auf der Seite war ich schon, die bringt mich leider auch nicht weiter...

Kommentar von Turbomann ,

Hallo jennywonfer

Was willst du eigentlich? Du gehst noch zur Schule wo sind deine Eltern die dich hier mit deinen Problemen unterstützen?

Du hast hier gute Hinweise bekommen und wenn die dich nicht weiterbringen, dann bitte wende dich an einen Psychologen, denn mit deinen ganzen Fragen kommst du leider nicht ohne Hilfe raus.

Hilfe darf man sich immer - auch hier - holen, aber dann sollte man zumindestens mal das eine oder andere ausprobieren und nicht gleich sagen: "das bringt mich auch nicht weiter", oder "googlen kann ich selbst".

Antwort
von moopel, 17

In Deutsch hast du wohl öfters eine zwei, wenn ich mir so deine Rechtschreibung betracht. Das heißt 'Perfektionismus' und wird groß geschrieben, genauso wie Depressionen groß geschrieben wird ;) so viel dazu

Eine Therapie dazu selbst gibt es dazu nicht. Aber ich würde mir an deiner Stelle überlegen eine Therapie zu machen. Schau mal in einer psychosomatische Klinik. Da wirst du gegen deine Essstörung behandelt und auch die Depressionen. Im Gesamten arbeitet du an der ganzen Selbstwahrnehmung. Perfektionismus ist auch eine Folge von einer Essstörung.

Ansonsten kannst du einfach so einen Psychiater suchen der dir hilft oder eine Selbshilfegruppe ;)

Kommentar von jennywonfer ,

Da ich hier nicht im Deutschunterricht bin, achte ich darauf nicht ;) außerdem hast du selbst einen drinnen?!

Kommentar von moopel ,

Perfektionisten wollen in allem und immer perfekt sein, nicht nur im Deutschunterricht.

Dass ich ein Fehler habe, kann gut sein, aber ich habe nicht gesagt, dass ich perfektionistisch bin... Zudem kommt es darauf ja nicht an, sondern vielmehr ob es eine Therapie gibt ;)

Kommentar von trippyjoly ,

Genau solche Antworten lösen diesen Perfektionismus aus oder verstärken ihn!!!

Antwort
von Shilla1234, 43

Die Perfektion kannst du dir sparen, die wird dich nicht im Leben weiterbringen. Wenn du ehrgeizig,dich selber motivieren kannst und noch sozial kompetent bist, wird dich das weiter bringen und nicht deine Perfektionismus.

Kommentar von jennywonfer ,

Moment, ich suche noch den Ausschlater meiner Perfektion du Spaßvogel

Kommentar von Lilo626 ,

Ich kann die Antwort auf die Frage nicht herauslesen...

Kommentar von jennywonfer ,

???

Antwort
von GrasshopperFK, 40

https://de.wikipedia.org/wiki/Perfektionismus_%28Psychologie%29

Kommentar von jennywonfer ,

da steht nichts. und Googlen kann ich selbst

Kommentar von GrasshopperFK ,

Du fragtest ob es Therapien dagegen gibt. Würdest du googlen können, hättest du den Wikipedia Beitrag gesehen und gelesen, das es Therapeutische Maßnahmen gibt :

"Therapeutisch sinnvoll ist also das psychotherapeutische Umwandeln von dysfunktionalen, neurotischen Perfektionsstreben (d.h. Perfektionismus) in funktionales, gesundes Perfektionsstreben (d.h. Gewissenhaftigkeit)."

Zudem kann man auch einen Psychologen / Therapeuten oder Beratungsstellen kontaktieren, die einem mit Sicherheit Informationen geben können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community