Frage von FragMich99123, 81

Therapie erzwingen unter 18 Jahre?

Hallo,

da mein Neffe am Tag 7-10 Stunden vor dem Pc sitzt wollte ich mir hier jetzt rat holen, da ich im Internet nichts gefunden habe! Meine Frage ist kann ich meinen Sohn sozusagen "Einliefern" lassen ? weil er ja noch keine 18 Jahre alt ist ? (Wird in 1 Monat 18) Er ist schon 2x Sitzen geblieben und geht auch zurzeit nicht raus um sich mit Freunden zu treffen oder etwas zu unternehmen.

Freue mich über jede Antwort!

Antwort
von croax1, 8

Deine Frage wurde ja hier schon beantwortet, ich möchte eine andere Anmerkung machen.

Jemanden zu zwingen eine Therapie zu machen bringt gar nichts. Dein Neffe/Sohn muss es von sich aus machen. Wenn er selbst nicht erkennt oder einsieht, dass da was falsch läuft, dann wird er auch nicht daran arbeiten und es ändern. Bei Sperrung des PCs oder Wegnahme des Handys wird er andere Wege finden und Du bekommst gar nichts mehr davon mit, es kommt zu Lügen und Entfremdung.

Suche da doch lieber das Gespräch, wie Du das siehst und hör Dir an wie er das sieht. Das sollte ruhig geschehen ohne Vorwürfe. Mache Vorschläge und biete ihm an, Vorschläge zu machen, was geändert werden kann. Und das sollte dann konkret festgelegt werden und was dann erfolgen soll/kann, wenn es nicht klappt. da er ja nun bald volljährig wird, begegne ihm auf Augenhöhe und nicht belehrend, alles andere führt nur zu Ablehnung, Abwehrverhalten und Trotz auch noch in diesem Alter, na ja dass ist wohl nicht altersabhängig.

Das ist anstrengend und mit Sicherheit frustrierend, wenn es nicht so klappt wie es abgesprochen ist. Meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit.

Viel Glück und starke Nerven.

Antwort
von SiroOne, 39

Nein, erst zum Neurologen oder Profamilia oder Psychologen.
der Junge hat sicher nur Pupertät,  warum er sitzen bleibt ist ein anderes Problem.
Erst mal würde ich ein Intelligenztest mit ihm machen, damit man sieht, wo das Problem in der Schule liegt.

Antwort
von onomant, 24

Nein, deinen Neffen kannst du nicht Einweisen lassen.

Die Probleme mit deinem Sohn solltest du selber lösen.

Antwort
von thxii, 10

Geh an den Router und sperr das Wlan zu Zeiten an denen du nicht möchtest das er online ist. Eine Stunde am Tag auf die ihr euch einigt schaltest du ihm dann wieder frei.

Antwort
von HelmeSchmidt, 42

Wenn keine Eigen- oder Fremdgefährdung vorliegt, kann man Niemanden gegen seinen Willen einweisen/einliefern.

Da Ich hier weder das Eine noch das Andere erkennen kann, wird das so nichts.

Im Klartext wenn er selbst nichts ändern möchte, kannst du ihn an seinem 18. Geburtstag höchstens vor die Tür setzen.

Kommentar von FragMich99123 ,

Naja zum Thema Eigengefährdung ...

Er verbaut so ja seine Zukunft..Fällt das auch darunter ? 

Danke für deine Antwort! 

Kommentar von HelmeSchmidt ,

Nein Eigengefährdung bedeutet, das er sich an Leib und/oder Leben Schaden zufügt. Das Verbauen der eigenen Zukunft fällt nicht darunter.

Kommentar von Sabotaz ,

könnte man das vielleicht auch anders auslegen? wenn er zum Beispiel kaum mehr isst, nicht schläft etc. da liegt doch fast Gefahr im Verzug vor, oder sehe ich das falsch?

Kommentar von HelmeSchmidt ,

EIgengefährdung liegt nur dann vor, wenn der Betroffene mit Suizid droht oder schon Handlungen vorgenommen hat, die als Suizidversuch gewertet werden können.

Das trifft hier nicht zu. Ich glaube kaum das dein Sohn/Neffe das wirklich bewusst oder unbewusst suizidale Absichten hegt.

Antwort
von RasThavas, 14

Warum willst du deine Sohn für etwas einweisen lassen, was dein Neffe tut????

Kommentar von Andyplayer1 ,

ahahaha

Antwort
von Tarikinan, 16

Zeig ihm Pokemon go, dann geht er raus 😂😂

Antwort
von vero248, 51

Nehme ihn seinen Computer weg. Du bist der Erziehungsberechtigter (denke ich) und hast das Sagen. Werf ihn doch aus der Wohnung oder gib ihm PC Verbot wenn er bw. Eine schlechtere Note als einer 3 Schreibt

Antwort
von Andyplayer1, 29

Erst dein Neffe dann dein Sohn ?

Kommentar von Sabotaz ,

wir wissen doch genau, warum... ;) es ist der Neffe, der Sohn der Schwägerin... :P belassen wir es dabei

Kommentar von Andyplayer1 ,

ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten