Frage von Maiska006, 53

Therapie-ab wann Psychstrie?

Wenn ich wegen Depressionen eine Therapie mache und meinem Therapeuten sage dass ich mich umbringen möchte,oder eine Person umbringen will,was passiert dann? Werde ich eingewiesen,meine Eltern informiert? Danke im voraus

Antwort
von Perle2801, 12

Eine Zwangseinweisung erfolgt nur bei *akuter* Gefährdung: Falls jemand den Eindruck erweckt, er stehe unmittelbar davor, einen Selbstmordversuch zu unternehmen oder andere Personen anzugreifen, kann er gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik gebracht werden.

Geht es hingegen 'nur' um die Gedanken 'Ich bringe mich um, wenn das so weitergeht' oder 'Es drängt mich, jemandem wehztun', wird diese Maßnahme nicht ergriffen.

Grundsätzlich gilt die Schweigepflicht des Arztes/des Therapeuten auch gegenüber den Eltern einer behandelten Person. Auch hier ist die Ausnahme, wenn der Arzt/Therapeut zu dem Schluss kommt, dass eine Gefährdung der behandelten Person oder anderer Personen besteht.

Falls du also solche Gedanken hast, kannst und solltest du sie gegenüber einem Therapeuten aussprechen. Es machte dich übrigens nicht zu einem schlechten Menschen, wenn du solche Gedanken hättest - du solltest nur ehrlich darüber sein und dir Hilfe suchen.

Ich wünsche alles Gute!

Antwort
von Virginia47, 5

Wenn du eine Gefahr für dich oder andere darstellst, wirst du eingewiesen. Das wäre dann nur zu deinem Besten. 

Selbstverständlich erfahren es dann deine Eltern. Sie müssen ja wissen, warum du eingewiesen wurdest. 

Ich hatte auch mal verstärkte Suizidgedanken - aus nichtigen Gründen, wie ich heute weiß. Aber dennoch habe ich meinem Arzt davon berichtet, weil ich mir Hilfe erhoffte. Da ich nicht sofort in die Klinik gehen konnte - aus logistischen Gründen - ging ich drei Wochen später in die Psychiatrie. Und möchte die Zeit dort nicht missen. Der Aufenthalt hat mir sehr viel gebracht - auch wenn ich keine Selbstmordgedanken mehr hatte. 

Antwort
von Bellabaumstamm, 30

Das kann passieren.
Ritzt du dich, verletzt du dich selbst ?
-Wenn ja ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch

Wie alt bist du ?
-Jenachdem kannst du einer Einweisung dann widersprechen... (wovon ich dir abhalten würde)

-Denk einfach mal an die schönen Seiten im Leben auch wenn du denkst, dass es keine gibt. Erinnere dich vielleicht mal an die Zeiten, wo du noch glücklich warst und was damals anders war- schaffe dir ein Leben in dem DU dich wohlfühlst und baue dann die anderen Personen, die dir am Herzen liegen ein

Ich hoffe das konnte dir wruterhelfen, viel Glück und lass dich bitte nicht unterkriegen

Antwort
von konstanze85, 21

Nein so schnell geht das nicht. Die redet erstmal mit dir darüber um alle hinteegründe zu erfahren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten