Therapeut für Pädophile?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann es zb machen wenn man Psychologie studiert.  nd auch vor gruppen reden könne, denn für solche menschen gibt es auch gruppentherapien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Psychologiestudium wäre schon hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychologie studieren, Psychotherapie Ausbildung machen und spezialisieren zb in Projekten wie kein-taeter-werden.de

Kostet dich gute 10 Jahre und viel Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bleib eher bei Wirtschaft denn bei die Therapie von Pädos ist sehr selten von Erfolg gekrönt sprich Rückfallquote über 90%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noidea333
31.03.2016, 20:27

Das stimmt auch wieder. Wirtschaft ist auf lange Sicht gesehen brauchbarer und man hat mehr Möglichkeiten, einen Beruf zu finden.

0
Kommentar von mondeovs
31.03.2016, 20:36

Naja aber dann hab ich wenigstens den 10% geholfen und vehindert, dass diese sich an Kindern vergreifen. Nicht viel aber jede verhinderte Tat zählt meiner Meinung nach.

1
Kommentar von einfachichseinn
31.03.2016, 22:46

newcomer es tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber deine Antwort ist leider ziemlicher Schmarn. nicht jeder Pädophile ist gleichzeitig auch schon ein Verbrecher. Es gibt eine Menge Betroffene, denen eine Therapie sehr viel bringt. Sie werden dadurch nämlich nicht zu Tätern!

1

Vielleicht solltest du versuchen das komplette Abitur zu erlangen und dann solltest du am besten Psychologie studieren, wenn du in einer Psychiatrie oder so arbeiten möchtest bieten sich mich die Möglichkeiten Pädagogik oder auch soziale Arbeit zu studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung