Themen bei einem Gespräch mit einer verletzten Person?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist situativ. Du solltest mit dem Patientin über banale Dinge reden. NoGos sind Politik oder sowas. Bedenke immer : Dein Patient befindet sich in einer Notsituation und du dringst mit der Behandlung in seine Intimsphäre ein. Es kommt wirklich auf den Patienten an. Bei sensiblen Pat. hilft Händchen halten / Händchen streicheln immer sehr gut. In dem du das SAMPLER durchgehst, kannst du Schonmal viel mit dem Patienten quatschen. Du solltest deine Maßnahmen immer erklären. Ansonsten Smalltalk. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat er wichtige pezugspersonen welche benachrichtigt werden sollten oder eine arbeitsstelle welche informiert werden muss. Man kann ihn fragen, was er heute an diesem tag vorhatte zu machen, unternehmen. Man kann ihn fragen ob er schon mal im krankenhaus war, ob er angst davor hat. Man kann ihm schildern, was nun in etwa geschehen wird, falls er interessiert daran ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Sunny96
28.11.2016, 13:08

Das sind aus psychologischer Sicht die wohl schlechtesten Themen, die man sich aussuchen konnte.

2

niemals über den notfall oder etwas, das an den notfall erinnern könnte. du kannst nach hobbys oder freizeitbeschäftigungen fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Männern sind die Chancen groß dass ihr über Fußball ins Gespräch kommt. Frauen können lange über ihren letzten Urlaub erzählen. du musst nur eine gute Überleitung finden :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung