Thema zum Essay Organspende?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

da kann man seeeeehr viel zu schreiben ..

einmal das (oft unbekannte leid) der organspender und auch die folgen der orgnspende (die oft auch nicht positiv sind). ich poste dir mal 2 links die du sehr gut lesen solltest!!! (nicht nur für die schule) Organspenden ist ein richtiger mafia-handel geworden - viele glauben damit Geld machen zu können (oder tun es) indem sie die Organe von anderen teuer verkaufen (weltweit). bei uns in NRW gab es vor gar nicht so langer Zeit zb einen Fall von eine frau geschnappt worden ist, die ein kleines kind entführen und als "unfreiwilligen" organspender missbrauchen wollte ..sprich: sie wollte seine nieren oder so - gegen seinen willen natürlich - entfernen um sie sehr teuer zu verkaufen ..und sowas ist meines wissens nach (nicht nur in DEU) kein einzelfall. und auch bei den ärzten und wie sie vorgehen, sollte man große vorsicht haben.

abgesehen von dem dreckigen, illegalen handel mit organen gibt es zwei riesige punkte und zwar wie es für die organspender ist, ob so etwas wirklich immer freiwillig ist, dass sie(die organspender) anscheinend oftmals richtig extrem leiden wenn ihnen die organe entnommen werden (lies dir dafür den ersten link mal durch) - und die andere seite, die der organempfänger ..da poste ich dir mal einen anderen sehr! interessanten link wo empfänger von spenderherzen die gruseligsten, ekligsten sachen berichtet haben.. wirklich, da sollte man sich mal informieren, nicht nur für die schule sondern für einen selber vor allen dingen - und sowas muss man eigentlich auch an andere, die ganze Welt weitersagen..

hier.. lies dir das bitte durch (beide seiten am besten) ....und am besten auch deiner familie/freunden schicken den link....

http://www.organosprotection.com/medrechtsituationde.html


..sorry, den zweiten link muss ich noch suchen.. wenn du gaaanz viel zeit hast, auf dieser seite steht sehr viel: http://www.theologe.de/theologe17.htm (mit der Überschrift: das verschwiegene Leid der Organspender und Organempfänger)

aber..eine story, die ich persönlich sehr ..gruselig fand über einen jungen, der ein fremdes herz bekommen hatte, muss ich dir eben noch posten:

"Der amerikanische Kardiologe Dr. Paul Pearsall beschäftigte sich besonders intensiv mit Persönlichkeitsveränderungen nach Herztransplantationen. Er interviewte mehr als hundert Herzempfänger, die glaubten, mit dem verstorbenen Organspender verbunden zu sein. Ihre Angaben überprüfte er, indem er die Empfänger selbst und ihre Verwandten ebenso wie Familienangehörige und Freunde der Organspender unabhängig voneinander befragte ... [Anmerkung: In den USA dürfen die Empfänger im Unterschied zu Deutschland erfahren, wer ihnen das Organ gespendet hat]
Der neunjährige Jimmy entwickelte eine irrationale Wasserscheu, nachdem man ihm das Herz eines dreijährigen Mädchens eingepflanzt hatte, das in einem privaten Schwimmbad ertrunken war. Jimmys Mutter: ´Wir leben direkt am See. Vorher war Jimmy eine Wasserratte. Doch jetzt wagt er sich nicht einmal mehr in den Garten. Er verschließt ständig die zum Ufer führende Gartentür und gibt zu, schreckliche Angst vor dem Wasser zu haben, obwohl er nicht weiß, warum.`
Doch damit nicht genug: Obwohl Jimmy nicht weiß, woher sein neues Herz stammt, scheint er die Seele des verstorbenen Mädchens genau zu kennen. ´Manchmal rede ich mit ihr. Ich kann sie da drin fühlen`, erklärte er den Forschern. ´Sie scheint sehr traurig zu sein. Ich versuche sie zu trösten, aber sie hat große Angst. Sie sagt, sie wünschte sich, dass Eltern ihre Kinder nicht einfach so wegwerfen würden. - Ich habe keine Ahnung, warum sie so etwas sagt.`
Jimmys Eltern kennen mittlerweile die Antwort, da sie die Mutter des verstorbenen Mädchens aufgesucht haben: Diese hatte eine sehr schlimme Scheidung hinter sich und der Vater die Tochter nie gesehen. Die Mutter arbeitete sehr viel und kümmerte sich praktisch nie um ihr Kind, das emotional völlig verwahrloste`" (Zeitenschrift Nr. 48/2005; der komplette Artikel mit vielen weiteren Beispielen ist einsehbar unter http://www.zeitenschrift.com/artikel/Transplantation-zwei-seelen-wohnen-ach-in-meiner-brust).







Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cyracus
30.11.2015, 00:17

DH !! - auf hervorragende Infos hast Du verwiesen.

1

1. Aspekt : Das Organspenden hat auch einige Nachteile für den Spendenempfänger (täglich Medikamente einnehmen damit der Körper die Organe nicht abstösst)

2. Aspekt : Organspenden ist eine "einfache" Art, leben zu retten.

Ich empfehle dir bei einem Essay, eine gute und ansprechende Einleitung zu schreiben die den Leser anregt den Text weiter zu lesen. Diese Einleitung sollte nur 2-3 Sätze lang sein. Danach gehst du auf die Aspekte ein. pro Aspekt machst du jeweils einen separaten Abschnitt. Zum Schluss ist ein Fazit passend, in dem du auch deine eigene Meinung schreiben kannst.

Hoffe ich konnte helfen. (Hilfreichste Antwort wäre nett)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moonshine66
29.11.2015, 20:40

Wie könnte so eine Einleitung aussehen?

0

Du hast ja schon sehr gute Antworten bekommen.

In meiner umfassenden Antwort an patzekatze13 zu ihrer Frage

Hallo ich muss ein großes abschluss projekt (referat) machen wir haben das thema organspende könnt ihr mir zu der frage sagen wie werden kinder zu spendern ?

https://www.gutefrage.net/frage/hallo-ich-muss-ein-grosses-abschluss-projekt-referat-machen-wir-haben-das-thema--organspende-koennt-ihr-mir-zu-der-frage-sagen--wie-werden-kinder-zu-spendern--?foundIn=list-answers-by-user#answer-185218430

findest Du sicher Infos, die Du für Deine Arbeit brauchen kannst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung