Frage von SchauspielSuche, 51

thema zum abnehmen?

hi ich habe eine frage gestellt letztens über mein essverhalten und es hies ich esse zu wenig °(700kalorien am tag) und manchmal garnichts. oder so ähnlich- ° ich hab jedoch schon 4 kilo abgenommen so in etwa.

°sonntag: kleine cornflakes tasse mit milch um 18 uhr. ( 3 liter wasser ) °Montag + Dienstag = gehungert insgesamt 6liter wasser getrunken (3pro tag)

°Mittwoch knurrte mein magen zu mittag (12-13) uhr ca. aß ich eine halbe tomate und ein paar kleine gurkenscheiben + 1 knäckebrot. ( 3 liter wasser)

°Donnerstag: habe ich 4-5 kleine braune pilze gegessen (ungesalzen) und 1 kleine kugel fleischbällchen, am abend ca um 20 uhr aß ich eine (knoblauchsuppe ) 250ml. und um 18 uhr ein roten kleinen apfel. ebenfalls 3-4liter wasser am tag.

es ist heute freitag und ich werde zu mittag erneut etwas essen, kleine scheiben gurken, eine halbe tomate und 3-4 liter wasser trinken. und wieder einen apfel essen.

nun ich hab von montag auf jetzt 4 kilo abgenommen! das waren täglich 200 kalorien ca. die ich gegessen habe, ich habe mich 1-2 tage gehungert damit ich vom süßes weg komme denn ich kontrolliere mein körper und nicht mein verstand!

ich habe keine angst vom jojo effekt, ich werde noch ca 15-17 kilo abnehmen. bis zu 52 kilos, ich bin 1.72 groß 18 jahre seit kurzem und weiblich! ich fühle mich nicht mehr wohl und ich habe den rat befolgt das ich nicht hungern soll denn das ist nicht sehr gesund.

auch wenn ich sehr wenig gegessen habe, das ist viel für meine verhältnisse! ich nahm nur an medikamenten bis vor fast 2 bis 1 jahren zu. ich habe einmal 3wochen lang striktes essen eingehalten und 12 kilo verloren und das gewicht gehalten. nun habe ich wieder die motivation ergriffen und ich schaffe das.. ich habe ein paar mal erbrochen aber ich fand das zu anstrengend und es ist schädlicher als wenn man hungern würde. auch wenn es so vorkommt als würde es wenig sein was ich esse.

ich zähe kalorien, fett angaben und kohlenhydrate, zucker, salz! Ich esse gemüse und obst aber mehr gemüse da obst auch viel fruchtzucker hat! statt süßigkeiten es sind zwar erst fast 5tage vergangen aber als ich im markt war wollte ich mir nichts süßes kaufen zwar sah ich es mir an aber ich habe es mir verboten! ich sah mir die kalorienangaben an und habe mir gesagt "LIEBER ETWAS GESUNDES, DAS MACHT MICH NUR FERTIG!"

Ich sagte zwar auch das ich magersüchtig werden möchte, bzw nahm es mir vor, aber 52 kilo sind normal für meine größe habe ich nachgeschaut und weiter runter werde ich nicht gehen!

Was haltet ihr von meinem ernährungsplan?? Ich bin sehr viel gegangen mit schnellem tempo, habe ein paar übungen gemacht. die man zuhause auch machen kann! Hampelmänner empfehle ich sehr und kniebeugen aber zuerst dehnen sonst habt ihr oberschenkel schmerzen UND DAS WOLLEN WIR NICHT!!

ich habe ein leckeres rezept: 1 knäcke brot 2 scheiben dünne tomate und käse drüberstreuen bei 180° backen und rausnehmen wenn die käse schmilzt!

Expertenantwort
von Pummelweib, Community-Experte für Ernährung & Gesundheit, 36

Das ist viel zu wenig was du isst.

Klar nimmst du damit ab, aber auch doppelt so schnell wieder zu und du kannst deinen Stoffwechsel durcheinander bringen und in eine Essstörung rutschen, aus der du dann alleine nicht mehr heraus kommst.,

Es ist verkehrt zu denken, man muss möglichst wenig essen zum abnehmen.

So schädigst du deinen Körper, weil dir nicht nur die Vitamine, u.s.w. fehlen.

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. Gerade am Anfang, nimmt man durch den hohen Wasserverlust mehr ab.

Zuerst einmal solltest du dich mit einer gesunden Ernährung auseinander setzen, denn das ist dauerhaft und gesund.

Wichtig ist, wenn schon abnehmen, dann gesund. Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkorn- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Mit Sport unterstützt du eine Abnahme, am besten etwas das dir Spaß macht. Gut sind Ausdauersportarten wie: inlinern, schwimmen, joggen, walken, u.s.w. Joggen, wichtig ist die Regelmäßigkeit um Erfolge zu sehen.

Oft muss man gar nicht abnehmen, sondern hat einfach eine verkehrte Wahrnehmung von seinem eigenen Körper. Auch nimmt man nicht unbedingt an den Problemzonen ab. Man kann nicht gezielt abnehmen, denn der Körper sucht sich aus, wo er zuerst abnimmt und die Problemzonen müssen da oft warten.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von SchauspielSuche ,

inakzeptabel deine antwort.

ich habe beigeschrieben ich hab keine angst vom jojo effekt denn ich esse generell wenig nur halt hab ich oft süßes kuchen usw gegessen das habe ich aber mit gesund ersetzt! und ich weis wie mein körper tickt, das ist nicht bei jedem so man sollte nicht alles glauben was die medien einem erzählen, denn jeder körper reagiert anders drauf!

Sport habe ich auch gemacht mehr als sonst.. aber wenn man nichts durchliest kann man ja keine frage passend beantworten!

trdu danke für deine mühe..lg lil

Kommentar von Pummelweib ,

Inakzeptabel???

Also wenn du selbst so viel Ahnung hast, dann frage ich mich, warum du es nötig hast, hier zu fragen?

Man sollte nicht nur die Antwort akzeptieren, die man hören möchte, sondern die die zutrifft.

Wer hat hier was von angst geschrieben?

Es geht hier nicht um Angst, sondern es ist erwiesen, das man mit einer geringen Nahrungsaufnahme, schnell einen Jo Jo Effekt bekommt, oder in eine Essstörung rutscht, auch wenn du es nicht wahrhaben möchtest.

Ha ha...ich glaube nicht was die Medien sagen, sondern schreibe hier aus Eigenerfahrung, u.s.w.

Natürlich habe ich alles durch gelesen, sonst hätte ich nicht geantwortet, du solltest nicht etwas vorneweg nehmen, ohne zu wissen, was eine Tatsache ist.

Sport ist nicht immer gleich Sport und mit ein paar Kniebeugen erreicht man nicht so viel, wie mit ausdauer- oder Krafttraining.

Jeder der sich etwas mit Ernährung auskennt, kann dir hier sagen, das es nichts nutzt was du da machst. Es ist viel zu wenig und du gefährdest deine Gesundheit.

Ich möchte hier den anderen Usern nur helfen, ein Angreifen ist daher unnötig.

Schade, das du meine Hilfe nicht annehmen möchtest.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von SchauspielSuche ,

Du heißt Pummelweib, nicht ich. 

Ich habe nach ner Meinung gefragt hättest du es dir genau durchgelesen, dann wäre dir aufgefallen das mir der Jojo effekt egal ist, dann wurde er halt bewiesen Wissenschaftlich? Das heißt aber nicht das jeder Körper gleich ist, nicht jeder Körper nimmt zu. 

Es kommt darauf an wie man isst, aber einem Pummelweib kann man das ja nicht erklären

lff

Kommentar von Pummelweib ,

Ha ha...immer diese Vorurteile...seit wann kann man denn von einem Namen auf etwas schließen???

Natürlich ist es bewiesen, das man durch einen Jo Jo Effekt zunimmt, wenn du Ahnung oder Erfahrung hättest, dann wüßtest du das.

Du solltest hier keine User angreifen, die dir nur helfen wollen, es geht um deine Gesundheit nicht um meine. Wenn du deine Gesundheit außer acht lässt, dann ist es deine Gesundheit und nicht meine.

Man bekommt nicht immer einen Jo Jo Effekt...man kann so auch in eine Essstörung rutschen, aus die man nicht mehr selbst raus kommt.

Ebenso kannst du deinen Stoffwechsel stark durcheinander bringen.

Wenn du die Antworten von einem Pummelweib durch lesen würdest, dann wüsstest du genau, das ich das immer schreibe.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung & abnehmen, 34

Du solltest dir dringend professionelle Hilfe suchen gegen deine Magersucht! 52kg wären auch viiiiel zu wenig bei deiner Größe! Und das was du hier als gesunde Ernährung beschreibst ist ne reine Mangelernährung und davon wirst du mehr als nur krank und besser aussehen wirst du auch nicht wenn du dein "Ziel" (was mehr als nur krank ist) erreicht hast. Du hast jetzt auch absolutes Normalgewicht und das was du bis jetzt abgenommen hast ist auch nur Wasser und Muskelmasse und KEIN Fett!! Ich hoffe sehr das irgendjemand aus deiner Familie oder deinem Freundeskreis bald sieht wie du dich kaputt machst und dich in eine Klinik einweisen lässt. 

Kommentar von SchauspielSuche ,

Meine familie juckt sich nicht für mich.

Ich esse keine Tierprodukte nur gesund zwar wenig aber gesund,

das machen sehr viele man solle sich besser informieren..

nein ist nicht nur wasser und muskelmasse weil man das selber sehen und spüren kann ..

meine mam freut sich für mich die sagt nix dazu 

der rest checkt das eh nicht.

Antwort
von Goodguy95, 27

Also eigentlich hört sich das so an als würdest du nicht wollen, dass dir Leute reinreden. Aber du hast nunmal hier einen Frage gestellt, deswegen scheinst du dir nicht zu sicher zu sein. 1. ist das was du machst auf keinen Fall gesund. Du verlierst erstmal bei dieser Ernährung eine Menge Muskelmasse. Ein wenig Eiweiß und Kohlenhydrate brauchst du schon, um nicht zu degenerieren. Ich würde dir mindestens 1000 Kcal am Tag empfehlen und dazu viel Sport (am besten im Verein, oder mit Freunden). 2. so wie du es jetzt machst, wird der Jojo Effekt sicher kommen. Dein Körper gewöhnt sich an die Mangelernährung und die nächste Pizza die du isst setzt 1 zu 1 an. Also entweder du kannst das deinen Leben lang durchhalten und hast keinen Spaß mehr am Essen, oder dich erwartet über kurz oder lang der Jojo Effekt. 3. du musst sicher arbeiten oder zur Schule. Diese Ernährung KANN dir gar nicht dabei helfen dich zu konzentrieren. Du wirst schlechter in der Schule oder Arbeit werden, wenn du nicht schon vorher umkippst. Also lieber gesund und langsam.

Kommentar von SchauspielSuche ,

Ich esse nicht mehr.. ich habe nur gegessen so fettiges zeug weil ich zwänge hatte zu essen! ich kriege kein jojo effekt denn fettiges essen hat mich unglücklich gemacht!

Ich war schon mal auf 57 Kilos! Es ist für menschen die noch nie viel zu sich genommen haben vielleicht nicht akzeptabel denn sie wissen nicht wie sich das anfühlt! Wenn alte klamotte nicht mehr passen, wenn man neue klamotten kaufen will und die schönen neuen sachen einem nicht passen oder überall fettpolster erscheinen..!

Ich bin nicht schwach, ich bin ein starker mensch ja gut ab und zu heul ich aber bad girls müssen ja nicht immer stark sein xdd ._.

Expertenantwort
von Brunnenwasser, Community-Experte für Ernährung, 29

Ist ein bissel spät für mich auf der Uhr, daher kann ich nicht auf alles eingehen. Ich frage mich gerade nur wie Du Dein Gewicht dann halten willst, wenn Du schon jetzt so wenig isst. Deine Erfolge in allen Ehren, aber es ist nicht gesund und Du wirst bei Erreichen Deines Wunschgewichtes sicher nicht anfangen täglich Deinen Grundumsatz an Kalorien zu Dir zu führen (um selbiges zu halten). Falls ich mich irre, würde mich das für Dich natürlich sehr freuen. Ansonsten führt Dich Dein Weg auf dem schnellsten Weg in ein sehr ungesundes, kränkliches Leben. Ist nur gut gemeint.

Kommentar von SchauspielSuche ,

XDD ich ess nicht viel ich kann ohne essen auch leben ich hatte nur immer diese zwangsgedanken zum essen daher habe ich anfang mich 2tage abgehungert. mache wenig sport gehe die stationen statt mit der bahn zu fahren, steige treppen statt mit dem lift.

mache nach jedem essen sport und davor auch. 

ich bin sehr motivier und danke hehe

Antwort
von Rockige, 51

Über kurz oder lang wirst du zusammenklappen, sorry.

Das was du Ernährung nennst, noch dazu gesunde Ernährung, das ist eine absolute Mangelernährung.

Du gibst deinem Körper also täglich ein bisschen Energie, schwemmst durch enorm viel Wasser die (vom Körper dringendst benötigten) Spurenelemente wieder aus. Das Wasser füllt vorrübergehend deinen Magen, du hast eine Weile kein Hungergefühl. Dennoch treibst du gnadenlos Raubbau am eigenen Körper.

Mag sein das du aktuell auf diese Weise in kürzester Zeit einige Kilo abnahmst. Aber mit "gesund abnehmen" oder "gesund ernähren" hat das wirklich nur noch am alleräußersten Rande zu tun. Das macht dein Körper nicht mehr lange mit. Bald schon wird dein Gewicht stagnieren. Denn dein Körper zieht die Notbremse um nicht noch mehr unnötig Energie zu verlieren (schließlich befindet er sich grade in einer Hungerphase).

Und dann? Wirst du dann noch weniger essen? Du rennst also mehr und mehr aktiv in die Magersucht hinein. Doch bist du erst mal da drinnen, dann sind dir die angestrebten 52 Kilo noch zu fett. Dann willst du immer dünner werden, obwohl du dann schon dünn bist. Du wirst irgendwann an deinem klapperknochendünnen Körper noch überall Fettpolster sehen (psychisch bedingt).

Dort alleine heraus wirst du es nicht schaffen. Und ob dir dann noch jemand anderes heraushelfen kann, ist fraglich. Nicht jeder schafft es da herauszukommen.

Übrigens, freu dich schon mal auf die dummen Begleiterscheinungen bzw. späteren Folgeerscheinungen nachdem du über längere Zeit deinem Körper diesen Raubbau zugemutet hast:

Wackelige Zähne, Haarausfall, Probleme mit dem Gewicht, Magenprobleme, und noch so einiges mehr.

Wirklich gesünder wäre folgendes: Ernährungsberater, gemeinsam einen Ernährungsplan erstellen der auf deinen tatsächlichen täglichen Bedarf abgestimmt ist. So das du abnimmst, aber deinen Körper nicht schädigst und nicht aus den Latschen kippst

Antwort
von FlyingCarpet, 19

1600 Kalorien (weiblich), 1800 Kalorien (männlich) müssen sein, um die Organfunktion nicht zu schädigen und den Alltag zu überstehen. Was Du "verloren" hast ist Wasser. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community