Frage von ksjxidny, 59

Thema Mariuhana?

Was sagt ihr zur Legalisierung? Ich hoffe nicht, aber mich interessiert das Thema schon.

Antwort
von nurlinkehaende, 20

Pro Legalisierung aller Drogen sprechen einige Punkte

  • die Menschen gebrauchen es so oder so
  • es fügt keinem Menschen mehr Schaden zu als Alkohol oder Nikotin und die sind legal
  • die Polizei und die Gerichte bekommen Zeit für wichtigeres
  • Beschaffungskriminalität und -prostitution werden deutlich weniger
  • die weltweit dreistelligen Milliardenumsätze werden legal und besteuert
  • Erzeuger und Handel können damit Geld verdienen
  • die Gesundheitsgefahr durch Streckungsmittel und Fehldosierung ist sehr gering

Dagegen spricht, dass es kulturell von einigen Menschen nicht so toleriert wird. Das kann man aber ändern, es spricht zu vieles für die Legalisierung.

Antwort
von RDN97, 18

Ich bin dafür. Einfach nur, weil es mir egal ist, ob es nun legal ist oder nicht und da die Droge meiner Ansicht nach nicht mehr schadet als beispielsweise Alkohol, kann sie legalisiert werden. Jeder sollte selbst entscheiden dürfen, ob er diese Droge nun nehmen möchte oder nicht. 

Antwort
von thealex29, 5

Früher oder später wird es eh legalisiert und ich finde es eig. Sehr gut, weil manche machen das ganze auch nur wegen dem kick weil es illegal ist. Und lieber ist es legal und man kann sichs einfach so kaufen als das ihrgendwelche jugendliche sich da in gefährliche sachen reinbegeben weil sie unbedingt an den stoff kommen wollen.

Antwort
von PeterWolf42, 14

Von mir aus sollen sie es halt legalisieren. Jeder Mensch soll selbst entscheiden, was er mit seinem Leben macht, solange er niemanden dabei gefährdet. 

Antwort
von Mangone, 7

Ich hätte nichts dagegen. Alkoholkonsum und rauchen ist auch nicht schlimmer. Gab dazu heute schonmal einen Beitrag.

Antwort
von michele1450, 12

ehrlich mir egal, können die ruhig machen 

Antwort
von aXXLJ, 4

Wer über Legalisierung philosophiert, sollte wenigstens Marihuana richtig schreiben, wenn er/sie schon nicht Marijuana schreibt.

Google: Deutscher Hanfverband

Kommentar von ksjxidny ,

sorry merk ich mir fürs leben

Kommentar von aXXLJ ,

Damit sind wir einer gut regulierten Legalisierung dann schon ein gutes Stück näher gekommen...

Kommentar von ksjxidny ,

iwie ja nicht?
erzähl einem politiker, dass man Marihuana so schreibt. Sie werden es bestimmt als ernstes Argument zählen.

Kommentar von aXXLJ ,

Einem Politiker brauche ich nicht zu erklären wie man "Marihuana" richtig schreibt. Der weiß es oder er lässt es sich von seiner Sekretärin buchstabieren.

Ausserdem würde ein cleverer Politiker den Begriff "Marihuana" niemals verwenden, weil er der rassistischen Ausdrucksweise weißer Prohibitionsbefürworter aus den 1930er Jahren entspringt, als der in Film und Zeitung verwendete Ausdruck "Marihuana" Stimmung gegen mexikanischer Einwanderer machen sollte. Gebildete Politiker benutzen den Begriff "Cannabis".

Wikipedia-Suchleiste: Harry J. Anslinger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten