Frage von lumina23n, 539

Wie kann ich das Thema für eine Erörterung von Flüchtlingen eingrenzen?

Ich überlege gerade noch wie ich das Thema eingrenzen soll. Z.B: Wie leben Asylanten in Deutschland oder wie läuft das Asylverfahren ab. Kann ich das so übernehmen, weil ich da die lineare Form nehmen müsste und bei den Themen keine Argumente hätte, sondern praktisch nur erklären würde wie, was, warum usw. Oder ich nehme all die Vorurteile und untersuche sie auf den Wahrheitsgehalt, was trifft zu,was nicht usw. Aber ist das dann überhaupt noch eine Erörterung was ich da mache? xD

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gugu77, 539

Hallo lumina23,

das hast du schon richtig erkannt. Bei deiner ersten Idee hast du keine Grundlage für eine lineare Erörterung. Es sind erstmal nur Fakten. Das wäre eher ein Vortrag.

Schaue dir zunächst noch einmal den Aufbau einer Erörterung an.

Hier ein Link, wie eine Erörterung in linearer Form auszusehen hat.

http://www.abipedia.de/lineare-eroerterung.php

Unten auf der Seite findest du Beispielerörterungen.

Bei dem Thema Flüchtlinge gibt es zur Zeit viele Themen, die erörtert werden könnten.  Dabei solltest du darauf achten, die Fragestellung einzugrenzen, damit es nicht ausartet.

Schau mal durch die Presse. Was wird diskutiert.Vielelicht kommst du ja  auch selbst auf Thesen und Fragestellungen, wenn du dich in die Thematik einliest.  Beispielsweise: "Sind die Flüchtlinge eine Gewinn für die deutsche Gesellschaft oder Arbeitsmarkt"?

Gruß

Gugu

Antwort
von 1988Ritter, 417

Synonyme zur Erörterung sind:

Behandlung, Besprechung, Betrachtung, Debatte, Diskussion, Gespräch, Untersuchung, Verhandlung; (bildungssprachlich) Diskurs

Eine breite Palette also.

Bei dem Thema Flüchtlinge kann man schlecht eingrenzen, da das Thema in sich sehr vielschichtig ist, und die Kontroverse zunimmt.

Ich würde deshalb vielleicht überdenken, ob man nicht besser die Asylverfahren vor 2014 mitsamt Unterbringung als Thema nimmt, da wir zu diesem Zeitpunkt noch geregelte Verfahren hatten.

Antwort
von DerSchokokeks64, 344

Eben Vorurteile gegenüber Flüchtlingen zum Beispiel. Und dann arbeitet du die Vorurteile einfach ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community