Frage von Mba1234, 64

Thema für ein Vortrag ?

Hallo zusammen
Ich muss diese Woche ein Vortrag über die auswirkungen des klimawandels halten (11 klasse). Nur fallt mir kein geeignetes Thema ein. Hat jemand eine Idee für einen 5 Min. Vortrag? (Es muss eine gute Note geben, denn ich muss meine Geografie note verbessern) danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Siyra, 39

Wie wir alle wissen, steigt ja durch unser Verhalten die Temperatur auf der Erde. Das hat natürlich viele Konsequenzen. Du kannst ja z.B. darüber reden, dass wenn die Temperatur weiter steigt, in der Antarktis das Eis schmilzt und dadurch weltweit der Wasserspiegel steigt. Dadurch können natürlich viele Städte die am Meer liegen versinken im Wasser. Das wäre doch ein guter Punkt, passt auch gut zu Geografie, weil dann kannst du ja nach Städten suchen, die davon betroffen sind! :)

Kommentar von authumbla ,

Tut mir leid, aber das sehe ich ein bißchen anders.

Es hat schon immer Kalt- und Warmzeiten auf der Erde gegeben, auch schon lange, bevor es Menschen gab. Die Ursachen waren und sind immernoch unterschiedlich. Zumindest gibt es ernst zu nehmende Wissenschaftler, die zwar nicht bestreiten, daß es eine globale Temperaturerhöhung gibt, aber sie bestreiten, daß sie von Menschen verursacht wurde.

Siehst Du ( Fragesteller Mba 1234), damit hättest Du doch ein schönes kontroverses Thema, über das Du reden könntest.

Kommentar von Siyra ,

Natürlich ist bewießen, dass für die aktuelle drastische Temperatursteigerung der Mensch verantwortlich ist. Es ist doch offensichtlich mit den Messungen der letzten 20/30 Jahre, dass der Kohlenstoffdioxidgehalt in unserer Luft drastisch steigt. Oder denkst Du etwa, dass die großen Klimakonfernzen auf der Erde, nur aus Spaß veranstaltet werden, oder gar weil sie einfach so Lust haben? Es ist ein bestehendes Problem und es gibt genügend Stoff den du lesen kannst, um dir ein genaues Bild zu machen. (Aber bitte von guten Seiten/Redaktionen)

Kommentar von nuffin96 ,

Es gibt mittlerweile keinen Zweifel mehr daran, dass der Klimawandel zumindest teilweise vom Menschen verursacht ist. Die CO2 Konzentration war wahrscheinlich noch nie so hoch wie sie seit der Industrialisierung ist.

Kommentar von Omnivore08 ,

Im gegenteil, sie war damals vieeeeel höher!

Kommentar von realfacepalm ,

Wann soll "damals" gewesen sein, und was verstehst Du unter "vieeeeel höher!". Butter bei de Fische und nicht immer nur  unbelegte Behauptungen.

https://www.sciencedaily.com/releases/2009/10/091008152242.htm

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klimawandel, 10

Da gibt es zwei nicht so bekannte Bereiche:

Ozeanversauerung (Ursache CO2 aus der Verbrennung fosslier Brennstoffe) http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Ozeanversauerung

Das wird auch manchmal als "Zwilling" der globalen Erwämung bezeichnet, da diese Versauerung direkt mit der Menge an CO2 in der Atmosphäre zusammenhängt - etwa ein Drittel des freigesetzten CO2 verbleibt nicht in der Atmosphäre, sondern wird von den Ozeanen aufgenommen. Diese Versauerung beinflusst kalkbildende Lebewesen wie Algen und Korallen,

Ebenso wird über 90% der Wärme aus der globalen Erwärmung von den Ozeanen aufgenommen.

In Kombination mit der Versauerung können lebensfeindliche Zonen in den Ozeanen enstehen  http://www.nrdc.org/oceans/acidification/gulf-of-mexico.asp

---

Das 6.Großes Massenausterben ist in vollem Gange - Ursachen vor allem  Erderwärmung und Ozeanversauerung http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-18989-2015-06-22.html

Antwort
von nuffin96, 19

Mein Klimaprofessor hat mal eine interessante Vorlesung über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Tier- und Pflanzenwelt gemacht. Am Beispiel des steigenden Konkurrenzkampfs um Nistkästen zwischen Vögeln (die immer früher einen Nistplatz suchen) und Mäusen (die darin ihren Winterschlaf halten). Durch den Klimawandel überschneiden sich diese Zeiten mittlerweile.

Antwort
von Omnivore08, 8

Ich muss diese Woche ein Vortrag über die auswirkungen des klimawandels halten (11 klasse). Nur fallt mir kein geeignetes Thema ein.

"Wie der IPCC und die Klimalobbyisten uns das Geld aus der Tasche ziehen"

Kommentar von realfacepalm ,

ExxonMobil soll Öffentlichkeit jahrelang belogen haben.


Die US-Staatsanwaltschaft verdächtigt den Ölkonzern,über die Folgen des Klimawandels falsch informiert zu haben.

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2015-11/klimawandel-exxonmobil-luege-o...


Kommentar von Omnivore08 ,

Du meinst man habe sie INDOKTRINIERT!

Deine Propaganda will doch keiner wissen!

Wie weit bist du mit Mathe lernen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community