Frage von Schlumpfsocke, 20

Thema / Fragestellung zum 2.WK für Präsentationsprüfung?

Servus,

das, was in unerreichbarer Ferne zu sein schien, rückt nun immer näher: Die Präsentationsprüfung für die 10. Klasse. Da ich mich intensiv in meiner Freizeit mit dem 2. Weltkrieg auseinandersetze, war es für mich klar ein Thema in diesem Gebiet zu nehmen. Als 1. Thema hätte ich "Jugend im Nationalsozialismus", das finde ich persönlich jetzt weniger Spannend und zu 08/15. Als 2. Thema hätte ich (von mir etwas unglücklich ausgedrückt) "Endkampf um Deutschland" bzw. "Das Ende des 3. Reich's" , finde ich persönlich viel Spannender außerdem bin ich in diesem Gebiet, also diesem "Militärischem" weit aus besser bewandert. Wie ich schon sagte ist der Themen Titel etwas unglücklich ausgedrückt und ich weiß nicht ob ich den so meinem Lehrer präsentieren.

Meine Frage an euch, hat jemand Erfahrung mit diesem Thema bezüglich einer Präsentation ? Kann mir jemand helfen wie ich dieses Thema besser "darstellen" kann ?

MfG

Schlumpfsocke

Antwort
von 1HMW1, 11

Militärisch wirst du dem Ende des dritten Reichs wenig abgewinnen können: Ob der knappen Ressourcen blieben halt die Flugzeuge am Boden und die Panzer in der Garage (um es mal überspitzt auszudrücken)

 Für eine Darstellung militärischer Kräfteverhältnisse auf militärischer,technischer und wirtschaftlicher Ebene wären doch eher der Verlauf des Krieges entscheidend und wie dieser letztlich zu der Situation des "Endkampfes" führte. 

Zusammengefasst: Wenn du da Spielraum hast würde ich eher ein Thema wie Luftkrieg um England, Atlantikkrieg, Ardennenoffensive oder ein Ausschnitt aus dem Ostfeldzug wählen. 

Das wirkliche Ende war militärisch zu prekär, um darüber noch eine umfassende Präsentation, wie du sie (denke ich mal) im Blick hast, auf die Beine zu stellen, es sei denn du beziehst dich auf die ideologische Motivation von HJ, Volkssturm oder Waffen-SS

Kommentar von Schlumpfsocke ,

Vielen Dank für diese gute Antwort :) Dein letzter Punkt ist gut, daraus werde ich aber kaum eine komplette Präsentation zusammen bekommen. Dennoch genau diese Themen meine ich: Ideologische Motivation, die Aussichtslose Lage, letzte Anstrengungen, eventuell Schlacht um Berlin, sowas. Wenn ich nur wüsste wie ich das in eine Präsentation bekomme die auch Sinn ergibt.

Kommentar von 1HMW1 ,

Die Schlacht um Berlin lässt sich natürlich sowohl ideologisch als auch militärisch gut verwenden.

 Hierbei muss aber, meiner Meinung nach, auch intensiv auf die Tage nach der Besatzung eingegangen werden,also: Berichte von Kombattanten, Non-Kombattanten, die soziale Lage und so weiter und so fort.(könnte ganz interessant werden) 

Wenn die Präsentation länger dauern soll ist auch ein gedanklicher Exkurs in die Stellung der Wehrmacht im dritten Reich, ihre Haltung zum Nationalsozialismus und die daraus hergeleiteten Gründe für den "Kampf bis zur letzten Granate." All das kommt bei der Schlacht um Berlin natürlich auch zum Tragen

Kommentar von 1HMW1 ,

Letztendlich musst aber natürlich du entscheiden. Ein "schlechtes" Thema, welches man überzeugend und mit viel Hintergrundwissen vorträgt ist immer noch besser als ein "gutes" aus dem Internet, mit dem man weniger anfangen kann/will....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community