Frage von jonas22111998, 22

The Thing (Film): Original oder Remake besser?

Welcher der beiden Filme ist besser, der von 1982 oder der von 2011... hab über beide Gutes gehört.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spaceinvaders, Community-Experte für Film, 19

Hallo,

mit dem Original s/w Film konnte ich nie etwas anfangen, dafür wahr mir die Stimmung nicht dicht genug und das Monster zu trashig. Trotzdem zählt der Originalfilm von Howard Hawks sicher zu den Klassikern des Genres.

Der Carpenter Film ist natürlich Geschichte und zählt für mich zu den besten Arbeiten von Carpenter. Rob Bottins Kreationen des Alien Hybriden sind echt creepy und ausgefallen und können noch heute überzeugen. Morricones Musik ist absolut beängstigend und unterstreicht die klaustrophobische Stimmung in der Station. Der Film war seiner Zeit voraus. Absolut empfehlenswert.

Ich hab das Prequel mal wohlwollend aufgenommen. Wie Robin schon schreibt, erreicht es nicht die Qualitäten des Originals, ist allerdings, wenn man diesen Maßstab nicht ansetzt, ein durchweg unterhaltsames Stück Film geworden, dem man die Ehrfurcht vor Carpenters Film ansieht.

Also durchaus ansehbar.

Gruß - Robert :  )

Antwort
von chris4king1, 22

Ich fand den Remake besser - Leute die zuerst das Original und dann den Remake sagen sagen entweder Remake gut Original gut oder Remake seh schlecht Original 100 mal besser. Im Zweifel ist der modernere Film aufgrund von besseren Spezialeffekten häufig besser, pauschalisieren kann man das natürlich nicht denn jeder hat seinen eigenen Geschmack 

Kommentar von xrobin94 ,

Spezialeffekte?

Das sind keine SFX, sondern VFX...

Kommentar von Spaceinvaders ,

Hallo,

es ist fast unmöglich zu verstehen, was Du in Deinem Kommentar ausdrücken möchtest. Aber vielleicht hast Du ja auch erst vor kurzem diese Sprache gelernt.

Allerdings gibt es in der Betrachtung von Kunst/Medienkultur durchaus Maßstäbe, die man ansetzen kann, um gute Filme von schlechten zu trennen. Ob man schlechte Filme dann gut findet oder gute schlecht, das ist dann tatsächlich Geschmackssache.

Wenn man jedoch pauschal alles in einen Topf wirft und das Etikett "Geschmackssache" draufklatscht, hat man entweder keine Ahnung oder keinen Bock, sich mit einem Thema ernsthaft auseinander zu setzen.

Gruß - Robert

Kommentar von chris4king1 ,

"Wenn man jedoch pauschal alles in einen Topf wirft und das Etikett "Geschmackssache" draufklatscht, hat man entweder keine Ahnung oder keinen Bock, sich mit einem Thema ernsthaft auseinander zu setzen." - Völlig richtig. Am Ende hat man einen Film gesehen und entweder der Film war gut oder der Film war schlecht. Ob man bei "The Thing" von Kunst/Medienkultur sprechen kann sei mal dahin gestellt. Der Fragesteller fragt nach subjektiven Meinungen und nicht nach Kriterien zur Filmbewertung.  

Kommentar von Spaceinvaders ,

Hallo,

man kann am Ende jedoch auch einen guten Film gesehen haben, den man mies fand, oder einen wirklich miserablen Film, den man wirklich gut fand.

Nur, weil ich etwas gut finde, ist es nicht automatisch gut.

Du setzt ja Kriterien zur Filmbewertung an: "Im Zweifel ist der modernere Film aufgrund von besseren Spezialeffekten häufig besser,..."

Ich kann Deinen Kriterien allerdings nicht zustimmen. Oft geht Remakes gerade aus dem Grund die Puste aus, weil sie möglicherweise Tricktechnisch einen aktuelleren Standart haben,  dramaturgisch allerdings einfach nur schlecht kopieren.

Gruß - Robert :  )

Kommentar von chris4king1 ,

Danke für deinen Meinung - das ganze auszuformulieren würde hier den Rahmen sprengen aber was ich vom Grundsatz her meinte ist, dass Filme heutzutage eine ganz andere Zielsetzung, höhere Budgets, andere Erwartungshaltungen , größere Zielgruppen, bessere Spezialeffekte etc. haben. Grundsätzlich sind daher meiner Meinung nach moderne Filme nicht mit älteren (Original)-Titeln zu vergleichen, wobei namenhafte Regisseure auch in der Vergangenheit in der Lage waren mit kleinen Budgets und ohne modernste Technik hervorragende Filme zu drehen.

Deinem letzten Argument kann ich 100% zustimmen - immer häufiger wird einfach die Spezialeffekt-Keule geschwungen anstatt einem Film etwas einzigartiges zu geben - so entsteht ein Einheitsbrei der mir ebenfalls nicht gefällt, wobei ich "The Thing" nicht zu diesem zählen würde. 

Expertenantwort
von xrobin94, Community-Experte für Film, 21

Das Remake ist von 1982 !
Das Original ist aus den 50ern & der Film von 2011 ist lediglich ein Prequel.

Carpenters Remake aus 1982 DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT ist unschlagbar. Allein schon wegen einer der besten handgemachten Effekten. Die SFX von Rob Bottin ist umwerfend !'

Gruß:)

Kommentar von xrobin94 ,

Das Sequel THE THING von 2011 ist auch gut, aber meilenweit von Remake aus den 80ern entfernt.

CGI(VFX) hat halt keine Chance gegen SFX.

Der Film von 1982 ist enorm unheimlicher, blutiger, ekliger.....

Antwort
von uncutparadise, 7

Der von 2011 ist kein Remake, sondern ein Prequel. Und an den 1982 ranzukommen wird schwer !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten