The Blacklist - Gibt es einen "Reddington" wirklich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin Teil einer großen Community rund um "The Blacklist" und da hatten wir genau diese Diskussion schon einmal. Ich versuche dir in der Kurzfassung wiederzugeben, was wir damals disskutiert haben.

Der Charakter wird oftmals mit Whitey Bulger verglichen, speziell in den (amerikanischen) Medien, doch James Spader selbst hat bestätigt, dass dieser Mann nichts mit seinem Charakter gemeinsam hat außer der Tatsache knapp 17 Jahre auf der Most Wanted List gestanden zu haben.

John Eisendrath hat Whitey Bulger ins Gespräch gebracht, da er ihm wohl als Inspiration diente. Er und ein paar andere haben sich gedacht, was würde passieren, wenn jemand wie Bulger sich dem FBI stellen würde. Er hätte sicherlich einiges zu erzählen.

Natürlich ist man als Zuschauer von so einem Charakter begeistert, wie er von James Spader gespielt wird, doch so etwas kann es in Wahrheit kaum geben.

Ein paar Parallelen lassen sich zu realen Personen finden, nur eben nie alle "gleichzeitig". So gibt es zum Beispiel Alexei Vladimirovich Pichugin. Ein Russe, wie unschwer zu erkennen. Er war ein top KGB Agent und Major, der jedoch später an mehreren Verbrechen (auch politischer Natur) beteiligt war. 2004 wurde er schließlich zu lebenslanger Haft verurteilt.

In der Rolle des Informanten wurde Danny Greene genannt, der sich einen Namen als Mobster in den 50/60er Jahren gemacht hat. Er hat das FBI mit Informationen versorgt, um dadurch eigene Rivalen so auszuschalten. Im Gegenzug hat das FBI ihn vor möglichen Anschlägen der Mafia auf sein Leben gewarnt. Er hatte also auch seine eigene "Liste", auf denen er Leute, die ihm im Weg standen vom FBI beseitigen ließ.

Informant zu sein ist mit einiges Risiken verbunden. Denn die Leute, die verpfiffen werden bekommen das meistens mit. Mehr, als ein oder zwei mal kann man kaum von Nutzen sein als Informant. Dass Reddington bis heute nicht aufgeflogen ist hat er seinen Geschick und den Schreibern zu verdanken (auch wenn es einmal doch sehr sehr eng wurde)

Es gibt durchaus Leute, die zu Landesverrätern wurde obwohl sie ein Vorbildliches Leben hatten und es gibt durchaus Informanten des FBI's mit jeder Menge Verbindungen zur kriminellen Unterwelt. Beides gleichzeitig ist beinahe unmögllich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManchmalJa
21.03.2016, 20:51

Krass! Dankeschön!

0
Kommentar von mariusgh
05.06.2016, 20:11

Hallo, ich wollte gerne wissen aus welcher Community du das hast, da ich mich ebenfalls für The Blacklist interessiere.

0