Frage von Helga138, 62

"THE BALLAD OF MULAN". Gibt es eine deutsche Übersetzung?

Eine englische Version des chinesischen Gedichts über Mulan (Hua Mulan) habe ich bereits im Internet gefunden: http://jones7rust.blogspot.de/2009/04/ballad-of-mulan-original-poem.html Gibt es auch eine Übersetzung auf deutsch? Ich bin bis jetzt noch nicht fündig geworden. Dank im Voraus!

Antwort
von Noeru, 44

Nicht, dass ich wüsste.  Wenn Du's auf Deutsch übersetzt haben möchtest, kann ich damit jedoch dienen.

Kommentar von Helga138 ,

Du würdest es wirklich übersetzten? Schreibst du es dann hier als Antwort? Das wär mega cool!

Kommentar von Noeru ,

So. Folgendes ist eine einfache Übersetzung. Die Sätze reimen sich nicht (im Englischen tun sie es auch nicht), wobei das im chinesischen sicherlich so war. Ich habe versucht, es sinngemäß zu übersetzen. An der ein oder anderen Stelle habe ich es allerdings etwas abgewandelt, damit der Satz 'schöner' wird.

Die Ballade von Mulan

Tsiek Tsiek und wieder Tsiek Tsiek
Mulan flechtet, sieht zur Tür.
Du hörst den Klang des Schiffes nicht,
Du hörst nur des Tochter's Seufzen.
Siefragen wer im Herzen der Tochter ist,
Sie fragen, wer in Gedanken der Tochter ist.
„Niemand ist in des Tochter's Herzen,
Niemand ist in des Tochter's Gedanken.
Letzte Nacht sah ich die Einzugsbefehle,
Der Khan ruft viele, viele Truppen,
Zwölf Schriftrolle beinhalten die Liste der Arme,
Und jede trägt des Vater's Namen.
Vater hat nicht einen erwachsenen Sohn,
Mu-lan hat nicht einen älteren Bruder.
Ich möchte einen Sattel und ein Pferd kaufen,
und an meines Vater's statt in der Armee dienen.“

Auf dem östlichen Markt kauft sie ein lebhaftes Pferd,
Auf dem westlichen Markt kauft sie einen Stattel,
Auf dem südlichen Markt kauft sie einen Zaum,
Auf dem nördlichen Markt kauft sie eine lange Peitsche.
Im Morgengrauen verlässt sie Mutter und Vater,
rastet am Abend am Ufer des Gelben Flusses.
Sie hört nicht die Rufe des Vaters und der Mutter.
Sie hört nur die Pferde der Nomaden weinen, tsui tsui.
Sie geht dann zehn tausend Milen mit Krieg auf den Schultern,
Sie passiert Pfade und Berge wie im Flug. 
Nördliche Windböen tragen das Rasseln des Kriegsgeschirrs weit,
Kaltes helles Licht scheint auf Eisenrüstung.

Generäle sterben in hundert Schlachten,
Starke Krieger kehren nach zehn Jahren zurück.
Auf ihrer Rückkehr sieht sie den Sohn des Himmels,
Der Sohn des Himmels trohnt in der Prächtigen Halle.
Zwölf Ehrentitel vergibt er
Und Preise von hundert tausend und mehr.
Der Khan fragt sie, was begehre.
„Mu-lan hat keine Verwendung für den Posten eines Ministers.
Ich möchte auf den Schultern eines schnellen Pferdes
Den Pfad nach Hause reiten.“

Als Vater und Mutter von dem Kommen der Tochter hören
warten sie außerhalb der Mauer, sich aneinander stützend.
Als die ältere Schwester von dem Kommen der Jüngeren Schwester hört
Überprüft sie ihre Rouge, sitzt zur Tür
Als der kleine Bruder von dem Kommen der Älteren Schwester hört,
Wetzt er das Messer, schnell schnell, für Schwein und Schaf.
„Ich öffne die Tür zu meinem östlichen Zimmer,
Ich nehme Platz auf der Couch in dem westlichen Raum,
Ich entledige mich meines Kriegsgewands
Und hülle mich in Kleider alter Tage.“
Mit dem Blick zum Fenster macht sie sich ihr wolkengleiches Haar,
Sie hängt einen Spiegel und tupft auf Puder einer gelben Blüte
Sie schreitet hinaus und sieht ihre Kameraden.
Ihre Kameraden sind erstaunt und perplex.
Für zwölf Jahre waren sie miteinander gereist
Und doch wusste niemand von ihr, einem Mädchen.

„Des männlichen Hasen's Pfoten hopsen und hüpfen,
Des weiblichen Hasen's Augen sind verworren und benebelt.
Die beiden Hasen laufen Seit' an Seit',
wie sollen sie wissen, ob ich er bin oder sie.“

Wie gesagt, keine Garantie für die Übersetzung.

Kommentar von Noeru ,

Uuuund der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen. Ich hab aus Versehen Sätze übersehen. Verbesserung:

Die Ballade von Mulan

Tsiek Tsiek und wieder Tsiek Tsiek
Mulan flechtet, sieht zur Tür.
Du hörst den Klang des Schiffes nicht,
Du hörst nur des Tochter's Seufzen.
Sie fragen wer im Herzen der Tochter ist,
Sie fragen, wer in Gedanken der Tochter ist.
„Niemand ist in des Tochter's Herzen,
Niemand ist in des Tochter's Gedanken.
Letzte Nacht sah ich die Einzugsbefehle,
Der Khan ruft viele, viele Truppen,
Zwölf Schriftrolle beinhalten die Liste der Arme,
Und jede trägt des Vater's Namen.
Vater hat nicht einen erwachsenen Sohn,
Mu-lan hat nicht einen älteren Bruder.
Ich möchte einen Sattel und ein Pferd kaufen,
und an meines Vater's Stelle in der Armee dienen.“

Auf dem östlichen Markt kauft sie ein lebhaftes Pferd,
Auf dem westlichen Markt kauft sie einen Stattel,
Auf dem südlichen Markt kauft sie einen Zaum,
Auf dem nördlichen Markt kauft sie eine lange Peitsche.
Im Morgengrauen verlässt sie Mutter und Vater,
rastet am Abend am Ufer des Gelben Flusses.
Sie hört nicht die Rufe des Vaters und der Mutter.
Sie hört nur des Gelben Flusses' fließende Wasser weinen tsien tsien
Im Morgengrauen verlässt sie den Gelben Fluss,
Am Abend erreicht sie den Schwarzen Berg.

Sie hört nicht die Rufe des Vaters und der Mutter.
Sie hört nur die Pferde der Nomaden weinen, tsui tsui.
Sie geht dann zehn tausend Milen mit Krieg auf den Schultern,
Sie passiert Pfade und Berge wie im Flug. 
Nördliche Windböen tragen das Rasseln des Kriegsgeschirrs weit,
Kaltes helles Licht scheint auf Eisenrüstung.

Generäle sterben in hundert Schlachten,
Starke Krieger kehren nach zehn Jahren zurück.
Auf ihrer Rückkehr sieht sie den Sohn des Himmels,
Der Sohn des Himmels trohnt in der Prächtigen Halle.
Zwölf Ehrentitel vergibt er
Und Preise von hundert tausend und mehr.
Der Khan fragt sie, was begehre.
„Mu-lan hat keine Verwendung für den Posten eines Ministers.
Ich möchte auf den Schultern eines schnellen Pferdes
Den Pfad nach Hause reiten.“

Als Vater und Mutter von dem Kommen der Tochter hören
warten sie außerhalb der Mauer, sich aneinander stützend.
Als die ältere Schwester von dem Kommen der Jüngeren Schwester hört
Überprüft sie ihre Rouge, sitzt zur Tür
Als der kleine Bruder von dem Kommen der Älteren Schwester hört,
Wetzt er das Messer, schnell schnell, für Schwein und Schaf.
„Ich öffne die Tür zu meinem östlichen Zimmer,
Ich nehme Platz auf der Couch in dem westlichen Raum,
Ich entledige mich meines Kriegsgewands
Und hülle mich in Kleider alter Tage.“
Mit dem Blick zum Fenster macht sie sich ihr wolkengleiches Haar,
Sie hängt einen Spiegel und tupft auf Puder einer gelben Blüte
Sie schreitet hinaus und sieht ihre Kameraden.
Ihre Kameraden sind erstaunt und perplex.
Für zwölf Jahre waren sie miteinander gereist
Und doch wusste niemand von ihr, einem Mädchen.

„Des männlichen Hasen's Pfoten hopsen und hüpfen,
Des weiblichen Hasen's Augen sind verworren und benebelt.
Die beiden Hasen laufen Seit' an Seit',
wie sollen sie wissen, ob ich er bin oder sie.“



Kommentar von Noeru ,

Wieso kann man den Mist eigentlich nicht nachträglich bearbeiten? =_= Ich sollte einfach mal schreiben lernen. Oder proofreaden... Verzeihung.

Die Ballade von Mulan

Tsiek Tsiek und wieder Tsiek Tsiek
Mulan flechtet, sieht zur Tür.
Du hörst den Klang des Schiffes nicht,
Du hörst nur des Tochter's Seufzen.
Sie fragen, wer im Herzen der Tochter ist,
Sie fragen, wer in Gedanken der Tochter ist.
„Niemand ist in des Tochter's Herzen,
Niemand ist in des Tochter's Gedanken.
Letzte Nacht sah ich die Einzugsbefehle,
Der Khan ruft viele, viele Truppen,
Zwölf Schriftrollen beinhalten die Liste der Armee,
Und jede trägt des Vater's Namen.
Vater hat nicht einen erwachsenen Sohn,
Mu-lan hat nicht einen älteren Bruder.
Ich möchte einen Sattel und ein Pferd kaufen,
und an meines Vater's Stelle in der Armee dienen.“

Auf dem östlichen Markt kauft sie ein lebhaftes Pferd,
Auf dem westlichen Markt kauft sie einen Stattel,
Auf dem südlichen Markt kauft sie einen Zaum,
Auf dem nördlichen Markt kauft sie eine lange Peitsche.
Im Morgengrauen verlässt sie Vater und Mutter,
Rastet am Abend am Ufer des Gelben Flusses.
Sie hört nicht die Rufe des Vaters und der Mutter.
Sie hört nur des Gelben Flusses' fließende Wasser weinen tsien tsien
Im Morgengrauen verlässt sie den Gelben Fluss,
Am Abend erreicht sie den Schwarzen Berg.

Sie hört nicht die Rufe des Vaters und der Mutter.
Sie hört nur die Pferde der Nomaden weinen, tsui tsui.
Sie geht dann zehn tausend Meilen mit Krieg auf den Schultern,
Sie passiert Pfade und Berge wie im Flug. 
Nördliche Windböen tragen das Rasseln des Kriegsgeschirrs weit,
Kaltes helles Licht scheint auf Eisenrüstung.

Generäle sterben in hundert Schlachten,
Starke Krieger kehren nach zehn Jahren zurück.
Auf ihrer Rückkehr sieht sie den Sohn des Himmels,
Der Sohn des Himmels trohnt in der Prächtigen Halle.
Zwölf Ehrentitel vergibt er
Und Preise von hundert tausend und mehr.
Der Khan fragt sie, was sie begehre.
„Mu-lan hat keine Verwendung für den Posten eines Ministers.
Ich möchte auf den Schultern eines schnellen Pferdes
Den Pfad nach Hause reiten.“

Als Vater und Mutter von dem Kommen der Tochter hören
warten sie außerhalb der Mauer, sich aneinander stützend.
Als die ältere Schwester von dem Kommen der Jüngeren Schwester hört
Überprüft sie ihr Rouge, sitzt zur Tür
Als der kleine Bruder von dem Kommen der Älteren Schwester hört,
Wetzt er das Messer, schnell schnell, für Schwein und Schaf.
„Ich öffne die Tür zu meinem östlichen Zimmer,
Ich nehme Platz auf der Couch in dem westlichen Raum,
Ich entledige mich meines Kriegsgewands
Und hülle mich in Kleider alter Tage.“
Mit dem Blick zum Fenster macht sie sich ihr wolkengleiches Haar,
Sie hängt einen Spiegel und tupft auf Puder einer gelben Blüte
Sie schreitet hinaus und sieht ihre Kameraden.
Ihre Kameraden sind erstaunt und perplex.
Für zwölf Jahre waren sie miteinander gereist
Und doch wusste niemand von ihr, einem Mädchen.

„Des männlichen Hasen's Pfoten hopsen und hüpfen,
Des weiblichen Hasen's Augen sind verworren und benebelt.
Die beiden Hasen laufen Seit' an Seit',
wie sollen sie wissen, ob ich er bin oder sie.“

Kommentar von Helga138 ,

Vielen Dank für deine große und schnelle Mühe!
Ich finde es schön, dass du an manchen Stellen den Text der Gedichtsform wegen angepasst hast. So lässt sich die Ballade wirklich wie ein Gedicht lesen. 
Könnte man Antworten Bewerten würdest du von mir 11 von 5 Sternen bekommen!

Kommentar von Noeru ,

Danke sehr :) Es gibt die Möglichkeit, auf eine Antwort ein Danke zu geben oder sie als hilfreichste Antwort zu markieren. Ein Bewertungssystem, wie Du es nennst (11 out of 5) gibts leider nicht, wäre aber mit Sicherheit eine Überlegung wert!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community