Frage von Nazarenus, 110

THC tabletten Arzt der sie verschreibt?

Guten Tag mein Name ist Stefan meine Tante ist 36 Jahre alt und hatt 2 Kinder ein Mädchen 10 Jahre alt und einen jungen 15 Jahre alt sie hatt Krebs ( Magen, Darm, Gebärmutter,) im Endstadium. Ihr wurden teile des Magens, des Darms und die komplette Gebärmutter entfernt. Unter anderem hatt sie noch 2 Tumore (5cm und 7cm) Sie war heute beim Arzt und die sagten wir müssen eine Chemotherapie machen aber entweder wird es besser oder schlechter. Die Ärzte sagen nicht wie lange sie noch hatt (Lebenserwartung nicht hoch). Ich hatte einen freund der sich komplett der Chemotherapie widersetzt hatt und auf marihuana umgestiegen ist aber das ist illegal aber er hatt 4 Jahre über seiner Lebens Erwartung überlebt Tumore sind laut Ärzten zurück gegangen und sie wußten nicht wieso... Meine Frage wäre jetzt welche Ärzte verschreiben THC haltige Tabletten. Wenn jemand schon mal welche bekommen hatt würde ich mich freuen wenn mir der jenige die Adresse und denn Namen des Arztes geben würde ich komme aus Niederbayern mir wäre es aber auch egal wenn ich meine Tante zu einem Arzt nach Köln, Berlin, Bremen oder sonst wohin fahren muss... Ich bitte sehr um Hilfe... Wir wissen mitlerweile nicht mehr was wir tun können....

Antwort
von doooooom, 53

Glaub nich, dass THC Tumore "verkleinert", aber k A … wegen Schmerzlinderung: CBD-Öl ist in D imho frei erhältlich

Antwort
von aXXLJ, 47

Es gibt THC nicht in Tablettenform, aber  es gibt Dronabilol oder Cannabis-Blüten. Mach auf die Dringlichkeit der Situation aufmerksam, wenn Du versuchst einen Termin zu bekommen:  http://dr-grotenhermen.de/

Antwort
von AntwortMarkus, 58

Die moderne Paliativ  Medizin  hat viele legale Möglichkeiten, einen Patienten  Schmerzfrei  zu halten. Sprecht mit den behandelnden Ärzten,  welche Möglichkeiten es gibt. 

Kommentar von Nazarenus ,

mir geht es nicht um das schmerzfrei sein sonder um denn Wirkstoff THC der Tumore verkleinert.

Kommentar von LucasAusBerlin ,

Das macht THC aber nicht.

Kommentar von LucasAusBerlin ,

"THC und CBD können Zeichen des apoptotischen und nekrotischen Zelltods bei Tumorzellen induzieren" Sprich sie können und nicht sie verkleinern. Selbst wenn dieser Fall eintritt, sollte man es keiner Chemo vorziehen.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Im Jahr 2017  soll es zur SchmerzTherapie  zugelassen sein.

http://www.3sat.de/page/?source=/nano/medizin/156950/index.html

Antwort
von caya2014, 40

Hallo,

Bin seit 11 Jahren krebs Patientin und habe keine thc eingenommen und halte es auch bedenklich, dass diese Tumore verkleinern!

Sie dienen der schmerzlindernd und bei appetitlosigkeit soll es die Aufnahme von Nahrungsmitteln erleichtern.

Ich habe chemo in Tabletten Form genommen und Eingriffe eins nach dem anderen.

Zur schmerzlinderung habe ich btm Tabletten bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community