Frage von GehwegDu, 33

THC im Blut und Blut test?

Ich kiffe selten aber wenn ich kiffe schon 1 Joint z.b jede 3 Woche 1 joint oder 2 und ich muss Blut abgeben, werden die Ärzte nach dem THC SUCHEN und wenn ich habe gelesen dass sie Schweigepflicht haben stimmt das?

Antwort
von GoodFella2306, 28

Schweigepflicht wem gegenüber? Wenn du noch unter 18 bist, dann entbindet das die Ärzte von ihrer Schweigepflicht gegenüber deinen Eltern, weil sie das Sorgerecht für dich haben.

Kommentar von GehwegDu ,

Ich bin 14

Kommentar von GoodFella2306 ,

wenn du erst 14 bist, dann hat der Arzt gegenüber deinen Eltern keine Schweigepflicht. ich bin auch Vater, und in einer solchen Situation glaube ich dass ich gerne wissen wollen würde, wenn meine Tochter mit 14 schon gekifft. Ich habe auch mal gekifft, insofern sage ich an sich nichts dagegen. jeder probiert mal was aus. Wenn aber ein 14 Jähriges Kind schon meint Drogen nehmen zu müssen, dann ist meiner Ansicht nach etwas falsch. zumindest wenn man über einen längeren Zeitraum mehr oder weniger regelmäßig Drogen zu sich nimmt.

Kommentar von GehwegDu ,

Also das heißt die dürfen es nicht sagen? Weil ich unter 18 bin??

Kommentar von GoodFella2306 ,

doch er darf ich sagen, weil du unter 18 bist. Solange du noch keine 18 Jahre alt bist, bist du noch nicht volljährig, und bis dahin haben die Eltern das Sorgerecht für dich. Insofern haben Sie ein Recht darauf zu erfahren, ob Ihr Kind Drogen nimmt.

Kommentar von aXXLJ ,

Hier geht es nicht um das Elternrecht auf totale Kindes-Überwachung, sondern ob ärztliche Blutentnahmen zur Diagnostik auch zur Drogen-Analytik dienen.

Kommentar von GoodFella2306 ,

Elternrecht auf totale Kindes-Überwachung

Überdramatisieren leicht gemacht? Zwischen Sorgerecht und "Big Brother is watching you" ist Bandbreite.

Und er fragte

ich habe gelesen dass sie Schweigepflicht haben stimmt das


Auf diesen Zusatz habe ich geantwortet. Und nun?

Antwort
von aXXLJ, 6

Mach Dir keine Sorgen und unnötige Ängste: Ärztliche Blut-Entnahmen zur Diagnosestellung sind keine Drogentests.

Der Arzt wird nichts erfahren.
Deine Eltern werden nichts erfahren.
Und Du solltest es in Deinem Alter bei "selten" belassen, wenn Du schon nicht ganz drauf verzichten willst.

Kommentar von GehwegDu ,

Danke :)

Antwort
von PatrickLassan, 25

ich muss Blut abgeben

Da stellt sich die Frage, warum. In der Regel sucht das Labor bei Blutproben nur nach Dingen, die für eine Diagnose wichtig sind. Nach THC wird nur gesucht, wenn es einen entsprechenden Verdacht gibt.

Antwort
von JUSTLIKELASAGNE, 23

Eigentlich wird nicht auf Drogen getestet wenn das Blut nur auf Krankheiten untersucht werden soll.

Antwort
von AnReRa, 20

Die Frage ist, warum das Blut untersucht wird.

Für eine MPU wird bspw. nach THC gesucht und das wird auch gemeldet.
Wenn es um die Vorbereitung zu einer OP geht, dann wird das vermutlich auch 'gefunden', wird aber nur im Narkosegespräch zur Sprache kommen.

Kommentar von GehwegDu ,

Okay mein Blut wird nur wegen Krankheiten untersucht

Kommentar von AnReRa ,

Dann wird da kein Drogenscreening stattfinden.
Aber tu dir selbst einen Gefallen und lass Dich bezüglich Deiner 'Sucht' behandeln ...

Kommentar von GehwegDu ,

Ich bin nicht süchtig Und weed macht auch nicht süchtig

Kommentar von AnReRa ,

Dann lass Dich mal vom Arzt aufklären.

Es ist ein weitverbreiteter Irrtum anzunehmen, Sucht sei ein körperliches Phänomen, während unter Abhängigkeit ein psychischer Zustand zu verstehen sei. In Wahrheit ist es genau umgekehrt.
Als Sucht bezeichnet man ein zwanghaftes Verhalten, das eine Person dazu treibt, immer wieder dem unwiderstehlichen Verlangen nach einem spezifischen Reiz nachzugeben, ungeachtet der negativen Auswirkungen auf die normale“ Lebensweise

[...]

Abhängigkeit bezieht sich auf einen physiologischen Zustand, in dem eine
Person ohne den Konsum der Substanz weder in der Lage ist, normal zu
funktionieren noch den Konsum der besagten Substanz ohne schädliche
Auswirkungen einzustellen („Entzug“). Möglich ist außerdem, dass die
Toleranzgrenze eines Konsumenten bezüglich der Substanz langfristig
steigt, weshalb er immer höhere Dosen benötigt, um denselben Effekt wie
zu Anfang zu erzielen.

Also, warum nimmst Du das Zeug wenn Du es doch gar nicht 'brauchst' ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten