Frage von birgit2765, 146

Thailand ( Koh Samui ) im Juli - Erfahrungen?

Ich plane einen Urlaub für nächstes Jahr im Sommer. Es sollte nach Thailand gehen. Ich habe jedoch von schlechtem Wetter, als auch von gutem Wetter gelesen. Ich habe gelesen, dass Koh Samui trocken bleiben würde. Hat jemand von euch Erfahrung und kann mir etwas dazu erzählen ? Und kann man in das Wasser gehen oder sind jeden Tag gefährliche Strömungen vorhanden? Wie sieht es an der Westküste aus? Hier wird noch öfter von Strömungen geschrieben. Ist Thailand überhaupt ein Ziel im Sommer ?
Über Erfahrungen bin ich dankbar.

Antwort
von clemensw, 99

Etwa Ende Juli beginnt im Gold von Thailand die Regenzeit - wobei mit wirklich heftigen Regenfällen meist erst im Oktober / November zu rechnen ist.

Eine grobe Zeittafel findest du hier: http://www.thaizeit.de/thailand-ratgeber/wetter/regenzeit.html

Ist natürlich keine Garantie auf schönes Wetter :-)

Strömungen gibt ea kaum, gefährlich wird es aber bei stärkerem Wind. Da sollte man den gesunden Menschenverstand einschalten und nicht weit raus schwimmen.

Die Westküste ist aber mMn die hässlichste Seite von Koh Samui. Nathon hat keinen schönen Strand. Ich würde dir eher den Norden bei Mae Nam oder ein Resort ganz im Süden empfehlen (auf keinen Fall Chaweng oder Lamai - es sei denn du stehst auf touristisch überlaufen und jeden Tag Party bis 4 Uhr morgens).

Noch Fragen?

Kommentar von birgit2765 ,

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Party und Touristen überfüllte Orte würde ich eher meiden. Mich interessiert die Kultur und die schönen Tempel, als auch die wundervolle Landschaft wie man sie auf Bildern sieht. Kann man an diesen Felsen auch Schnorcheln oder ist dass gefährlich ?
Ich bin mir insgesamt noch unschlüssig ob ich das Wetterrisiko in Kauf nehmen sollte.

Antwort
von TJTravelDe, 87

Hallo, vor der Regenzeit hätte ich keine Angst, grade im Juli nicht. In der Regel ist es im Oktober rund um die Vollmondtage am schlimmsten, sagen jedenfalls die Thais. Und ich muss sagen, wir waren einmal im Oktober zur Fullmoonparty auf Koh Phangan und auch ein paar Tage auf Samui, es regnete wirklich sehr oft, aber auch nicht unerträglich, wie wir es von zu Hause kennen. Meist sind es 1 - 3 starke Regengüsse, so dass alles unter Wasser steht, man ist innerhalb von Sekunden nass. Aber das ganze dann bei 30°C, das ist schon ein Erlebnis. Dauerregen ist wirklich sehr selten. Zuletzt waren wir letztes Jahr Anfang September dort, wir hatten nicht einen Tag Regen. Der Golf von Thailand hat da einen kleinen Sonderstatus, da er durch die Berge (für einen Bayern oder Österreicher sind es keine Berge) auf dem Festland etwas vom Südwestmonsun abgeschirmt wird.

Von gefährlichen Strömungen in Strandnähe kann ich nicht berichten, es kommt jedoch vor, dass bei Sturm oder schlechtem Wetter nicht einmal mehr die Ausflugsboote in Richtung Ang Thong Marine Nationalpark abfahren, dann sollte man es vielleicht auch vermeiden, in das Wasser zu gehen. 

Falls ihr noch mehr Tipps benötigt, zu Koh Samui oder zur Reiseplanung, schaut einmal auf unsere Seite.

Liebe Grüße, TJ-Travel

Kommentar von birgit2765 ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Kommentar von TJTravelDe ,

Sehr gerne :-)

Antwort
von pluggy, 83

Geh mal auf   www.wetteronline.de  und dort auf Rueckblick. Da bekommst du die Wetterdaten der vergangen Jahre. Die Aussage von Touristen sind nur bedingt brauchbar, der eine hat Regen bei seinem Aufenthalt erlebt und warnt, der andere nur Sonne und ist begeistert. Koh Samui ist eine schoene Insel und nur in der Hochsaison  - Winter in Deutschland - ueberlaufen. Thailand ist auch im deutschen Sommer ein wunderschoenes Reiseziel. Studiere die unterschiedlichen Zielgebiet, denn von einem einheitlichen Thailand-Wetter kann man nicht reden. Thailand ist von Nord nach Sued ca. 2000 km lang. Entsprechend unterschiedlich ist das Wetter. Ich lebe in und schreibe aus Thailand....und das seit 10 Jahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten