Frage von xXMxkaxlXx, 42

Thai Stil oder Boxerstellung?

hatte mehrere kämpfe so 3-4, und habe gemerkt dass ich wenig schläge abbekomme ( gut ausweichen, konter hinterher ) und wollte mal fragen ob die thaistellung sich dann trotzdem lohnt auch wenn man nicht viel abbekommt und ich auch alles blocken kann in boxerstellung.

Antwort
von Mondmayer, 21

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie die klassisische Boxerstellung aussieht. Der Unterschied wird nur marginal sein. Egal was wir machen, ich stehe immer in gebeugter Haltung, komplett nach vorne gerichtet mit dem rechten Fuß 45° nach außen.

Jedenfalls ist laut unserem Trainer die Boxerstellung eher ungeeignet zum Kampf, weil sie nicht so gut geeignet ist Lowkicks abzufangen und wenn man getroffen wird die Beine zu stark nach innen gebogen werden.

Im Muay Thai kannst du nicht so rumhüpfen wie im Boxen, weil du sonst gefegt wirst. Du solltest im Thaiboxen auch - im Gegensatz zum Boxen - größere Schritte machen, weil du bei vielen kleinen Schritten ebenfalls gefegt wirst.

Die Parallelstellung der Füße - welche ein schnelles Vorwärtsschreiten - erlaubt ist meiner Meinung nach mehr als nur ungünstig, da du da einfach viel zu wenig stabilität hast. Da finde ich die 45° und die 90° Stellung besser.

Aber im Grunde genommen ist im Kampfsport alles erlaubt, solange du die Konsequenzen kennst und dir der Risiken bewusst bist. Du solltest halt (zumindest meiner Meinung nach) herausfinden ob du damit klar kommst, wenn deine Beine ständig durch Lowkicks bearbeitet werden und vor allem was passiert, wenn es dir nicht gelingt abzuwehren.

Viele Kämpfer schlagen dich zuerst mittels eines Hakens und dann treten sie erst auf dein Bein. Dadurch wird der Abwehrreflex überbrückt.

Kommentar von xXMxkaxlXx ,

dankesehr für die antwort ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community