Frage von kleckshexe, 154

Textilien aus Dänemark bestellt - Zoll?

Hallo,

ich habe im Internet Klamotten (Unterwäsche/Bikinis) aus einem dänischen Shop bestellt. Nun liegt mein Paket beim Zoll und mir wird gesagt, dass Zoll sowie Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten ist.

Nun ist das Paket doch aber innerhalb der EU versendet und die Mehrwertsteuer ist bereits bezahlt (ich habe dem Zollbeamten alles per Mail zukommen lassen).

Unterliegen Klamotten aus Dänemark tatsächlich um Einfuhrabgabenpflichtige Ware? Auf der Internetpräsenz vom Zoll finde ich unter Abgabenpflichtigen Waren nur was wie Tabak, Kaffee etc. Textilien sind da eindeutig nicht dabei.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.

Es handelt sich insgesamt, also inkl. Steuern um einen Warenwert von ca. 255,-€.

Sollte ich nämlich tatsächlich Zoll und Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen würde ich das Paket nicht abholen, sondern an den Absender zurückgehen lassen, da ja sowieso einiges zurückgehen würde und mir das den Aufwand und den Preis dann einfach nicht wert wäre - zumal ich zum betreffenden Zollamt ca. jeweils 30 Minuten Autofahrt habe, die dann mindestens 4x auf mich zukommen würden (2x hin und zurück).

Vielen Dank schonmal

Antwort
von Hexe121967, 105

wenn du das paket nicht innerhalb einer bestimmten frist auslöst, geht das zurück an den absender. du solltest dir die mühe machen und mal zum zollamt hinfahren und das ganze klären. das der shop in dänemark ist, heisst nicht unbedingt das die ware auch aus dänemark kommt. was steht denn genau auf der warenrechnung?

Kommentar von kleckshexe ,

Auf der Rechnung steht sogar Hamburg. Laut Paketverfolgung wurde das Paket auch aus Dänemark verschickt, laut Zollbeamten stammt die Ware aber aus einem Drittland (woher der das wissen will, weiß ich nicht, da er das Paket ja nur in meinem Beisein öffnen darf)

Kommentar von Hexe121967 ,

auf der zollinhaltserklärung müsste drauf stehen woher die ware kommt. daran sieht der beamte das. fahr einfach mal hin zum zoll und kläre das vor ort. ohne die rechnung und die angaben auf dem paket zu sehen, kann ich dir leider nicht wirklich weiterhelfen.

Kommentar von kleckshexe ,

Gut, die Zollinhaltserklärung kenn ich ja nun nicht. Ich finde es nur ein wenig komisch, dass dann auf der Ersatz-Zollinhaltserklärung, die ich vom Zollamt bekommen habe (und zur Verzollung mitbringen soll), nicht vermerkt wurde, woher die Ware stammt. Es gibt ja extra ein Feld "Ursprungsland der Ware"...ich werde das Paket unter den Voraussetzungen - das Zollamt liegt wie gesagt, nicht gerade nebenan - wohl nicht abholen!

Kommentar von Hexe121967 ,

ersatzzollinhaltserklärung?  ok, dann wurde das paket nicht ordnungsgemäß vom absender aufgegeben. dementsprechend geht der zoll erstmal vom schlechtesten aus. und das ist eben "paket aus einem drittland und zollpflichtig". fahr hin, nimm die warenrechnung mit und prüf das vor ort.

Antwort
von DrStrosmajer, 98

Ein Paket, das in Dänemark aufgegeben wurde, landet gar nicht erst beim Zoll, sondern wird ohne Umwege an den Empfänger geliefert.

Somit ist zu vermuten, daß der Verkäufer zwar in Dänemark sitzt, die Ware aber aus einem Nicht-EU-Land versandt wurde und demzufolge beim Zoll aufgelaufen ist.

Dir wird nichts anderes übrigbleiben, als zum Zollamt zu fahren und das Paket im Beisein eines Zöllners zu öffnen.

Nimm Dir sämtlichen Schriftverkehr zum Kauf der Ware und auch einen Zahlungsnachweis (Kreditkartenabrechnung, Paypal-Abrechnung, Kontoauszug) sowie Deine EC-Karte oder Bargeld zum Bezahlen der Einfuhrabgaben mit.

Kommentar von kleckshexe ,

Nein, das Paket wurde in Dänemark versandt. Ich habe dem Beamten bereits alles per Mail (auf sein Anraten) zukommen lassen, inkl. Rechnung und Paketverfolgungsnummer. Er kann also einsehen, dass das Paket aus Dänemark stammt.

Kommentar von DrStrosmajer ,

Hmm, es ist zwar eher unwahrscheinlich, aber möglichwerweise wurde die Ware von einem dänischen Zollausschlußgebiet aus versandt: Grönland oder Färöer-Inseln.

Diese Inseln gehören zwar zu Dänemark, jedoch nicht zum Zollgebiet der EU, d.h. Waren von dort werden als Einfuhren betrachtet und sind somit einfuhrabgabenpflichtig.

Antwort
von rolfzuhause, 88

Du hast es vielleicht in einem dänischen Shop bestellt, geliefert wurde es aber eventuell aus China. Dann ist noch alles zu bezahlen: Zoll, Einfuhrumsatzsteuer. Da hättest du dich besser vorher mal schlau gemacht.

Kommentar von kleckshexe ,

"Da hättest du dich besser vorher mal schlau gemacht." Ja nee, super. Der Shop hat eine deutsche Präsenz, mit deutscher Adresse und keinem Hinweis darauf, dass aus Dänemark versendet wird. Und ja, es wurde aus Dänemark versendet, nicht aus China. Auf der Zollerklärung steht sogar Herkunftsland Dänemark. Und der Rechnung kann man entnehmen, dass Mehrwertsteuer bereits entrichtet wurde. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer fallen ja nur bei Einfuhr in die EU an. Die Ware war aber bereits in der EU und wurde auch innerhalb der EU verschickt. Mit ist schleierhaft, wie der Zollbeamte auf die Idee kommt, es handele sich um Ware, die von außerhalb der EU kommt...aber egal, ich hatte extra geschrieben, dass das Paket INNERHALB der EU verschickt wurde.

Kommentar von rolfzuhause ,

Der Shop hat eine deutsche Präsenz, mit deutscher Adresse und keinem Hinweis darauf, dass aus Dänemark versendet wird. 




Offensichtlich bist du ziemlich verwirrt, wenn du in deiner Frage schreibst, dass du die Ware in Dänemark bestellt hast.

Du solltest das Kleingedruckte des Herstellers lesen. Dort steht drin, woher die Ware kommt.




Kommentar von kleckshexe ,

Nein, ich bin nicht verwirrt. Ich habe dir lediglich geantwortet, dass die Ware keinesfalls aus einem Drittland verschickt wurde und dass dein Hinweis mich vorher schlau zu machen recht wenig hilft. Zur Aufklärung - ich habe mich vorher schlau gemacht: dänischer Shop, aber mit deutscher Präsenz. Letztendlich wurde aus Dänemark versendet - kein Hinweis auf Drittländer vom Hersteller! Dass ich die Ware in Dänemark bestellt habe stimmt ja im Endeffekt und nur diese Info ist doch für die eigentliche Fragestellung nötig - nämlich die Frage nach Zoll und Einfuhrumsatzsteuer bei Warenversand INNERHALB der EU. Das war eindeutig formuliert.

Antwort
von meini77, 77

Dänemark ist EU-Mitglied. Demnach sind weder Zölle noch Steuern zu entrichten.

Ruf' am Besten nochmal beim Zollamt an und bitte den Beamten (unter Angabe der PÜB-Nummer) Dir zu sagen, welches Versandland auf dem Paket steht. Bestätigt er, daß das Abgangsland Dänemark ist, sollte er eigentlich selbst drauf kommen.

Vermutlich wird er Dir aber mitteilen, daß das Paket aus einem Drittland versandt wurde. Dann kannst Du ihm (wenn Du dies möchtest) sagen, daß Du das Paket nicht annimmst.

Kommentar von kleckshexe ,

Hab da schon 2x angerufen. Er bestätigt, dass das Versandland Dänemark ist. Deswegen sollte ich die Rechnung und die Paketverfolgungsnummer per Mail schicken - woraufhin er mir mitteilte: "nach meinen Feststellungen handelt es sich bei der Ware im Paket um einfuhrabgabenpflichtige Ware.
Das heißt, dass diese Ware noch nicht in den zollrechtlich freien Verkehr überführt wurde und somit Zoll- und Einfuhrumsatzsteuerpflichtig ist.
Derartige Waren können auch von Versendern innerhalb der Europäische Union versandt werden."

Hab da schon 2x angerufen. Er bestätigt, dass das Versandland Dänemark ist. Deswegen sollte ich die Rechnung und die Paketverfolgungsnummer per Mail schicken - woraufhin er mir mitteilte: 

"nach meinen Feststellungen handelt es sich bei der Ware im Paket um einfuhrabgabenpflichtige Ware.
Das heißt, dass diese Ware noch nicht in den zollrechtlich freien Verkehr überführt wurde und somit Zoll- und Einfuhrumsatzsteuerpflichtig ist.
Derartige Waren können auch von Versendern innerhalb der Europäische Union versandt werden."

Wie er auf die Idee kommt, kann er mir leider nicht sagen, also werde ich das Paket nicht abholen (wie gesagt, ich müsste mindestens 120km Fahrt auf mich nehmen und zusätzliche 130,-€ zahlen, wenn es stimmt, und dann die 120km nochmal fahren, wenn ich wegen einer Retourei irgendwas erstattet haben möchte von meinen Abgaben) Einfach zu viel Aufwand für ein vermeintlich aus der EU stammendes Paket!

Kommentar von meini77 ,

ha, was sehr schräg, aber möglich wäre:

Die Ware wurde aus einem Drittland (z.B. China) nach Dänemark verschickt, dort aber nicht zoll- und steuerrechtlich behandelt (also nicht in die EU eingeführt) und anschließend zu Dir weiterversandt.

Das wäre wie gesagt möglich und ungewöhnlich.

In diesem Fall würde ich mal den Verkäufer bzw. die Dependance in Deutschland kontaktieren, ob sie denn eigentlich einen Knall haben.

Antwort
von Kuestenflieger, 58

wieso fahren sie zweimal , um einmal etwas zu holen ?

nehmen sie kontakt mit dem versender auf, der hätte ja den EU einfuhrzoll in DK entrichten müssen .  dann wäre es für sie ein übliches inner EU paket.

[ zoll-herkunfterkennung ? einfach weil der originalkarton des erstellers aus fernost nur einen anderen aufkleber bekam.)

Kommentar von kleckshexe ,

Für gewöhnlich muss man ja hinfahren und wieder zurückfahren. Und wenn ich eine Erstattung möchte, weil ich etwas zurückgesendet habe, muss ich auch wieder hinfahren und wieder zurückfahren. Ich muss also die 30 minütige Fahrt 4x machen!

Kommentar von Kuestenflieger ,

auch die bundesbehörde hat giro-verkehr

Antwort
von Kuestenflieger, 67

steuer in dk 25%   in D  19%  , also gibt es 6% erstattung .  denk mal so !

Kommentar von kleckshexe ,

Nein, der Zollbeamte ist ja der Meinung, dass trotz Versand aus Dänemark, die Ware aus einem Drittland stammt und ich deswegen die 12% Zoll und die 19% Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten habe. Da gibt es keine Erstattung. Ich hatte nur die 19% Mehrwertsteuer bezahlt, da der Shop auch einen deutschen Sitz hat inklusive deutscher Steuer-ID.

Kommentar von meini77 ,

Blödsinn. Der Deutsche Zoll wird einen Teufel tun und Dänische MwSt erstatten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community