textgebundene erörterung-lehrerin erklärt es falsch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ihr erörtert ein Problem, setzt euch mit diesem Problem argumentativ auseinander. Dazu bekommt ihr einen Text, die Argumente des Textes bzw. des Autors gebt ihr wieder in einem einleitenden Teil wieder.

Im Hauptteil sollte man zunächst klären, inwieweit die Argumentation des Verfassers zutrifft bzw. wo sie angreifbar ist. Dazu sind entsprechende Begründungen erforderlich.

Dann erweitert man die Argumentation durch eigene Argumente, sofern das noch möglich ist.  

Es geht dabei nicht um Empfindungen, sondern um Argumente, die der Lösung eines Problems dienen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn mit euch los? Habt ihr alle zusammen Zahnschmerzen, Husten, Mandelentzündung - kurzum, seid ihr alle krank und könnt nicht sprechen?

Eine intakte Klasse hat einen Klassensprecher, der sich dann meldet und erklärt, dass alle dieses und jenes und vor allem solches nicht verstanden hätten.

Gibt es keinen Sprecher, wird doch wohl jemand von euch in der Lage sein, dieses Problem zu formulieren. Kaarooo, richte dich doch bitte schon mal drauf ein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr schreibt die Arbeit ganz genau so, wie die Lehrerin es gesagt hat.

Zensuren gibt es nämlich für das, was im Unterricht dran war und nicht für das, was ihr aus dem Netz habt!

Sagt ihr, dass ihr nicht sicher seid, was sie meint.

Sie soll es bitte so erklären, dass ihr es kapiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaarooo
19.10.2016, 20:32

die frage ist wie wenn sie es uns 5 mal erklärt und jedes mal anders

0

Wie der Name sagt: man erörtert einen Text. Ich nehme an, eure Lehrerin hat euch einen Text gegeben, den ihr erörtern sollt. Ich das so zutreffend?

Dann beschreibt man halt, wer der Autor des Textes ist, was das Thema ist, und was seine Thesen sind. Dann kann man noch etwas zu dem sprachlichen Stil schreiben. Schließlich darf man auch noch seine eigene Meinung dazu schreiben.

Was hat sie (eure Lehrerin) denn gesagt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaarooo
19.10.2016, 21:09

Angeblich müssen wir in die einletung schon die thesen/argumente/fakten reinschreiben also am besten mit beispiel und halt das übliche,  also autor,...  

Und in den hauptteil nochmal nur diesmal mit eigener meinung und wieso wir so empfinden.  Außerden gibt es keinen echten schluss.  

Wir haben bis letzten freitag die dialektische erörterung wiederholt und bis jetzt noch nie eine textgebundene geschrieben und deutsch haben wir erst am freitag wieder und da schreiben wir die arbeit

0