Textaufgabe Mathematik,klauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nimm dir zur Veranschaulichung mal folgendes Szenario:

1000 Menschen begehen 1000 Diebstähle.

-->  88 Männer begehen 280 Diebstähle

--> 912 Frauen begehen 720 Diebstähle

Jeder Mann begeht damit in unserem Szenario durchschnittlich 

280/88 = 3,1818 Diebstähle.

Jede Frau begeht in dem Beispiel durchschnittlich 

720/912 = 0,7895 Diebstähle.

Jetzt kannst du die Zahlen miteinander vergleichen, indem du sie teilst:

3,1818 / 0,7895 = 4,0301

--> Männer begehen etwa 4 mal mehr Diebstähle als Frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

28/100 = 7/25               72/100 = 18/25
88/1000 = 11/250         9912/1000 = 239/250

Nun musst du den Kehrwert der Menge an Menschen bilden, denn es gilt ja:
Je mehr Menschen eine gewisse Prozentzahl Verbrechen begangen haben, desto weniger oft begeht jeder einzelne eine Straftat. 

Also (7/25)*(250/11)    (18/25)*(250/239)

Also: Männer 1750/275   Frauen  4500/ 5975 

Jetzt hast du dein Verhältnis, ausrechnen mag ich's nicht mehr aber grob geschätzt 6-1 

Achso, ich bin mir überhaupt gar nicht sicher, ob meine Berechnungsmethode stimmt. 
Ist nur mein Ansatz, wie ich versuchen würde das ganze zu lösen aber hab ich nie so gelernt, nur versucht logisch zu denken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas711
30.09.2016, 15:51

88/1000 = 11/250 

Das passt so natürlich nicht, wie du wahrscheinlich selbst schon siehst...

1

Hallo,

um aus diesen Angaben etwas Gescheites (oder bloß sinnvolles) zu machen, müsste man mehr wissen.

Handelt es sich um Diebstähle innerhalb einer geschlossenen Gruppe, in der (nur) 8.8% Männer und 91.2% Frauen (von Kindern sehen wir mal ab) vorhanden sind ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?