Frage von httpdenise, 48

Teures Rennrad gestohlen worden,wie ist da zu helfen?

Mir wurde soeben mein Fahrrad gestohlen.Es war auch kein billiges um die 1000€ eine Mischung aus Rennrad und Mountainbike.Angeschlossen hatte ich es an diesen großen eckigen Stangen am Hauptbahnhof wo es jeder abschließt.Man geht zur Schule/Arbeit kommt zurück und dann auf einmal ist es weg.Ja,es war abgeschlossen und gut verriegelt. Ein halbes Jahr lang ist nichts vorgefallen.Noch nie ist mir sowas passiert.Leider hatte es auch keine Versicherung oder so..diese ganzen Ersparnisse die da drin gesteckt haben..einfach weg.(Irgendwie verstehe ich mansche Menschen nicht) :€ Meine Frage an euch: Was soll ich tun? Danke im Voraus

Antwort
von apachy, 30

Ein Neues kaufen? Letztlich ist kein Schloss sicher. Schlösser sollen die Diebe nur ein wenig hinhalten, in 2-3 Minuten ist aber jedes Schloss auf. Ziel des Schloss ist es also, den Dieb das Gefühl zu geben, dass er nicht in 30 Sekunden vom Rad weg ist und die Chance erwischt zu werden zu hoch ist.

Kurz teure Räder nur drin stehen haben bzw. dort wo man sie im Blick hat. Für die Stadt und solange Standzeiten bietet sich da eine sogenannte Stadtschla.. an, sprich ein billiges gebrauchtes Fahrrad vom Flohmarkt oder von Ebay, sprich ein Zweitrad.

Beim teuren Rad kann natürlich eine Versicherung helfen aber die kostet auch und den Ärger hat man trotzdem.

Kannst es nun natürlich der Polizei melden aber das bringt i.d.R. auch nix.

Antwort
von Zamon, 24

Bei der Polizei melden sollte man es auf jeden Fall. Auch wenn man es nicht unbedingt zurück bekommt. Sobald du dein Fahrrad dann auf irgendeiner Verkaufsplattform (Ebay, Zeitungen, Flohmärkte etc.) wiederfindest, und du es eindeutig indentifizieren kannst, kannst du es dann mit Hilfe der Polizei wiederbekommen. Ohne Diebstahlanzeige geht das nicht.

Zum eindeutigen Identifizieren möglichst viele Informationen angeben: Farbe, Typ und Hersteller sind nur die Basics. Anbauteile (Schaltgruppe, Gabel,  Vorbau, Lenker, Sattel, Schutzbleche, Licht etc. möglichst mit Hersteller und Modell), Rahmennummer, Macken/Kratzer usw.

Außerdem gibt es auch viele Fälle, bei denen die Polizei zwar wahrscheinliche Hehlerware findet, die Diebstähle aber nicht angezeigt wurden und die Fahrräder somit nicht zugeordnet werden können -> Der Dieb behält die Ware und wird freigesprochen.

Neues Fahrrad Codieren (Hilft bei der eindeutigen Zuordnung), ein Billigfahrrad für Stadtfahrten anschaffen und teure wenn möglich z.B. in Fahrradparkhäusern abstellen.


Antwort
von lonewulf86, 35

Polizei melden und Verlust verkraften... Denn die Wahrscheinlichkeit für den 6er im Lotto ist größer, als dein Rad zurück zu bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community