Frage von Schneeelf, 70

Testshooting mit oder ohne Vertrag?

Hallo Zusammen,

Ich bin seit noch nicht allzu langer Zeit bei einer Modelagentur unter Vertrag, die eigentlich auch nicht unseriös sein soll. Um meine Sedcard und mein Modelook zu erstellen, werde ich nach und nach Testshoortings machen.

Im Internet (...) hab ich gelesen, dass bei Testshootings sowohl von den Fotografen als auch von den Models ein Vertrag unterschrieben werden muss. Mein Agent meint aber, dass ich sowas auf keinen Fall machen soll, der Fotograf will sich dadurch nur die Rechte am Bild sichern... Er meint, dass die Rechtslage geregelt ist, wenn niemand irgendetwas unterschreibt und dadurch beide die Bilder nur zum Eigennutzen und Selbstpräsentation nutzen dürfen. Er will also, dass ich das Shooting nur mach solang ich keinen Vertrag unterschreibe. Ist denn dann die Rechtslage überhaupt geklärt? 

Was meint ihr dazu? Bin mir echt unsicher und freu mich über jede Antwort!! :)

Antwort
von SuPerGirLs2000, 18

Ich gehe mal davon aus, dass die Agentur das mit dem Fotografen geklärt hat.

Du hast einen Vertrag mit der Agentur und die hat wahrscheinlich einen mit dem Fotografen. Der Fotograf hat ursprünglich das Urheberrecht und du das Persönlichkeitsrecht an den Bildern, dass heißt ohne besondere Abmachungen (Vertrag!) darf keiner der Parteien etwas mit den Bilder öffentlich tun. Da die Bilder aber für deine Setcard sein sollen, wird die Agentur das mit dem Fotografen geklärt haben, dass sie die Bilder dafür benutzen dürfen. Wahrscheinlich bekommt der Fotograf auch Geld von der Agentur, da er ja seine Urheberrechte verkauft. Da die Agentur aber vorerst in dich investiert, musst du dir darum keine Sorgen machen sofern die Agentur seriös ist. 

Das ist dann wahrscheinlich auch der Grund, warum sie nicht wollen, dass du einen Vertrag abschließt - sie haben schon einen ;)

Wie sWeEtAnKa98 ja schon gesagt hat, solltest du also das befolgen, was deine Agentur dir sagt.

Antwort
von migebuff, 17

Kein seriöser Fotograf würde sich auf so eine Sache ohne Vertrag einlassen. Was hätte er denn davon? Sinn und Zweck eines TFP-Shootings ist, dass beide etwas davon haben - du bekommst die Nutzungsrechte an den Bildern, im Gegenzug darf der Fotograf die Bilder z.B. für Werbezwecke nutzen.

Ohne Vertrag ist das schlichtweg unmöglich, da du die Bilder aufgrund des Urheberrechts nur privat nutzen darfst, während der Fotograf sie aufgrund deines Persönlichkeitsrechts ebenfalls nicht öffentlich verwenden darf. Der Fotograf zahlt hier drauf, er investiert Arbeitszeit für Fotografieren und Nachbearbeitung, obwohl er nicht das Geringste davon hat - das ergibt keinen Sinn.

Antwort
von Tiegermann, 39

In dem Vertrag sollte es auschließlich um die Nutzung der Bilder gehen. Das ist normal, falls der Fotograf die verwendne will. Solange das keine Nackideis sind und du als "Model" ja eh mi Fotos von dir in die Öffentlichkeit willst, ist das ja auch kein Problem. Kostenlose Bilder bekommen ist ja gut, wichtig ist nur, dass du sie auch nutzen kannst.

Wenn er die Bilder verwendne will dafür, dass er dich kostenlos ablichtet, klingt das nach fairem Deal für mich.

Kommentar von Schneeelf ,

Ja, das ist ja auch gar nicht wirklich das Problem.. Ich würde das ja auch unterschreiben, aber meine Agentur sagt, dass ich das shooting nur machen darf solang ich KEINEN Vertrag unterschreibe. Weißt du ob da dann das Recht am Bild trotzdem irgendwie geregelt ist, also ohne Vertrag? Danke :) 

Kommentar von Tiegermann ,

Ohne Vertrag hat der Fotograf keine Rechte, außer er hat was mit der Agentur geregelt. Du hast das recht am eigenen Bild und solange du es nicht abtritts, darf er die Bilder nicht verwenden, zumindest nicht kommerziell oder auf öffentlich zugänglichen Seiten, wie seiner Homepage.

Kommentar von sWeEtAnKa98 ,

wichtig ist nur, dass du sie auch nutzen kannst.

Kann sie nicht. Kann sie nur privat anschauen ohne Vertrag. Was hat sie davon?? An die Öffentlichkeit darf sie damit nicht.

Kommentar von Schneeelf ,

Das heißt ich dürfte sie nicht benutzen um mein Modelbook zu erweitern?? 

Antwort
von sWeEtAnKa98, 42

Der Fotograf für Testshooting wird dir normal von der Agentur vermittelt und da regelt die Agentur alles also muss die Agentur dir nicht abraten denn sie managt das ja. Mit Fotograf unterschreibst du nur was auch Vertrag wo es um Bildrechte geht wenn es außerhalb der Agentur läuft und da kannst du dich von deiner Agentur beraten lassen. Zeig deiner Agentur den Vertrag mit dem Fotografen und die Agentur sagt dir ob du das machen sollst. Was deine Agentur dann sagt solltest du befolgen.

Kommentar von Schneeelf ,

Danke für die Antwort! :) Der Fotograf wurde mir nicht über die Agentur vermittelt. Ich hab denen den Vertrag gezeigt und die haben gesagt, dass ich das nicht unterschrieben soll und ihn bitten soll, den Shoot ohne Vertrag durchzuführen. Damit ist der Fotograf auch einverstanden. Ich bin mir nur sehr unsicher, weil dann ist die Rechtslage ja gar nicht geregelt oder? 

Kommentar von sWeEtAnKa98 ,

Ich hab das jetzt erst richtig gesehn:

Er meint, dass die Rechtslage geregelt ist, wenn niemand irgendetwas unterschreibt und dadurch beide die Bilder nur zum Eigennutzen und Selbstpräsentation nutzen dürfen.

Das ist richtig. Aber warum macht der Fotograf dann die Bilder? Nur zum Anschaun? Also deine Agentur versteh ich jetzt aber den Fotograf nicht. Er hat Aufwand für nichts?? Umgekehrt auch, du darfst dir die Bilder nur selbst anschaun ohne Vertrag also auch z. B. nicht auf fb ausstellen. Also warum machst du das dann? Mein Vorschlag: Frag den Fotograf ob er 500 Euro für private Bilder von dir zahlt, lass dich auf 300 runter handeln aber nicht weniger. Du hast nichts von den Bildern sonst.

Kommentar von Schneeelf ,

Ich möchte die Fotos gerne für mein Modelbook bzw. Sedcard verwenden, es geht mir gerad gar nicht darum was zu verdienen.. Darf ich das nicht ganz ohne Vertrag, also zur Selbstpräsentation benutzen? Weil dann ergibt das von meinem Agent ja wieder keine Sinn... 

Kommentar von sWeEtAnKa98 ,

Wenn du die Sedcard veröffentlichst, also z. B. in fb oder auf deiner eigenen Seite, dann darfst du das nur, wenn du vertraglich(!) die Rechte dazu hast, vom Fotograf. Wie es beim Modelbook ist, wenn du das nur zum Vorstellen verwendest, weiß ich nicht. Allgemein ist es so, dass du ohne Vertrag die Bilder nur "haben" darfst, aber nicht "ausstellen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community