Frage von RoXoR987, 25

Testosteron als (Anti-)wachatumshormon?

Hallo, ich habe letztens gelesen, das Testosteron das längenwachstum kontrolliert und bei mangel im Jugendlichen alter zu Riesemwuchs kommen kann. Stimmt das ?

Antwort
von chog77, 14

Hat dein kleiner Freund schon angefangen zu funktionieren?

Ja, dann musst du dir um Testosteronmangel keine Sorgen machen - das würde mit zu wenig Testosteron auch nicht funktionieren.

In der Tat  sind Testosteron und das Wachstumshormon Somatropin miteinander verknüpft, allerdings bewirkt Testosteronmangel keinen Riesenwuchs, sondern das Gegenteil. Die Eiweißsynthese die für den Muskelwachstum zuständig ist, funktioniert dann auch nicht richtig und man wächst langsamer oder gar nicht.

http://www.porst-hamburg.de/spezielle-andrologie/wachstumshormon.html

Kommentar von RoXoR987 ,

Aber wie erklärst du dir dann das z.B. beim Klinfelter syndrom betroffene deutlich größer werden mind. 10 cm, als der Durchschnitt ?

Kommentar von chog77 ,

Das Klinefelder Syndrom ist eine Chromosomenaberration, sprich das Geschlechtschromosom ist dreimal vorhanden - also XXY, die noch viele andere Symptome hat als reiner Testosteronmangel.  Du kannst hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Antwort
von voayager, 10

Ja, das stimmt, es gibt z.B. den Begriff Riesen-Eunuchismus. Wer viel Testosteron hat, bei dem schließt sich die Eiphyse in den Knochenenden früher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community