Testkauf ...wie wird der bewertet?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Natürlich bist du durchgefallen. Wäre es ein Kunde wäre dieser mit einer Gratis-Tüte aus dem Laden gegangen.  Es wird von dir erwartet das du deinen Job richtig machst. Dazu gehört auch richtiges kassieren. An der Kasse entstehen für den Markt ein haufen Verluste weil die Kassierer oftmals nicht auf Zack sind...Und das schöne an der Geschichte ist das oftmals nicht der Kassierer den Einlauf kriegt sondern dein Chef. Dieser ist für den Markt und die Zahlen verantwortlich. Entstehen durch solche Kassierfehler Verluste fallen sie auf ihn und seine Inventuren zurück. Er kriegt von seinen Vorgesetzten den Kopf gewaschen, er ist im Zweifel derjenige der die Konsequenzen spürt.

Bei Trainingskäufen durch Mitarbeiter verstehe ich ohnehin nicht wie man durchrasseln kann. Man weiß doch das dieser Mensch zum Filialpersonal gehört und da sollte man schon drauf schließen können das man womöglich geprüft wird. Aber auch bei Testkäufen von Außerhalb oder beim normalen Kassieren sollte man solche Geschichten eigentlich innerhalb kürzester Zeit vermeiden können.

Keiner erwartet das du mit Röntgenblick die Kaugummipackung in seiner linken Hosentasche siehst. Aber Einkaufswagen/Handontrolle sollte wohl drin sein. Ebenso wie Artikel richtig erfassen, sei es O/G oder Pfand...

Solltest du mehrfach durch Testkäufe durchrasseln kanns natürlich auch vorkommen das Gespräche stattfinden mit deinen Vorgesetzten, ggf. Nachschulung bishin zur Kündigung.

Bezüglich der Kritieren so ist das Übersehen von Ware natürlich ein KO-Kriterium. Begrüssung oder Frage nach der Zahlart wäre da hingegen eher ein kleines Manko was je nach Unternehmen/Vorgesetzten recht locker gehandhabt wird. Ware übersehen geht aber gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?