testament, was geht - was geht nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bisschen wirr.
Was mir dazu einfällt ist - du brauchst eigentlich nur einen Notar zum Abwickeln - ansonsten vielleicht im Internet eine Anzeige starten was du suchst bzw verkaufen willst.

Ich schätze auf Leib- oder Zeitrente findet man auch Personen, welche sich auf den Kauf einlassen würden. Wichtig für dich ist schätze ich nur, daß du dich da gut absicherst und dir die Menschen gut ansiehst. Mitunter wirst du jahrelang mit denen im selben Haus wohnen müssen. Faktisch kauft man die Katze im Sack wenn man die Leute nicht schon ne Weile kennt. Das ist immer ein Risikospielchen.

Als Tip würde ich dir geben dich im Internet etwas umzusehen und Erfahrungsberichte zu lesen von Leuten, die das Thema bereits durch haben. Ich schätze man kann grade bei so etwas nie gut genug vorbereitet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
22.12.2015, 08:28

Trotz allem würde ich das Geld für eine Beratung beim Anwalt oder Notar ausgeben. Wie gesagt - das Risiko für dich ist hier nicht ohne.

0

hallo, vorab kann man ein haus in dem jemand außer mir lebenslanges wohnrecht hat verkaufen?

Das lebenslange Wohnrecht ist ja im Grundbuch eingetragen, alle Rechte und Pflichten gehen somit an den neuen Besitzer über. Ob eher ein lebenslanges Nießbrauchsrecht eingetragen werden soll undwas sonst wichtig ist, kann dir der Notar, den du dazu brauchst erläutern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Notar berät Sie im Zuge des Verkaufs. so entstehen Ihnen nur einmal Kosten. Je nach Verhandlung mit dem Käufer über den Preis, kann dieser die Kosten komplett übernehmen.

Schauen Sie in Ihre Freundschaftsbox auf GF, da erfahren Sie mehr!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crissy1949
27.12.2015, 22:45

wo finde ich  denn die freundschaftsbox?

0