Frage von GuangDong, 40

Testament Haus Nachfolger, was bedeutet das?

Hej ich habe mal eine Frage, und zwar stehe ich im Testament von meinem Onkel als Nachfolger für das Haus drinnen sowie meine Tante. Was bedeutet das? Meine Tante will andauernd das Haus verkaufen fragt mich ob ich einverstanden bin, dann aufeinmal meint sie sie muss mich doch nicht fragen. Dann meint sie, sie hat ihr Testament geändert somit ist das Testament meines verstorbenen Onkels nichtig. Das Haus will sie schon seit Jahren verkaufen macht es aber nicht , weil sie es vermutlcih nicht kann, ein Gutachter meinte zu ihr sie müsse mich fragen ob sie das Haus verkaufen kann. Das geht schon seit Jahren hin und her und es nervt einfach ich möchte nun endlich mal Klarheit haben, was bedeutet Nachfolger in einem Testament?

Antwort
von kabbes69, 17

Hier kann man wirklich nur spekulieren. Ein Gutachter macht in der Regel eine Grundbucheinsicht. Das lässt mich nun vermuten, dass dein Onkel und deine Tante ein Berliner Testament abgeschlossen hatten  und dich als Nacherben eingetragen haben. Beim Tod deines Onkels wurde evtl bereits der Nacherbvermerk ins Grundbuch eingetragen. Sollte es so sein, kann deine Tante dieses Testament  nicht mehr ändern. Wenn du dann dem Hausverkauf zustimmst, kommt das einer Erbausschlagung gleich. Nach der Theorie gibst du Erbe, wenn die Tante stirbt. Du solltest aber beim Tod deines Onkels vom Amtsgericht Unterlagen erhalten haben. Geh damit zu einem Notar oder zu einem Anwalt. 

Antwort
von sergius, 21

Ihre  Darstellung des Sachverhalts ist leider etwas dürftig.  Wenn ich ihn richtig verstehe, ist ihr Onkel verstorben und hat ein Testament hinterlassen, in dem seine Frau und Sie zu bestimmten Anteilen ( 1/2 zu 1/2 ?) zu Erben eingesetzt worden sind.  Wenn das so ist, können Sie und die Tante über Nachlass-gegenstände, also auch über das Haus, nur gemeinsam verfügen. also z.B. es verkaufen.  Es könnte aber auch sein, dass der Onkel ein gemeinschaftliches Testament mit ihrer Tante errichtet hat, in dem bestimmt ist, dass die Tante als Ehefrau allein und unbeschränkt oder nur als Vorerbin erbt und Sie erst Erbe beim Tod der Tante werden, als Schlusserbe oder Nacherbe der Tante. Ist das so, hängt es vom Text des Testaments ab, ob die Tante Ihre Erbeinsetzung widerrufen kann oder nicht. Und es hängt ebenfalls vom Text ab, ob die Tante als Erbin des Onkels zu Lebzeiten das Haus verkaufen darf oder nicht.  Schliesslich kann es sein, dass Sie gar nicht als Erbe bestimmt sind, sondern das Haus als Vermächtnis an Sie fallen soll, vermutlch auch erst beim Tod der Tante. Da Sie offenbar keine Ahnung von den Dingen haben und möglicherweise das Testament ohne Rechtsbeistand unklar oder widersprüchlich abgefasst wurde.  ist der Rat wohl richtig, das Testament in die Hand zu nehmen und einen Anwalt oder sonstigen fachkundigen Juristen zu befragen, was sein Inhalt ist und was zu geschehen hat..

Antwort
von BenniXYZ, 9

Deine Tante und du erben gemeinsam ein Haus.

Sie gehen mit dem Testament zum Notar und lassen sich ins Grundbuch eintragen. War es so? Stehst du mit im Grundbuch? Das kannst du beim Grundbuchamt erfragen. Laß dir einen aktuellen Grundbuchauszug erstellen. Kostet 10€. Stehst du mit drin, kann die Tante das Haus nicht alleine verkaufen. Stehst du nicht drin, dann kann sie es.

Antwort
von ROMAX, 21

bei einer so unklaren Fragestellung ist eine Antwort schwer.

Wenn Dein Onkel verstorben ist und sowohl Du als auch seine Witwe - Deine Tante - als Erben für die Immobilie benannt sind, so seid Ihr beide Eigentümer, es sei denn, einer von Euch hätte das Erbe ausgeschlagen. Ist denn ein Nachlassverfahren vor dem Amtsgericht (Nachlassgericht) abgeschlossen? In dem Moment, wo Rechtskraft erwächst aus den wie auch immer gearteten Nachlassverfahren, müssten die Eigentümer der Immobilie dann zu den im Testament vorgesehenen Anteilen auch entsprechend im Grundbuch eingetragen werden. Solange das Erbschein- oder Erbenfeststellungsverfahren nicht abgeschlossen ist, kann keiner verfügen, also die Immobilie verkaufen. Wenn Ihr beide Eigentümer seid, kann auch nicht Deine Tante die Immobilie ohne Dein Einverständnis verkaufen.

Die Bezeichnung "Nachfolger" ist unüblich. Ein testamentarischer Rechtsnachfolger ist ein Erbe.

Antwort
von Ronox, 11

Im Testament steht bestimmt nicht "Nachfolger". Dort könnte alles mögliche stehen, daher wird man dir ohne den genauen Wortlaut keine genaue Auskunft geben können. In Betracht käme beispielsweise eine Miterbeneinsetzung oder ein Vermächtnis.

Antwort
von webya, 16

Kennst du das genaue Testament? Liegt es dir in Kopie vor?

Wer steht im Grundbuch?

Antwort
von Barolo88, 24

geh zu einem Anwalt, hier kann und darf dir keiner helfen

Kommentar von BenniXYZ ,

Na geh lieber zu einem Notar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community