Tesla Model S bei der Fahrschule gesehen. Warum solche Autos für Fahrschüler?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hier bei uns habe ich keine Fahrschulen gesehen die einen Tesla haben, aber andere Elektroautos werden hier schon auch verwendet, der Grund ist ganz einfach die Fahrschüler an Elektroautos zu gewöhnen.

Ein E-Auto verhält sich in Sachen Beschleunigung und Bremsverhalten recht anders als ein Auto mit Verbrennungsmotor, weshalb diese Fahrten schon einen Sinn haben.

Warum aber da gerade ein Tesla genommen wird ist mir auch Schleierhaft. Kann aber sein dass das Auto führ spezielle Fahrtrainings verwendet wird, zB ein Training als Chauffeur. Da ist es auch gut wenn man bereits mit größeren Autos Erfahrung hat wenn man in seinem Beruf vermutlich mit solchen Autos in Kontakt kommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
07.04.2016, 13:42

Stimmt schon, das mit dem Training als Chauffeur halte ich allerdings für unrealistisch. Ein Chauffeur muss ja nichts anderes können als Auto fahren. Wer sich ein Chauffeur leisten kann, zahlt auch locker die 3000€ Aufpreis für den optionalen Autopilot.

0

Nun ja, es gibt inzwischen so viele Fahrschulen, dass um die Fahrschüler ein Wettbewerb herrscht. Bei gleichem Stundenpreis wählen dann viele die Fahrschule danach aus, wer die geileren Autos hat und der Besitzer denkt vermutlich, mit einem Tesla kann er der Konkurrenz welche abjagen.

Immerhin ist es ihm schon mal gelungen, deine Aufmerksamkeit zu erregen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
07.04.2016, 15:56

Stimmt schon. Habe zwar eher gedacht "wtf die haben nen Tesla" anstatt "geil, die haben nen Tesla, da mach ich meinen Führerschein" aber Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit :D

1

der tesla ist super einfach zu fahren - d.h. der fahrschüler muss sich nur auf das "aussen" konzentrieren... d.h. gerade ein fahranfänger tut sich da um einiges leichter - der fahrlehrer sollte nur darauf achten, dass der schüler keinen bleifuss hat - ABER dafür gibt es in einem tesla den sogenannten "valet-mode" da kann das fahrzeug in seinen fahrwerten begrenzt werden :-)

dazu hat der tesla eine garantie auf akku, controller und motor von 8 jahren - da kann sich die fahrschule sicher sein, dass keine hohen kosten auf sie zukommt UND ein tesla schafft ziemlich sicher einen ganzen tag fahrschule ohne nachgeladen werden zu müssen, das schafft bislang kein anderer stromer

also ich sehen den tesla als ideales fahrschulfahrzeug - zur prüfung kannst du ja einen schaltwagen fahren, somit ist man nicht auf automatik festgelegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
18.04.2016, 15:16

Ok, danke ^^

0

Ich finde die Ausführung von PeterKremsner sehr gut und schließe mich an.

Die Frage 'Warum ausgerechnet ein teurer Tesla?' würde ich wie folgt beantworten:

Alle Fahrlehrer die ich kenne, nutzen das Fahrschulauto auch privat. Und wer möchte schon privat mit einem Mini-Elektroauto ohne Reichweite und Komfort fahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
07.04.2016, 14:13

Ok danke.

0

Ist wahrscheinlich auch dad private Auto von ihm. Hier in meinem Ort gibt es eine Fahrschule die mit einem Audi A5 fährt. Ich hab mal reingeschaut, so viel Technik! Echtes Auto fahren wird man damit nicht so schnell lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
07.04.2016, 14:53

Kann ich dir nur zustimmen was das lernen angeht.

0

Du hast definitiv zu viel Zeit xD .
Bei meiner Fahrschule ist das Fahrschule Auto außerhalb der Stunden sein normales Auto also denk ich ,dass das da ebenfalls der Fall sein wird.
Wenn man in der Fahrschule lernt mit Automatik zu fahren wird das eingetragen und man darf unter Umständen gar keins mit H-Schaltung fahren.
Welche Fahrzeuge einfacher sind ist ja egal, man gewöhnt sich an das Fahrzeug , macht die Prüfung und fährt dann ggf. Seinen eigenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ricksmitth
07.04.2016, 13:36

Nicht nur unter Umständen, man darf mit einem "Automatik"Führerschein keine Handgeschalteten Autos fahren

1
Kommentar von iLAiiZZoR
07.04.2016, 13:38

Dass das sein eigenes Auto ist, denke ich eher nicht. Wenn du keine Familie hast, kaufst du dir im Normalfall keine Limousine und wenn du eine Familie hast ist das als Beifahrer etwas komisch Pedale vor sich zu haben. Danke auf jeden Fall für die Info mit dem Führerschein, wusste nicht, dass es da Unterschiede gibt.

0

Die brauchen solche ''Luxus'' Autos um Kunden an Land zu ziehen.

Wenn ich z.B. zwischen Prius und Tesla wählen könnte würde ich auch eher den Tesla fahren wollen.

Wie das mit Schaltung/Automat bei euch in Deutschalnd ist weiss ich nicht so genau, aber bei und in der Schweiz sind das 2 verschiedene Prüfungen.

Wenn man die ''geschaltete'' Prüfung macht darf man später auch Automat fahren.

Mit der ''Automaten'' Prüfung darf man nur Automat fahren.

Und die Fahrzeuge mit welchen man für die ''Schalt'' Prüfung lernt, sind (zumindest die ich kenne) alle mit H-Schaltung.

Und wegen der Grösse des Wagens, hast du natürlich recht mit einem Smart ist es einfacher das Parken zu lernen, wenn du aber auch mit einem ''grossen'' Auto parken kannst, dann kannst du das Garantiert auch mit dem Smart, umgekehrt ist das dann komplizierter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
07.04.2016, 13:40

Ja stimmt, danke ^^

0
Kommentar von Zuck3r
07.04.2016, 13:55

Wenn ich die wahl hätte zw Prius und Auto, nehme ich das Auto :'D

0

Solche Fahrzeuge sind eh meist geleast. Ich habe damals meinen Führerschein mit einem Mercedes gemacht und hatte sogar eine Fahrstunde in einer S-Klasse. 

Die Firmen Leasen damit ja oft und können mit solchen Fahrzeugen die jungen Leute locken. Außerdem sind die Spritkosten ja mit einem Tesla praktisch nicht vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLAiiZZoR
07.04.2016, 13:32

Ok danke :)

0
Kommentar von Ricksmitth
07.04.2016, 13:34

Fahrschüler anzulocken mit handgeschlatenten Sportagen mag ja Sinn machen aber mit einem Tesla ohne Schaltung ist doch Sinnfrei.. :D Wenn da jemand drauf reinfällt sollte man ihm auch gleich den Fahrradführerschein abnehmen^^

0