Frage von emmaaluise1, 132

Eure Meinungen zum Terror in Thailand?

Sicher habt ihr von den Bomben in Thailand gehört... In 13 Tagen hatten meine Familie und ich vor, da hin in den Urlaub zu fliegen. Ich (14/w) habe jetzt, berechtigterweise, ein bisschen Angst. Klar, Thailand ist ein großes Land und sowas kann immer und überall passieren, aber mir ist jetzt einfach nicht so wohl. Mein Vater hat gesagt, im schlimmsten Fall fliegen wir nicht hin. Was ich sehr schade finden würde weil ich mich seit Monaten auf diesen Urlaub freue.

Was sind eure Meinungen zu dem, was letzte Nacht in dem Land passiert ist? Was wisst ihr und was denkt ihr wird in der Zukunft passieren?

Das ist ein Thema, was mich grad sehr beschäftigt also bitte kein Hate für diese Frage. Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rubezahl2000, 61

Wenn ihr die Reise storniert, ist fast der gesamte Reisepreis weg - da bekommt ihr höchstens 10% zurück, vielleicht auch gar nichts.

Was wäre denn für euch der "schlimmste Fall"?
Anschläge in Thailand gab es auch bereits in der Vergangenheit.
Als ihr die Reise gebucht habt, hat euch das anscheinend nichts ausgemacht.

Schaut euch mal Statistiken an über Todesursachen!
Das Risiko, bei einem Autounfall oder durch Rauchen oder durch falsche Ernährung, oder... zu sterben ist um ein Viel-Viel-Vielfaches höher, als das relativ geringe Risiko, bei einem Anschlag ums Leben zu kommen.

Warum wir mit dem (extrem gefährlichen!) Straßenverkehr so unbedenklich umgehen, aber Terroranschläge als persönliche Bedrohung wahrnehmen, das liegt an der medialen Informationsschwemme nach Anschlägen. Je mehr wir davon sehen und hören, umso wahrscheinlicher erscheint es uns und umso mehr fühlen wir uns persönlich davon bedroht.
Und wer sowieso dazu neigt, sich Sorgen zu machen, der sucht nach Nachrichten, die seine Ängste rechtfertigen.

So entstehen Wellen der Aufmerksamkeit für wechselnde Themen wie Terroranschläge, Flüchtlinge, Klimawandel, Ebola, Zika Virus, Atomkraft, Vogelgrippe, Schweinegrippe,...

Damit will ich jetzt NICHT sagen, dass bei eurem Urlaub NICHTS passieren wird. Das kann niemand vorhersagen.

Aber aus statistischer Sicht gilt:
Das Gefährlichste an der Urlaubsreise ist die Autofahrt zum Flughafen!

Schönen Urlaub!

Kommentar von emmaaluise1 ,

Wow, danke für die Antwort :) Du hast wahrscheinlich recht...

Kommentar von clemensw ,

Prinzipiell gebe ich dir Recht, aber du kennst anscheinend den Verkehr in Thailand nicht.

Korrekt wäre: die Fahrt VOM Flughafen :-)

Antwort
von wilees, 44

Hier erhältst Du regelmäßig zusätzliche aktuelle Warnungen bzw. Reiseinformationen.


Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise - Thailand: Reise ...

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/.../ThailandSicherheit.htm...
Antwort
von clemensw, 47

Natürlich ist nach diesen Anschlägen erst mal Angst und Ungewissheit da.

Aber nach allem, was bisher bekannt ist, gehen die Anschläge nicht von islamischen Terroristen aus und sind auch nicht gegen touristische Ziele gerichtet. 

Vermutete Hintergrund sind entweder örtliche Gruppierungen (Klartext: Thai-Mafia) oder Separatisten aus Süd-Thailand. Und beide Parteien gewinnen bei Attentaten auf Touristen nichts.

Persönlich würde ich jederzeit nach Thailand fahren, aber wenn dein Vater nicht möchte, dann bieten viele Anbieter inzwischen Stornierung bzw. Umbuchung an.

Antwort
von Hardware02, 62

Das ist jetzt halt blöd gelaufen, dass ihr ausgerechnet dort euren Urlaub gebucht habt. Aber ich würde trotzdem hinfliegen. Vielleicht ein bisschen vorsichtiger sein, also Menschenmassen meiden und so etwas.

Wenn ihr mal einen Urlaub ganz ohne Terror buchen wollt, dann empfehle ich Nordkorea. Kein Witz. Dort werden die Touristen bei der Einreise genau kontrolliert, und im Land selbst kommt eine Opposition nicht auf. Grund: Wenn einer sich strafbar macht, wird auch die Familie bestraft.

Antwort
von keg80, 62

Sicher macht man sich Gedanken, wenn gerade etwas schlimmes passiert ist. Aber will man sich davon verrückt machen lassen?

  • 2001 die Anschläge in NewYork haben viele gesagt, da fahren wir nie hin. Aber jetzt ist es wieder alles völlig normal.
  • Letzten November die Anschläge in Paris, und schau an wie viele ausländische Gäste bei der Europameisterschaft waren.
  • Letztes Jahr der Germanwings-Absturz. Viele sagten, die wieder  Germanwings. Aber trotzdem sind schon wieder viele mit Germanwings (jetzt eurowings) geflogen.

Das zu 100% nichts passieren wird, das kann dir keiner garantieren.

Kommentar von Hardware02 ,

Bah. Mit Germanwings flieg ich nicht, die verlangen EUR 12,- für einen Fensterplatz, und damit mehr als 20% mehr als Air Berlin. Und die sind mit 10% des Ticketpreises schon teuer!

Antwort
von Cupcake4444, 39

Genau das wollen die, dass man sich nicht getraut. Es kann auch bei dir zu Hause was passieren. Oder ein Autounfall oder irgendwas. Aber verstecken wegen denen sollte man sich nicht...

Antwort
von MalNachgedacht, 18

Terrorismus oder Attentate machen zwar (wie Flugzeugabstürze) große Schlagzeilen - aber wenn man sich mal die Zahl der Toten anschaut und mit anderen Risiken vergleicht ist das Risiko Opfer eines Terroranschlags zu werden geradezu lächerlich gering.

Beispiel:

Beim wohl größten Terroranschlag der jüngeren Geschichte (9/11 in den USA) starben knapp 3000 Menschen.

Pro Tag sterben in den USA durchschnittlich 89 Menschen durch Schußwaffen.

Also alle 33 Tage / grob jeden Monat so viele wie bei 9/11

Thailand liegt weltweit auf Platz 3 bei den Vekehrstoten pro 100.000 Einwohner - dort sterben von 100.000 Einwohner jedes Jahr 38 Menschen bei Verkehrsunfällen - also im gesamten Land pro Jahr mehr als 25000 Menschen.

Als Tourist ist es weit wahrscheinlicher in Thailand durch einen Verkehrsunfall zu sterben als durch eine Bombe.

Von daher sollte man sich mehr Sorgen um den Strassenverkehr als um Bomben machen.

Sicherer ist natürlich trotzdem ein Urlaub z.B. in der Schweiz - sowohl was Bomben als auch was Verkehrstote anbelangt :-)

Antwort
von AntwortMarkus, 45

Überlege dir lieber aufs Auto fahren zu verzichten mit Deiner Familie.  Es sterben täglich 1000 mal mehr Menschen im Autoverkehr als bei Anschlägen. 

Antwort
von pluggy, 28

Ich lebe in und schreibe aus der Stadt, in der auch Bombenanschlaege stattgefunden haben - Hua Hin. Diese Art Anschlaege ist neu und soll die z. Zt. im Amt befindliche Regierung treffen. Ich wuerde dennoch nach Thailand ohne Sorgen fliegen. Das thailaendische Militaer und die Polizei arbeiten mit Hochdruck an der Aufklaerung und ich bin mir sicher, dass sie die Taeter finden werden.  Wie schon einer schrieb, der Weg zum und vom Flughafen ist wesentlich risikoreicher.

Antwort
von gnarr, 34

es gibt kein land ohne terror, gab es noch nie. wenn du angst hast, sag deinen eltern sie sollen umbuchen oder du bleibst halt in der zeit bei deiner oma. dann müssen sie allein fliegen.

in thailand ist das nicht der erste anschlag und wird auch nicht der letzte sein. genauso gut, könnte dir in deiner heimatstadt passieren, dass einer neben dir ein messer in deinen rücken rammt oder mit sprengstoff beladen neben dir zündet. kannst du auch nicht ändern.

Kommentar von emmaaluise1 ,

ja ich hab ja in der frage formuliert, dass mir bewusst ist, dass man nirgends mehr sicher ist und das immer und überall passieren kann :) 

Kommentar von gnarr ,

ja und? was willst du dann nu damit sagen? entweder fährst du mit und lebst damit oder du bleibst zu hause.

Antwort
von Reisekoffer3a, 37

In die Zukunft kann keiner blicken.

Den Urlaub streichen (oder verschieben !) auch wenn`s weh tut.

Wehr fährt schon risikofreudig in ein aktuelles Krisengebiet - niemand - oder ?

Kommentar von clemensw ,

Wenn Thailand "Krisengebiet" sein soll, was ist dann z.B. die Türkei?  Kriegsschauplatz?!?

Kommentar von emmaaluise1 ,

Thailand ist doch kein Krisengebiet also ich bitte dich, da war lang genug ruhe

Kommentar von gnarr ,

ruhe? du weißt nicht viel von thailand oder? ruhe war doch nie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community