Frage von Dano9889, 246

Terror in Brüssel - 21 Tote - Sind wir noch sicher?

Es gab wieder einen Anschlag. Dieses Mal in Brüssel. Mindestens 21 Tote bei Explosionen in U-Bahn und Flughafen.

Wird es bald auch in Deutschland dazu kommen? Fühlt ihr euch noch sicher?

Antwort
von FlorianBln96, 246

Klar sind wir auch gefährdet, vorallem die großen Städte, unsere Ermittler haben aber auch schon viele Anschläge verhindert und machen deshalb einen guten Job. Vor gut 2 Monaten wurden in Berlin IS-Anhänger in Berlin verhaftet, sie wollten einen Selbstmordanschalg am Alexanderplatz verüben.

Antwort
von 1988Ritter, 61

???

Wie jetzt sicher ?

In Deutschland passiert: 12 geplante Anschläge !!!

  • 1 Anschlag in Frankfurt, 2 GI`s erschossen
  • 2 Anschläge mit viel viel Dussel verhindert
  • 9 Anschläge aufgrund ordentlicher Polizeiarbeit verhindert.

Zusätzlich etliche Opfer bei Anschlägen, auch gezielt gegen Deutsche, im Ausland.

Die Frage nach Sicherheit ist somit nicht gegeben.

Die eigentliche Frage muss vielmehr dahingehend formuliert sein, wie man die Ursache dieser Anschläge beseitigen will.

Antwort
von voayager, 208

Je mehr der deutsche Staat sich aus den arabischen Angelegenheiten heraushält, um so sicherer leben wir hier.

Kommentar von Steffy1987 ,

So ein Blödsinn!

Kommentar von voayager ,

Na dann argumentiere mal, statt nur was hinzuschleudern, ohne Inhalt!

Antwort
von Bastian24, 89

Ich glaube, das Risiko in Deutschland ist nicht so hoch wie in Frankreich und Belgien, weil einzelne Terrorzellen dort wohl weiter verbreitet sind, als bei uns. Aber ausschließen kann man sowas nie. Die deutschen Sicherheitsbehörden sind aber glaub ich gut informiert und haben in der Vergangenheit schon wiederholt Anschlagsvorbereitungen frühzeitig vereitelt oder Veranstaltungen vorsorglich abgesagt. Insofern glaub ich, dass es solche organisierten Anschläge bei uns in Deutschland eher nicht geben wird, höchstens spontane Attentate durch Einzeltäter. 

Antwort
von MzHyde1, 219

Ich komme aus Berlin und fühle mich dennoch sicher und würde an sich auch keine Orte meiden, aus Angst vor einem Anschlag, denn das ist genau das, was diese Leute erreichen wollen. Man darf nicht zulassen, dass Hass und Angst geschürt wird.

Kommentar von FlorianBln96 ,

Sehe ich genauso, ich gehe auch überall durch Berlin und habe auch keine Angst davor das irgendetwas passiert.

Kommentar von ChicaArgentina ,

Da stimm ich euch voll und ganz zu. Ich wohn in Köln und halte die Stadt durchaus auch für ein attraktives Ziel von Terroristen. Aber wozu soll ich mich jetzt zuhause verkriechen? Wenn es dein Schicksal ist, zu sterben, dann erwischt es dich so oder so. Ob dich nun ´ne Bombe zerfetzt oder du vom Bus überfahren wirst. Also bloß nicht einschränken lassen!

Antwort
von Otilie1, 180

100%ig sicher kann man nirgens mehr, ich finde das ganz schlimm. deswegen haben wir auch unsere urlaube in ferne länder alle gestrichen und bleiben im ländle. da kann es zwar auch mal krachen, aber dann bin ich schnell wieder zu hause

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, auch wenn man über die Straße geht, kann man nicht 100% sicher sein, daß man lebend auf der anderen Seite ankommt.

Das Leben an sich ist gefährlich und es endet immer mit dem Tod.

Antwort
von surfenohneende, 180

Wir sind sicher

Sogar die Chance von der Polizei getötet zu werden ist mindestens 8x höher als durch Terroristen ( incl. CIA usw. False-Flags) getötet zu werden

Wie Viele sterben Jährlich durch Terror ( incl. False-Flags) & Wie viele im Straßenverkehr ( 1050 Mal so Viele) & durch das Rauchen ( 6 Millionen ) ? 

Weltweit 6 Millionen Tote Jährlich durch Rauchen -> 1/4 davon Passiv-raucher ( d.h. Jedes Jahr eine offizielle Holocaust-Einheit durch Rauchen)

auch Monsanto Roundup / Glyphosat tötet mehr Menschen als Terroristen

die Chance an einem Herzinfarkt zu sterben ist fast 18000 mal höher als von Terroristen getötet zu werden 

http://www.washingtonsblog.com/2013/04/statistics-you-are-not-going-to-be-killed...

Kommentar von kingbongo ,

ok, danke für die zahlen,  dann ist ja alles supi

Kommentar von surfenohneende ,

ok, danke für die zahlen,  dann ist ja alles supi

Danke

Zahlen waren für USA ... Wir sind in DE sehr viel sicherer als in den USA

Weitere Visualisierung für USA:

http://www.sharenator.com/Risk\_of\_Terrorism/#img-239711

Kommentar von surfenohneende ,
Antwort
von Johnbobs, 210

Es waren doch schon einige Anschläge auf Deutschland geplant. Bisher sind diese aber immer vorher vereitelt worden oder Veranstaltungen wurden komplett abgesagt.

Es kann jedes Land treffen und ich denke früher oder später wird es auch  Deutschland sein.

Kommentar von surfenohneende ,

Es waren doch schon einige Anschläge auf Deutschland geplant. Bisher sind diese aber immer vorher vereitelt worden oder Veranstaltungen wurden komplett abgesagt.

Ist die Frage, wie Viel davon bloße Drohung, False-Flag, Staatliche "Fringer drin" (Oktoberfest, Bologna usw. ) sind

Kommentar von Johnbobs ,

Richtig, aber wer weiß das schon?

Antwort
von Gambler2000, 171

Vielleicht werden wir auch bald von Terroranschlägen betroffen sein, wissen können wir es bisher noch nicht. Es gibt zurzeit jedenfalls keine Hinweise auf einen Anschlag in Deutschland.

LG.

Kommentar von Bitterkraut ,

und das weißt du, weil du der oberste Geheimdienstler bist?

Antwort
von SiViHa72, 182

Nichts ist sicher, das sollte einem bewusst sein. Warum sollte es ausgerechnet uns nicht treffen?

Aber das sollte einem nicht die Lust am Leben nehmen.

Antwort
von clemensw, 166

Wir waren nie "sicher".

Wir sind nie "sicher".

Und wir werden auch nie "sicher" sein.

Das Leben in unserer westlichen Welt gaukelt nur eine Sicherheit vor. Anderswo sterben täglich Hunderte von Menschen im Krieg, an Hunger oder Krankheiten, die bei uns fast ausgerottet sind. Aber das nehmen wir einfach hin.

Die Chance, bei einem Attentat zu sterben, ist nach wie vor geringer, als bei einem Verkehrsunfall. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Und für alle, die jetzt lieber zu hause bleiben:

8.675 Todesopfer durch Unfälle im Hausbereich http://www.baua.de/de/Informationen-fuer-die-Praxis/Statistiken/Unfaelle/Gesamtu...

Mit anderen Worten, bloß nicht zum Fensterputzen auf ne Leiter steigen, das ist gefährlich

Die Zahlen stammen von 2013, sind aber Jahr für Jahr ähnlich.

Antwort
von Natru1234, 180

Ob sich ein solches Szenario auch in Deutschland abspielen wird, kann man leider nicht vorhersagen. Natürlich muss man damit rechnen, denn bisher war Deutschland nicht in die Attentate mit verwickelt.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er mehr Sicherheit braucht oder nicht.

Ich selbst habe heute fast durch den Anschlag in Brüssel eine Freundin verloren, die sich zu diesem Zeitpunkt am Flughafen befunden hat. Mich nimmt das heutige Geschehen also sehr mit und ich selbst denke im Moment darüber nach, was wäre, wenn dasselbe in Deutschland passieren würde.

Alles Gute für dich. Mach dir Sorgen, aber nicht allzu viele.

Kommentar von surfenohneende ,

Ich selbst habe heute fast durch den Anschlag in Brüssel eine Freundin verloren, die sich zu diesem Zeitpunkt am Flughafen befunden hat. Mich nimmt das heutige Geschehen also sehr mit und ich selbst denke im Moment darüber nach, was wäre, wenn dasselbe in Deutschland passieren würde.


Was meist du wie viele schon Nahestehende Menschen verloren haben durch:

Verkehrsunfälle, Rauchen ( Jährlich weltweit 6 Millionen / 1 Holocaust-Einheit ... 1/4 davon Passiv-raucher ), Alkohol, Krebs, Herzkrankheiten, Schlaganfall, Diabetes, ...

-> verglichen mit diesen SUPER-Killern sind die geringen Zahlen von Todesopfern durch Terroristen wie ein Kindergeburtstag vergleichen mit dem Rest der Welt

Antwort
von Realito, 181

Der Tod lauert überall jeden tag auf der Welt was wir gerne verdrängen. Uns stört es auch nicht das Millionen nichteinmal Trinkwasser zur verfügung haben oder Millionen an Hunger sterben oder vor Bomben fliehen. Das Leben ist auf diesem Planeten immer ein Risiko den wir zum Teil selbst verursachen. Wir müssen letzendlich damit leben und sterben.

Antwort
von MsJames, 27

Ich fühle mich nicht mehr sicher. Heute war ein interessanter Artikel in "Der Welt" der besagt dass zum Beispiel die französische Regierung und vor allem der Geheimdienst bereits sagt, er sei maßlos überfordert den Terror in Schach zu halten. Jede Woche kämen Terrorwarnungen rein, gegen die man auf keinen Fall gleichzeitig vorgehen kann, mit jedem Tag der ohne Anschlag in Paris vergeht sagen Sicherheitsbeamte 'Nochmal Glück gehabt.' 

Antwort
von Artus01, 115

Was ist sicher?

Lege Dich besser nicht ins Bett, denn dort sterben die meisten Menschen. Hast Du schon mal davon gehört oder gelesen das jemand in einer Dachrinne gestorben ist? Also sollte man besser in einer Dachrinne schlafen, aber wer macht das schon.

Kommentar von Bitterkraut ,

Beim Dachrinnenreinigen sind aber schon manche tödich abgestürzt ;)

Antwort
von Bitterkraut, 195

Ja, und über 10 Tote bei einem Busuglück und über 50 bei einem Flugzeugabsturz, da kann man schon Angst vor dem Leben kriegen...

Antwort
von Biance, 7

Nein glaube mit der Sicherheit ist es vorbei!

Antwort
von asiawok, 4

Sicher ist nur der Tod

Antwort
von TheJerror, 159

Hier passiert eh nichts bis jetzt wurde in Deutschland jeder anschlug erfolgreich verhindert

Antwort
von DanielNord02, 69

Nein nicht sicher.

Sind die Ausweise schon gefunden worden? 

Kommentar von masonic ,

Diesmal keine Ausweise. Aber ein Testament im Mülleimer!!!

Da sucht man ja auch als erstes wenn man ein Testament sucht.

Also wieder inszenierter Staatsterror.

Antwort
von cherskiy, 181

Der Terror ist das Resultat völkerrechtswidriger Angriffe souveräner Staaten sowie des Exports von Destabilisierung durch die NATO-Länder. Die BRD überweist 6 Mrd. Euro in die Türkei, so dass Erdogan beim IS geklautes Öl kaufen kann und somit diesen mit ca. 1,5 Mio. USD pro Tag finanziert

Kommentar von kingbongo ,

Warum überweist die brd 6 mrd? 

Kommentar von cherskiy ,

Das weiß Frau Merkel.

Kommentar von Bitterkraut ,

nicht die BRD, die EU. Informier dich erst mal.

Kommentar von cherskiy ,

Bitterkraut, wer ist denn der Zahlmeister in der EU?

Kommentar von Bitterkraut ,

Geld ist hier gar nicht das Problem, egal, wer zahlt, wir haben viel, wir können viel zahlen. 6 Mrd werden wir gar nicht merken.

Leute, die in so einem Zusammenhang von Geld reden, haben nur Angst um ihr eigenes Säckel, aber nicht um die Menschheit.

Kommentar von cherskiy ,

6 Mrd werden wir gar nicht merken.

Bitterkraut, darum geht es gar nicht. Es geht darum, klarzumachen, dass die NATO/CIA den IS, sprich Terror, finanzieren.

Kommentar von Bitterkraut ,

Vielleicht knntest du ja dem Cahtverlauf nicht folgen. Ich glaub nicht, daß mit den 6 Mrd, die von der EU nach Ankara gehen sollen, der IS finaziert wird.

Verschon mich mit Verschwörungstheorien.

Kommentar von surfenohneende ,

Der Terror ist das Resultat völkerrechtswidriger Angriffe souveräner Staaten sowie des Exports von Destabilisierung durch die NATO-Länder. Die BRD überweist 6 Mrd. Euro in die Türkei, so dass Erdogan beim IS geklautes Öl kaufen kann und somit diesen mit ca. 1,5 Mio. USD pro Tag finanziert


Korrekt ! & DH + Danke

Nicht zu vergessen die tragende Rolle des CIA bei Terrorismus ( False-Flags wie 9/11 & Terroristen ausbilden / finanzieren / ausrüsten usw. ) 

IS / ISIS / Daesh / FSA ist made by USA , genauso wie Al-Quaeda in Afghanistan seit den 1970s ( gegen die UdSSR )

Kommentar von igorjuliana ,

EU will das Volk schützen, aber Russland hat alles so stark destabilisiert, dass wir nicht mehr wissen wer gut und böse ist. Danke Putin!

Kommentar von cherskiy ,

Troll, geh in Deinen Bunker!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community