Frage von Ihita, 59

Terrassendielen verlegen, Ausgleich vom Untergrund notwendig?

Wir würden gerne am Ende einer Hofeinfahrt eine Terrasse anlegen. Der Untergrund besteht aus Betonplatten, die sich aufgrund des Alters teilweise etwas gesenkt haben, d.h. der Untergrund ist nicht ganz eben. Aufgrund der Tür habe ich jedoch nur einen Spielraum von 8 cm, mit großem Unterbau ist da nicht sonderlich viel zu machen. Kalkuliert man 2,5 cm Dicke der Terrassendielen und 4,5 cm der Unterkonstruktion komme ich damit schon hin, nehme ich verstellbare Füße darunter, komme ich auf jeden Fall darüber. Muss der Boden denn zwangsläufig ausgeglichen werden? Oder reicht es, Granulatmatten als Zwischenpuffer unterzulegen?

Antwort
von Kinno, 5

Wenn du das richtige System verwendest, kann man auch Kunsstoffplatten darunter legen. Nur kein Holz, das faul schnellstens weg, da hier oft feucht ist. Granulatstreifen gehen auch, sofern man stabiele Unterlagen verwendet, die die Kraft verteilen.

Antwort
von Duponi, 49

die Unterkonstruktion muss völlig eben sein. Ob du sie mit Holzkeilen in die Waagerechte bringst oder die ganze Terrasse mit Ausgleichsmasse gerade machst (wobei du 1-2% Gefälle haben solltest) bleibt dir überlassen. Granulatmatten sind dafür nicht geeignet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community