Frage von Safti665, 94

Terrasse / Pflastersteine hat sich stark abgesenkt?

Hallo Leute, wir haben vor ca. 3 Jahren ein gebrauchtes Haus gekauft. Baujahr 1996.

Die Gegend ist leider etwas bekannt für Feuchtigkeit, so hat nahezu jeder Probleme mit dem Keller durch feuchte Wände.

Unser Problem ist dazu noch, dass sich an mehreren Stellen am Grundstück die Pflastersteine bzw. Steinplatten an der Terrasse deutlich über 5 CM gesenkt hat.

Die Senkungen sind uns schon am Anfang leicht aufgefallen, diese haben sich im laufe der 3 Jahre leicht verstärkt und in den letzten Monaten ist es dann extrem auffällig geworden.

Diese Senkung betrifft zum einen unsere Terrasse vorne am Haus, diese hat sich vorne komplett gesenkt (mind. 5 cm) ansonsten sind die Platten auch mit Rissen usw. versehen.

Dazu am anderen Ende vom Haus, erkennt man auch Senkschäden an den Pflastersteinen, diese fallen zwar nicht ganz so heftig aus, aber interessant ist, dass wir an dieser Stelle etwas Feuchtigkeitsprobleme an der Kellerwand haben.

Die Meinungen gehen auseinander, der eine war ganz außer sich als er das gesehen hat und ein paar andere Handwerker sagten dass es normal ist, da die Steine einfach immer arbeiten und vermutlich wurde das damals einfach nicht gut genug gemacht.

Ist das beunruhigend? Kann das Haus ggf. auch Schäden bekommen und sich absenken? Zumindest sind uns keine Risse im Haus aufgefallen...

Müssen die Schäden schnellstmöglich behoben werden oder kann man es auch über Jahre ignorieren und dann ggf. alles ausbessern/neumachen?

Sind halt doch ganz schöne Kosten aber warum sich das nach 20 Jahren noch derart absenkt finde ich komisch.

Vorne an der starken Absenkung ist ein Brunnen gebaut worden (auch 1996), zumindest ist immer genügend Wasser drin, daher würde ich von ausgehen, dass dieser eigentlich dicht ist...

Aufgefallen ist es uns nach dem Starkregen kürzlich, als Ausnahmezustand war. Kann aber schon länger so gewesen sein...

Über Hilfe und Infos wäre ich dankbar.

Antwort
von Theo130170, 74

Hallo

es könnte sich um sog Abeitsräume handeln.

Wenn das Fundament eines Haus ausgegraben wird wird das immer größer ausgegraben als die Wände hinterher sind.

Der Bereich zwischen der Mauer und dem anstehen Boden wird Arbeitsraum genannt.

Wenn diese nicht richtig verdichtet wird kann es zu solchen Absenkungen kommen.

Diese tauchen dann immer wieder auf auch wenn man die Stelle aufmacht neu verdichtet und wieder zu macht.

Machen kann man nichts außer ab und zu reparieren gefährlich für das Haus ist es nicht

Gruß

Theo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten