Terrarium bauen,Tipps?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hi,

zuerst einmal ist es wichtig, zu wissen, was es für ein terrarium werden soll. eher feucht oder trocken, für welche spezies, wie groß es werden soll etc... dann ist interessant, zu wissen, wie du finanziell planst. soll es so günstig wie möglich sein oder soll es richtig hochwertig sein und dem zimmer auch optisch einen besonderen touch geben?

besonders günstig kannst du mit OSB bauen - sieht aber, wie ich finde, nicht sehr schön aus. ein weiteres günstiges baumaterial wäre styropor. ist allerdings nur für kleinere terrarien geeignet. vorteil: sehr geringes gewicht, recht witterungsbeständig, leicht zu verarbeiten und super isolierung. nachteil: stoßempfindlich, nicht sonderlich stabil. styropor wäre da etwas stabiler, ist aber auch teurer. damit könnte man in zusammenspiel mit anderen materialien für deckel und boden (z.b. Siebdruck) aber auch größere terrarien, sogar feuchtterrarien bauen. hier habe ich z.b. für ein furcifer pardalis ein 100x70x180cm-terrarium gebaut, welches inzwischen über 7 jahre alt ist und immer noch genutzt wird.

wenn du eher augenmerk auf ästhetik legst, wären aluprofile in zusammenspiel mit glas oder forex z.b. eine möglichkeit.

siebdruck und aluverbundplatten sind auch ein tolles material.

du siehst, es gibt sehr viele mehr oder weniger gut geeignete materialien.

ich selbst möchte nur noch terrarien aus hochwertigen materialien bauen. derzeit fahre ich mit besten erfahrungen auf aluverbundplatten (3mm stark) ab. glas ist für mich aufgrund seiner stoßempfindlichkeit und des hohen gewichts keine alternative mehr.

lg jana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung