Frage von gregori,

Termine Steuererklärung 2009 und was passiert wenn Sie zu spät abgegeben wird?

Ich wollte ursprünglich meine Einkommenssteuererklärung über ein Steuerberaterbüro abgeben. Dazu hätte ich soviel ich weiß bis Ende 2010 Zeit. Nachdem ich mich entschossen habe meine Erklärung doch selbst zu machen , (ich wollte ursprünglich viele Kosten geltend machen,die das Prozedere zu kompliziert für mich gemacht hätten) habe ich wohl einen Termin (31.5.?) hierfür verpasst.Kann ich noch ohne Nachteile die Erklärung selbst abgeben?Oder ist das zu spät?

Hilfreichste Antwort von Mausi2548,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Solange sich das Finanzamt noch nicht gemeldet hat, hast Du noch Zeit. Wenn sie Dir eine Erinnerung dafür zukommen lassen, steht der späteste Termin dafür in dem Schreiben.

Kommentar von mandelaua,

Wenn der Fragesteller verpflichtet ist, eine Erklärung abzugeben, ist der späteste Termin (31.5.) abgelaufen. Daran ändert auch die Erinnerung nichts.

Antwort von mandelaua,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Als erstes stellt sich die Frage, ob Du überhaupt verpflichtet bist, eine Steuererklärung abzugeben.

Wenn Du alleinstehend bist und nur Arbeitslohn auf Steuerklasse I verdient hast, und auch keine Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte bzw. keine weiteren Einkünfte (zB Vermietung) über 400 Euro hast, bist Du nicht verpflichtet und kannst Dir für die 2009er Erklärung bis Ende 2013 Zeit lassen.

Wenn Du dagegen verpflichtet bist, ist die Abgabefrist bereits abgelaufen. In diesem Fall rufst Du am besten einfach beim Finanzamt an und bittest um Fristverlängerung. In der Regel wird diese auch gewährt.

Zu Deiner Frage, was passiert, wenn man verspätet seine Erklärung abgibt: Im Erstjahr passiert in der Regel nichts. Im Bescheid würde höchstens drinne stehen, dass man in den Folgejahren mit einem Verspätungszuschlag rechnen muss. Wenn man dann das nächste Jahr wieder verspätet abgibt, wird dann auch ein Verspätungszuschlag festgesetzt. Ganz wichtig ist dabei, dass der VZ auch dann festgesetzt werden darf, wenn man eine Erstattung bekommt.

Antwort von ZauberinDanny,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kein problem. Als Arbeitnehmer kannst Du die Steuererklärung innerhalb von 4 Jahren abgeben.

LG, Danny

Kommentar von mandelaua,

Nur, wenn er nicht verpflichtet ist, eine Erklärung abzugeben.

Antwort von zwergnase123,

Abgabetermin ist der 31.05.2010, wenn man zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet ist. Beantrage einfach Fristverlängerung bis 30.09.2010. Sollte diese nicht genehmigt werden, kann ein Verspätungszuschlag bis maximal 10 % der festgesetzten Steuer erhoben werden. (Kann muss aber nicht)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten