Termin verpasst, welche Anfahrtskosten dürfen mir berechnet werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es sich um einen Privatverkauf handelt muss der Käufer die Kosten selbst tragen.

Ist es geschäftlich und ihr hattet einen Vertrag der dich haftbar macht, dann musst du auch haften.

Kosten für einen Abschlepper liegen in der Regel so bei 300€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 22question
25.10.2016, 12:23

Es war ein Verkauf von Privatperson an einen Autohändler. Liegt mit dem Angebot, der Annahme des Angebots und der Terminvereinbarung kein mündlicher Vertrag vor? ich bin davon ausgegangen. Mir ging es eigentlich schon fast nurnoch darum zu klären, ob er nicht hätte warten müssen, bzw. wie lange, bzw. wie hoch die Kosten veranschlagt werden dürfen

0
Kommentar von MrMiles
25.10.2016, 12:27

Ich würde das als normale Verkaufsverhandlung sehen. Gerade unter Privatpersonen.

Richtlinie für das Warten gibt es da nicht. Das liegt alles im eigenen Ermessen.

0

Wieso überhaupt einen Abschleppdienst, wenn es Dein eigenes Auto war, welches verkauft wurde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 22question
25.10.2016, 12:32

Ich hab das vielleicht falsch beschrieben. Ich hatte unverschuldet einen großen Unfall. Der Wagen fährt nicht mehr. Der Aufkäufer musste also eine Transportmöglichkeit schaffen. Da wir nicht pünktlich waren, ist er dann mit seinem Fahrzeug zum nächsten kaputten Auto gefahren,, welches er aufgekauft hat (in irgendeiner anderen Stadt)


0

wir kennen keine Zusammenhänge, wenn, muss das vorher vereinbart werden und zwar schriftlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 22question
25.10.2016, 12:26

das käme mir natürlich unglaublich entgegen, aber ist eine mündliche Terminvereinbarung keine Verpflichtung, die Kosten mit sich führen kann?

0

War das Auto schon durch den Aufkäufer bezahlt? In welcher Form wurde der Vertrag geschlossen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 22question
25.10.2016, 12:20

Der Aufkäufer hat ein Angebot gemacht. Wir haben es angenommen und einen Termin vereinbart (der Wagen steht wegen eines Unfalls in einer anderen Stadt). Er wollte den Wagen heute mitnehmen und wir wollten natürlich den Kaufpreis erhalten. Auf dem Weg gab es leider zwei Unfälle.Wir haben am Standort des Fahrzeugs angerufen und darum gebeten, den Aufkäufer zu informieren, dass wir es aufgrund der Unfälle nicht zeitlich schaffen. Als wir ankamen (mir wurde gerade gesagt, wir waren sogar 40 Minuten zu spät) war der Aufkäufer nicht da (verständlich, er hatte andere Termine). Jetzt hat er halt die leerfahrt und seine Kosten angesprochen.

0