Termin beim Psychologen machen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Lass dir nicht drohen. Wenn du dir einen Psychologen nicht leisten kannst, kannst du dich auch mit der kostenlosen Seelsorge per Telefon erst mal unterhalten um zu sehen ob dir solche Gespräche gut tun. Hör auf dein Bauchgefühl, dass sagt dir sicher am Besten was Sache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sirwetbread
16.08.2016, 19:22

Danke Gespräche mit Freunden helfen mir wirklich und ich denke mit einem Psychologen werden sie wahre Wunder bewirken

0

Naja, die Eltern entscheiden nunmal wo die Familie lebt, da kannst du nichts machen. Und ich glaube nicht dass sie damals geplant oder damit gerechnet haben 13 Jahre lang daran rumzuwerkeln, das finden die bestimmt genauso nervig wie du. Trotzdem ist es dein Zuhause, du hast dein Zimmer und Essen auf dem Tisch... Und wenn dein Vater viel arbeitet finde ich es ok wenn du ihm helfen sollst. Allerdings sollte er dich nicht unter Druck setzen und schon gar nicht mit Schlägen drohen! Rede mal mit deiner Mutter darüber. Vielleicht findet ihr einen Kompromiss wann du hilfst und wann du Freizeit hast. 

Du kannst an der Situation nicht viel ändern. Unternehme mehr mit Freunden und lenke dich ab. Du wirst durchhalten müssen bis du irgendwann ausziehen kannst. Es sei denn du hast die Möglichkeit woanders zu wohnen. Ich persönlich glaube jedenfalls nicht dass ein Psychologe dir bei diesem Problem helfen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sirwetbread
16.08.2016, 19:21

Schon war halt unüberlegt aber hier wohne auch meine 3 omas,mein onkel,mein vater mutter bruder und ich halt sowie früher mein opa(verstorben).

ich sehe hier nur dummheit auf eigene hand ein 3 stockwerkhaus zu bauen und sich dann zu beschweren und aggro zu werden

0

Da du ja schon 18 bist hier mein Rat. Pack deine Sachen und mach dich vom Acker sonst bereust du das ewig. .schule kannst du woanders fertig machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der von dir geschilderten Symptomatik (SVV, depressive Einbrüche mit suizidalen Krisen) empfehle ich dringend einen Termin bei einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie zu machen.

Das kannst du selbst tun, es reicht dann die Vorlage der Krankenversicherungskarte. Auch private Krankenversicherungen müssen einen fachärztlichen Termin bei einem Psychiater zahlen.

Wenn dugesetzl. versichert bist und nicht binnen vier bis sechs Wochen einen Termin bekommst, kannst du vom Hausarzt eine Überweisung für die Terminservicestelle ausstellen lassen. Die Terminservicestelle wird dir dann binnen vier Wochen eine Facharzttermin anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollten meiner Meinung nach mit einem Psychologen sprechen. Da sie 18 sind können ihre Eltern ihnen sowieso nichts mehr "sagen" bzw Ihnen das verbieten..... Und selbst wenn das ihnen nichts bringt haben sie es wenigstens versucht. Einen Psychologe unterliegt auch der Schweigepflicht von daher müssen sie sich auch keine Sorgen machen dass dieser jemand über ihr Gespräch informiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Dir empfehlen das Gespräch mit einem Psychologen zu suchen.

Kosten kommen keine auf, denn Psychologen zählen als Ärzte und diese werden von der Krankenkasse gezahlt.

Wenn du schon mit solchen Gedanken spielst, ist es sehr gut Dich jemandem anzuvertrauen und dementsprechende Hilfe zu bekommen. Scheu dich nicht und rufe schnellstmöglich dort an, denn es dauert eine ganze Zeit bis man einen Termin bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schloh80
17.08.2016, 07:20

Das ist völliger Unsinn. Psychologen zählen nicht als Ärzte. Sie dürfen auch keine Heilkunde ausüben. Psychologische Leistungen sind immer privat zu zahlen.

Du verwechselst das mit einem kassenzugelassenen Psychotherapeuten, der kann in Deutschland in der Vorqualifikation Psychologe sein, ebensogut aber auch Arzt.

0
Kommentar von Jennyjay2
18.08.2016, 03:51

Stimmt ich hab Psychologe mit Psychiater verwechselt.

0

Was sind denn das für Aussagen? Du bist nur zu faul und in einer Phase momentan ... Da krieg ich Wutanfälle.

 

Du wolltest das Haus doch nicht bauen, du bist nicht dafür da ein unbezahlter zu sein und darfst ruhig deine Freizeit haben!   Dein Vater droht dir???

 

Ja, sprich auf jeden Fall mal mit deinem Hausarzt, ich glaube, wenn es auch nur ein halbwegs guter Arzt ist, wird er dir eine Überweisung geben. Mach das meinetwegen heimlich, geht ja scheinbar nicht anders.

 

Könntest du dir vorstellen, dass ein Außenstehender die Ansichten deiner Eltern ändern könnte?   Denn dann könntest du mal mit einem Lehrer aus deiner Schule sprechen. (die meisten Schulen haben ja Vertrauenslehrer).

 

Das geht natürlich nur, wenn du noch zur Schule gehst.

 

Du bist zwar volljährig, aber dennoch kannst du dich auch ans Jugendamt wenden, denn wie gesagt bist du kein Bauarbeiter und du wirst durch Drohnun eines Erziehungsberechtigten zur Arbeit genötigt... Das würde ich dir durchaus raten!

 

Schön, dass du dich mit deinen Freunden triffst und dich das etwas ablenkt. Kannst du mit denen darüber sprechen? Falls du es dich noch nicht getraut hast, probier es mal. Vielleicht hilft es dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest mit deinem Hausarzt darüber sprechen.

Er wird dir das richtige empfehlen, entweder Psychologe oder Psychiater oder eventuell beides.

Er muss dir eh eine Überweisung ausstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sirwetbread
17.08.2016, 14:31

Ich habe noch kein Hausarzt und wollte fragen ob ich auch den Termin direkt beim Psychologen machen kann

0

geh zu deinem Hausarzt und erzähle von deinen Problemen,  der kann dir dann eine Überweisung schreiben und du bekommst ohne Probleme einen Termin beim Psychologen. Außerdem zahlt das auch die Krankenkasse, guck mal auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung, da stehen alle Psychologen, die mit Krankenkassen zusammenarbeiten... mach das auf jeden Fall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samnin
16.08.2016, 19:07

und wenn es dir nicht gut tut bei deiner Familie am arsch der Welt zu wohnen würde ich sagen, such dir einen Job und zieh weg um etwas abstand zu gewinnen, auch wenn das zunächst unmöglich scheint und ein ziemlich großer Schritt wäre aber wenn man nur will ist das möglich und es würde dir bestimmt gut tun wenn du zuhause nur unter Druck gesetzt wirst

0

Ich empfehle dir mit der Seelsorge zu reden. Sonst kannst du dennoch zum Psychologen zu gehen, weil der Psychologe zum Großteil von der Krankenkasse übernommen wird. Vielleicht kann ich dir auch helfen. Ich studiere seit 6 Semestern Psychologie.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?