Frage von Tanja2402, 88

Termin beim Gerichtsvollzieher verpasst?

Hallo ihr Lieben,

weiß zufällig jemand, was passiert, wenn man im Urlaub war und zurück kommt und man hat Post vom GV mit einem Termin, der aber schon verstrichen ist? So ist es meinem Bruder passiert, er war in Urlaub und in der zwischen Zeit kam besagter Brief, darin war eine fristsetzung und ein Termin, der Termin war am Montag und er ist gestern Abend erst zurück gekommen. Kann man jetzt noch mit dem GV verhandeln zwecks Ratenzahlung oder muss er jetzt mit einem Haftbefehl rechnen?

Antwort
von peterobm, 70

er sollte sich SCHNELLSTENS mit dem GV in Verbindung setzen, er hat doch Beweise für seine Abwesenheit. Ticket, Hotelrechnungen bereithalten

Die GV sind auch keine Unmenschen. 

Antwort
von mepeisen, 52

Dass kommt stark drauf an, weshalb der Termin ausgerufen wurde.

Wenn es um eine Vermögensauskunft geht: Die darf man nicht verpassen. Ansonsten kann in der Tat über das Gericht ein Haftbefehl ausgestellt werden und der GV kann diesen, sobald er in Vollzug gesetzt wird, dann auch nutzen um deinen Bruder verhaften zu lassen.

Gibt dein Bruder die Vermögensauskunft ab, ist das alles vom Tisch.

Wenn der GV jedoch nur sein Kommen angekündigt hat um zu schauen, ob der Wohnung etwas Pfändbares ist, passiert an der Front gar nichts. Man muss dem GV nicht auf machen. Die Konsequenz ist nur, dass er ggf. mit Gerichtsbeschluss zur Wohnungsöffnung, mit Polizei und Schlüsseldienst unangekündigt vor der Tür steht und die Wohnung dann zwangsweise öffnen lässt.

Wie auch immer: Alles, was an Kosten anfällt, wird vom Schuldner, also vom Bruder bezahlt.

Kann man jetzt noch mit dem GV verhandeln zwecks Ratenzahlung

GVs haben Spielraum, mittlerweile bis zu 12 Monate, es sei denn der Gläubiger verbietet Ratenzahlungen. Wenn man sich mit dem GV einig ist, fällt sowohl der Rechtsgrund für den Haftbefehl, als auch der Rechtsgrund für die Vermögensauskunft weg und man kommt ohne davon.

Allerdings hat man kein gesetzliches Anrecht darauf, dass einem eine Ratenzahlung gewährt wird.

Wie auch immer: Unterm Strich zählt, was peterobm schreibt: Schnellstens mit dem GV in Verbindung setzen. Am besten direkt noch heute eine erste Rate auf das Konto des GV überweisen und auch im Telefonat oder im Brief an den GV diese Überweisung erwähnen. Wer auch direkt mit Zahlungen anfängt, kriegt auch ein Entgegenkommen.

Selbst wenn der GV wegen dem Urlaub pampig wird, dann schluckt man das. Nur nicht mit denen anlegen, das bringt absolut nichts.

Antwort
von Herb3472, 55

Mit dem Gerichtsvollzieher bzw. der zuständigen Behörde telefonisch Kontakt aufnehmen, Situation erklären und fragen, was zu tun ist.

Leute, das sind doch nicht Eure Feinde! Warum der Umweg über dieses Forum? Genau das, was Du hier fragst, kannst Du doch die auf der Behörde am Telefon auch fragen! Das Telefon beißt nicht, und am anderen Ende sitzt ebenfalls ein Mensch und kein Roboter!

Antwort
von stillerleser, 56

Anrufen, ein GV ist auch nur jemand der seinen Job macht. Die wenigsten sind unfair.

Ich hatte damals mehrere und hatte mit keinen ein Problem. Was aber wichtig ist, ist die Kommunikation. Wenn man sich nicht meldet werden fühlen sie sich verarscht.

Also ab ans Telefon, direkt vorbeifahren kann klappen, muss es aber nicht. Da die meisten Termine auswärts sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten