Termin bei der Beratungsstelle, was sagen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde bei der Beratungsstelle bei 0 anfangen was heißen soll : der Tag an dem dieses schlimme Ereignis passiert ist - Tag X der dein (sozial) verhalten verändert hat . Du kannst das auch ruhig so sagen : alles begann an dem Tag als das und das passiert ist / als ich das erlebt habe , von da an fühle ich mich ... Geht es mir ... Habe ich Probleme mit ... - vielen Leuten hilft es wenn sie ihre Geschichte auch wirklich wie eine Geschichte erzählen . Das muss nicht peinlich oder unangenehm für dich sein , den Leuten denen du dich anvertraust wissen um soetwas ! 

Was den Freundeskreis betrifft hilft eigentlich immer Offenheit - gute Freunde akzeptieren und verstehen das und lassen dich damit auch nicht allein .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?