Frage von gubbins, 130

Teppichreinigungskosten?

Hallo, Ich habe zwei Teppiche zur Reinigung gegeben und als Kosten wurden mir Euro 17.50 plus Steuern pro Qm genannt. Nun bekomme ich die Teppiche zurück und man will für den einen Teppich 17.50 wie besprochen und für den anderen Teppich Euro 37.90, das sind 112% mehr als veranschlagt. Auf meinen Anruf hin wurde mir gesagt, wir machen das nicht selbst und die Firma die das gemacht hat, hat uns erklärt, entweder ist der eine Teppich Seide oder Kunststoff deshalb soviel. Man rief mich nicht an, ob ich den Mehrpreis akzeptieren würde. Die Firma mit der ich zu tun habe, ist eine alteingesessene ganz bekannte Firma hier vor Ort. Ich hatte nun vor, den vereinbarten Preis zu bezahlen und nicht mehr. Wer kann mir hier einen Rat geben? Die beiden Teppiche sind gute Orientteppiche Nain und ein anderer. Vielen Dank im Voraus für euere Hilfe gubbins

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnitaBach, 58

Hallo Gubbins,

Du liegst völlig richtig, wenn du sagst, du hättest auf den erhöhten Preis aufmerksam gemacht werden müssen. Das steht so in § 650 Abs. 2 BGB.

War das ein Festpreisangebot? Dann ist der Festpreis bindend.

War es ein Kostenvoranschlag, musst du Kosten bis 20 Prozent über dem genannten Preis akzeptieren. Das ist auch der Preis, den du maximal hättest bezahlen müssen.

Gibt es jemanden, der bezeugen kann, dass dir dieser Preis genannt wurde - für egal welchen Teppich?

Folgendes würde ich versuchen: Du reklamierst jetzt mit Fristsetzung (angemessen sind 2 Wochen), schickst also eine Mahnung (mit Begründung) und verlangst das zu viel gezahlte Geld zurück. Wenn bis dahin kein Geld da ist, hat der Dienstleister die Kosten für den Rechtsanwalt zu zahlen. Das können wir uns in einem zweiten Schritt dann überlegen.

Liebe Grüße

Anita

Antwort
von muschmuschiii, 79

Ein Seidenteppich liegt von den Reinigungskosten pro qm zwischen € 35 und € 40, also ist der von der Reinigungsfirma geforderte Preis korrekt.

Das Problem scheint doch eher deine "alteingesessene Firma"  und deine eigenen Teppichkenntnisse zu sein: ein Nain ist fast immer ein Seidenteppich!

Antwort
von IchMagTeppiche, 72

Hallo!

Grundsätzlich sind die genannten Preise für eine normale Wäsche für reine Schafwollteppiche mit 17,50 pro m² OK. Auch der Preis für die Wäsche von Seide ist mit 37,90 in Ordnung.

Aber ein Fachbetrieb - unabhängig ob man selber wäscht oder die Teppiche zur Wäsche übernimmt - muss VORHER sagen was es kostet und in der Lage sein, die Aufwand korrekt vorherzusagen. Einen Seidenteppich erkennt jeder Halbfachmann, sonst muss die Person, die den Teppich annimmt einen Fachmann im Betrieb fragen oder zumindest vor der Wäsche beim Kunden nachfragen, ob der höhere Preis OK ist.

Da du ein verbindliches Angebot hast, brauchst du auch nicht mehr zahlen.

Verlange den Firmenchef, erkläre ihm das, sowas passiert sicher nicht zum erstenmal.

BTW: Ein Nain ist KEIN Seidenteppich, ein typischer Nain hat ein bisschen Seide drinnen, ca 5% ist Seide, der Rest Schafwolle, meißt Korkwolle!

Schöne Grüße


Antwort
von kenibora, 73

Hast Du die Angebote schriftlich vorlieben....oder eine Auftragsbestätigung??? Sonst wirst Du Dir sehr schwer tun...!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community