Tempolimits in den Usa?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Fahr Du mal stundenlang geradeaus,
und dann plötzlich schert vor Dir der Trecker ein.

Außerdem ist das nun mal so.
Nicht umsonst stehen mittelhessische Autobahnen in ausländischen Reiseführern als europäische Attraktion.

Ich kenne kein einziges Land ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, und das nicht ohne Grund.
In den Niederlanden z.B. läuft der Verkehr reibungslos, kaum über die Grenze gefahren geben alle Gas wie blöd, und:
Stau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im süden der usa hast du ein 70 meilen-limit, was ca. 112 km/h entspricht. ich bin da mit unserem motor-home 90 mph (ca. 145 km/h) gefahren und hatte damit eine probleme, war aber bereits einer der schnellsten auf der interstate. allerdings wurde ich dabei auch von voll beladenen lastzügen überholt, z.b. von nem ken, der mit baustämme drauf hatte. der muss sichere 100 mph (ca. 160 km/h) gefahren sein.

trotz der geschwindigkeitsbeschränkungen gibt es aber schon besondere vorteile in usa:

- man darf rechts überholen. das sieht dann so aus, dass die mittelspurpenner mit 60 mph unterwegs sind und links fahren die pkws mit 70-80 mph vorbei, rechts die lastzüge mit ihren 70-80 mph. dadurch gibt es kein überholgedränge auf der linken spur und die lkw werden nicht durch langsamfahrer zum spurwechsel gezwungen.

- die lkw fahren gleich schnell wie die pkw, was dem verkehrsfluss ungemein zugute kommt. wobei die lkw dann 70-80 mps (ca. 115, 120 km/h) fahren. dadurch kommt man dann bei dichterem verkehr deutlich schneller voran als bei uns, weil die lkws nicht so unsinnig langsam fahren müssen.

- lkw werden nicht abgeregelt, sondern können ihre technische höchstgeschwindigkeit ausschöpfen. das hat insbesondere beim überholen vorteile. elefantenrennen gibt es da nicht, bzw. auf deutlich höherem geschwindgkeitsniveau.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst auch bedenken das die Führerscheinregeln von Staat zu Staat unterschiedlich sind...also du darfst natürlich trotzdem fahren aber mamche Regeln ändern sich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den USA fährt man auf die Interstate, passt die Geschwindigkeit dem Verkehrsfluss an und stellt den Tempomat an. Es gibt daher viel weniger Überholvorgänge. Es ist viel entspannteres Fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, mach mal. Und unbedingt in Illinois ausprobieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... sagt der 18jährige Fahranfänger! ... lol ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rsentaca
18.04.2016, 22:08

Ja ohne witz manchmal is langsam fahren ja ganz entspannt aber wenn ich mir die reichen vorstelle muss das ganz schön armselig sein, nen asozialen sportwagen mit 700ps zu fahren und dann mit 120 da lang gurken zu müssen

0

Mit 120 km/h kann man herrlich entspannt cruisen... und ausserdem tut des dem Spritverbrauch gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
18.04.2016, 22:01

nur bei den entfernungen in den usa nervts schon wenn man 8h unterwegs ist was locker auch in 6h gegangen wäre

0

Was möchtest Du wissen?