Temeprautabhäniger Widerstand berechnen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hmmm . . . Fehlt da noch etwas in der Frage?

Wenn die Lampe in Betrieb ist und 40W aufnimmt braucht man alles andere nicht . . . es genügt das Ohmsche gesetz!

Ich meine, wie du gerechnet hast ist ok.

Jetzt könnte man noch die Länge des Fadens berechnen . . . aber das war ja nicht gefragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schueler0812
27.10.2016, 20:01

ja normalerweise kommt dann noch

Wie lang ist der Glühfaden?

Berechnen Sie Widerstand und Leistungsaufnahme unmittelbar nach dem Einschalten bei 20°C Raumtemperatur

Ermitteln Sie den Temperaturkoeffizienten (alpha)B bei der Bezugstemperatur TB=1500K

Bestimmen Sie die Stromdichte bei 1700K

Ermitteln Sie die Driftgeschwindigkeit der Elektronen bei 1700K. Die Elektronendichte beträgt 10^22 cm^-3

Ich habe am anfang zu kompliziert gedacht und fand das mit P= U * I zu einfach ^^

0