Frage von ModernGaming221, 17

Teleskop Okulare Anfänger?

Habe mir dieses Teleskop gekauft: http://www.astroshop.de/optus-newton-teleskop-76-700-eq-7/p,45878

Habe es leider ohne Okulare gekauft. Ich brauche nun Hilfe bei der Auswahl von Okularen. Was ich gerne damit machen würde: Planeten beobachten und wenn möglich auch Nebel. Preisvorstellung: max. 50€

Wie gesagt bin Anfänger in dem Thema und brauche hilfe 😅

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Astronomie, 11

Hallo,

ein Blick in die technischen Details verrät, dass du mit diesem Teleskop alle Okulare nutzen kannst die einen Durchmesser vom 1,25" haben. Neben diesen gibt es noch die 2" Okulare und 0,96" Okulare, aber letztere wirst du kaum noch finden.

Also wie gesagt - nur Okulare mit einer Größe von 1,25".

Vermutlich geht es dir dabei auch darum zu wissen in welchen Abständen du die Okulare staffeln solltest.

Nun, die max. sinnvolle Vergrößerung deines Gerätes beträgt 114-fach. Diese würdest du mit einem Okular erreichen welches eine Brennweite von 6 mm hat. Okulare mit weniger Brennweite brauchst du dir also gar nicht holen da dies zu einer flauen Vergrößerung führen würde.

Zur Übersicht würde ich dir ein Okular empfehlen welches eine Brennweite von 28-30 mm hat.

Nach oben hin brauchen Okulare nicht so eng gestaffelt sein wie nach unten hin. Der Grund warum nach unten hin (also weniger Brennweite) enger gestaffelt werden sollte, ist das Seeing. Es kann schon mal vorkommen, dass du mit einem 9 mm Okular wunderbar beobachten kannst, während du aber bei einem 8 mm Okular schon deutlich das Seeing sehen kannst :-)

Wirklich anspruchsvolle Okulare brauchst du bei deinem Teleskop nicht. Bei deinem Öffnungsverhältnis von f/9 fällt die womöglich mindere Qualität nicht sehr auf.

Empfehlen würde ich dir die HR Planetarys welche ich auch selber nutze und super zufrieden bin oder die sog. Goldkanten und Blaukanten von Skywatcher. Die Gold- und Blaukanten gibt es mit 6 mm, 9 mm 15 mm und 25 mm Brennweite und damit würdest du ein recht großes Spektrum an Vergrößerungen abdecken. Gebraucht werden die Planetary für ca. 35,- Euro bei eBay verkauft, die Goldkanten für um die 20,- Euro.

Okulare beider Typen haben eine umklappbare Augenmuschel, einen angenehmen Augenabstand und ganz wichtig - ein Gesichtsfeld von 66°!

Nur wirst du keine umwerfenden Erfolge erzielen, unabhängig von den Okularen, was die Planetenbeobachtung angeht. Wie oben geschrieben, beträgt die max. Vergrößerung 114-fach. Du wirst die Ringe des Saturn sehen können, den Tanz der Galiläischen Monde beim Saturn und die Phasengestalt von Venus und Merkur - Details werden dir aber verborgen bleiben. Ich selbst beginne gar nicht erst mit der Planetenbeobachtung unter einer Vergrößerung von 250-fach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community