Frage von DejaVu001, 98

Telekom will bis 200k Verbessern aber wie?

Hallo zusammen, seit neuem ist bekannt, dass unser Dorf nun ein Upgrade bekommt. Und zwar von jetzigen 3k auf satte 200k v-dsl. Überall sind aber Kupferleitungen verbaut, auch ins Haus. Das müsste doch bedeuten, dass wenn man eine so hohe Datenübertragungsrate haben möchte, Glasfaser bis ins Haus verbauen müsste. Dafür muss dann auch bestimmt die Straße + garten aufgerissen werden(stimmt das?) wie wird das finanziert? Wird es wirklich so gemacht und muss der Verbraucher dafür aufkommen?

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 26

Hallo DejaVu001,

du hast hier schon richtig gute Antworten erhalten.

Dennoch melde ich mich gerne zu Wort.

Wo hast du die Info her, dass ausgebaut werden soll? Wenn du mir deine Postleitzahl und den Ort verrätst, schaue ich gerne, ob ich noch mehr Infos zum Ausbau finde.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Kommentar von DejaVu001 ,

84573 Schönberg/Lohkirchen

Kommentar von Telekomhilft ,

Danke.

Ich konnte herausfinden, dass für Anfang August 2016 ein Ausbau geplant ist. Welche Technologie ausgebaut werden soll, kann ich leider nicht erkennen.

Sorry.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von xRobsnx, 65

Bei mir im Dorf wurde das letztes Jahr gemacht, von Max 100k auf nun Glasfaserkabel. Sie haben den Gehweg sowie Straßen dafür aufgerissen, was aber erstaunlich schnell ging. Bei uns persönlich wurde nicht bis ins Haus verlegt, sondern nur vor dem Haus am ganzem Gehweg. Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen :)

Antwort
von ask123questions, 37

Das wird eher VDSL2-Vectroring sein. Dafür wird Glasfaser bis zum Kabelverzweiger verlegt (an der Straße, relativ nah am Haus) und ab dort dann mit Kupfer. Damit sind 100 Mbit/s möglich, 200 Mbit/s wird momemtan nur mit reinen Glasfaseranschlüssen (FTTH) vermarktet (wobei viel mehr möglich wäre, in der Schweiz bekommt man z.B. schon Gigabit, also 1000 Mbit/s). In welcher Stadt wohnst du denn?

Kommentar von DejaVu001 ,

Es ist keine Stadt sondern ein Dorf auf dem Land mit knapp 1000 Einwohnern. Angeblich sollen wir das erste Dörfchen in der Gegend sein die so eine Leitung bekommen.

Antwort
von DerBube01, 37

Nein! Die Leitungen liegen nur bis zum Verteiler!

Danach liegen Coax Kabel ( Antennen Kabel ) !

Du bekommst Quasi aus deiner Kabelanschlussdose das Internet!

Kommentar von DejaVu001 ,

Tja leider haben wir keinen Kabelanschluss. Sonst würden wir auch Kabel Deutschland nutzen können

Antwort
von Baldmen, 36

Also mit Glasfaser würde auch jenseits der 1.000 MBit/s gehen.

Ich vermute mal, dass ihr Vectoring bekommt. Da können die Kupferleitungen weiter verwendet werden.

Antwort
von Seanna, 26

Das Zauberwort heißt Vectoring.

Die Technologie hier auf Laienniveau zu erklären würde aber zu weit führen.

Antwort
von Sharakan, 33

3000...wie lange brauchst du um Google zu laden!? :´D
Telecom zahlt das eigentlich. Sind ja ihre Leitungen. Besseres Internet muss dann aber der Verbraucher bezahlen.

Kommentar von DejaVu001 ,

Ziemlich lange ^^ Vorallem habe ich nur eine downloadrate von 356kb/s

Kommentar von Sharakan ,

Mein Beileid :D Naja, 200k sollten aber reichen. Bzw. wäre ja auch schon 20k eine enorme Besserung

Kommentar von leDafuq ,

3k damit wäre ich schon zu Frieden. Wir haben ne jetz haltet euch fest 700 er Leitung :D high gaming garantiert :D

Kommentar von Sharakan ,

Kann ich mich ja glücklich schätzen. Habe 50k und war traurig weil ein freund über 100k bekommt :´D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community