Telekom hat meine Eltern gekündigt nach 20 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

In deinem Fall haben deine Eltern der Umstellung nicht widersprochen, die vorher schriftlich von der Telekom angeboten wurde. Ohne Widerspruch kann bei Abschaltung der analogen Telefonie zwangsweise auf IP umgestellt werden, und alle Tarifwechsel fangen mit einer 24 Monatigen Laufzeit an (was rechtlich aber zweifelhaft ist).  Alle Telekom - Festnetzanschlüsse mit Internetflat (DSL und ISDN) werden auf IP Technik umgestellt, je nach Ort oder Gebiet schon seit Monaten, bis 2017 soll das landesweit abgeschlossen sein. Wenn du dieser Umstellung nicht zusagst (bei der du vermutlich auch einen neuen Router brauchst), kann dir Gekündigt werden. Ein Ausweichen ist nicht möglich, weil alle anderen Festnetzanbieter ebenfalls nur die IP Technologie verwenden. Nur die alleinige Telefonie ohne Internetflat kann brstehen bleiben, dazu muss ein Tarifwechsel in einen "Call" Tarif gemacht werden. Dann bleibt alles so wie bisher, den Router oder Splitter abnehmen, und das Telefon direkt in die Telefonbuchse stecken. Die Grundgebühr ist dann geringer, weil dir nun keine Internetflat mehr zur Verfügung steht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Celine550,

LeCux hat dich schon optimal beauskunftet. Wir stellen im Zuge von Modernisierungsmaßnahmen unser Netz um. Es wird keine analogen und ISDN-Anschlüsse mehr von uns geben, sondern nur noch IP-basierte Anschlüsse. 

Wir haben Kunden, die noch die alte Technik nutzen, angeschrieben und darum gebeten, sich einen neuen Tarif auszusuchen, da wir den Vertrag sonst kündigen müssen.

Auf einen anderen Vertrag umzustellen, ohne Absprache mit dem Kunden zu halten, ist nicht erlaubt.

Wenn deine Eltern einverstanden sind, rufe ich gerne mal zu einem klärenden Gespräch bei euch an. Wenn ihr mein Angebot annehmen wollt, bitte einfach mein Kontaktformular https://www.telekom.de/kontakt/e-mail-kontakt/telekom-hilft-team ausfüllen.

Es grüßt Nadine B. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Tarif nicht mehr existiert dann ja. Eigentlich müssten sie schon fragen, aber vllt ist das nur die Kündigung für den Tarif und den haben sie gegen einen neueren eingetauscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celine550
15.07.2016, 16:09

kann mann da gar nix machen 

0

aber sicher darf die Telekom kündigen; euer Vertrag wird in der Form nicht mehr existieren. Die Umstellung erfolgt auf IP-generiertes Telefon. 

Einfach umstellen darf die TK aber auch nicht, dazu bedarf es eure Zustimmung. 

Solltet ihr nicht zustimmen, wird zu dem Datum die Leitung abgeschaltet. 

ein Betroffener

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celine550
15.07.2016, 16:07

Danke ich finde das aber nicht okay das die Telekom das darf

0

Ja egal wie alt der Vertrag war er kann gekündigt werden. Die Telekom stellt ihr netz um und kann dann die alten Verträge nicht mehr fortführen..
Man muß den neuen Vertrag natürlich nicht annehmen bzw kann dem widersprechen... aber sollte wenn man weiter Telefon und/oder Internet nutzen will sich nach einem anderen Anbieter umgucken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kündigen dürfen sie. Ging ja auch schon massig durch die Presse - weil das Netz modiernisiert wird und von Analog und ISDN auf All-IP umgestellt wird.

Damit entfällt die alte Vermittlungstechnik - und daher kündigen sie die Anschlüsse aus wichtigem / betrieblichem Grund. Aber: das kündigen sie mit zig Briefen vorher an, dass es zur Kündigung kommt und man das rechtzeitig klären soll (in unserem Fall fast 1 Jahr). Wenn man darauf gar nicht reagiert, kommt dann die Kündigung.

Einfach so einen neuen Vertrag schalten dürfen und werden sie nicht tun. Selbst wenn kann man innerhalb von 2 Wochen davon zurücktreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celine550
15.07.2016, 16:13

wir haben dsl 768

0

Ich denke Du brauchst hier gar nichts zu tun. Deine Eltern werden sich sicher kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celine550
15.07.2016, 16:08

Ja aber meine eltern sind sauer auf die telekom

0

Natürlich dürfen die, ihr dürft ja auch kündigen! Ihr habt erst dann einen neuen Vertrag, wenn ihr dem neuen Vertrag zustimmt. 

Bei jeder Vertragsänderung darf man in Deutschland "außerordentlich" kündigen, also nicht fristgerecht zum Ende der Vertragslaufzeit, sondern sofort.

Also widersprecht der Vertragsänderung und schließt einen neuen Vertrag mit einem anderen Provider oder erkennt die Vertragsänderung an, den alten Vertrag werdet ihr nicht weiterführen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Kündigung kann ich nichts sagen, aber niemand, nichtmal die Telekom, darf einfach so tun als hätte sie die Zustimmung einer x-beliebigen Person zu einem Vertrag, obwohl diese nie erteilt wurde. An einem Vertragsabschluss sind immer 2 Parteien beteiligt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celine550
15.07.2016, 16:12

wir haben dsl 768

0

den alten vertrag kann die telekom kündigen da sie den anschluss nicht mehr bereitstellen können. das war sicher noch ein analoger anschluss.

dem neuen vertrag könnt ihr einfach widersprechen. dann kommt er garnicht erst zustande

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
15.07.2016, 16:03

mit Sicherheit kein Analoganschluss, das kann auch die "Neuen" betreffen.

0

Was möchtest Du wissen?