Frage von mirundoshi, 22

Telekom Firewall zu Router w723v Typ b ausschalten, da Probleme mit Ports bei erstellen eines Servers trotz Portfreigabe?

So, würde gerne dazu noch sagen: Ich brauche eine Aktualisierte Art und Weise, denn bei mir selbst funktioniert selbst dieser Tipp nicht: http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=136562

Wieso? Naja, immer wenn ich es versuche, komme ich entweder gar nicht mehr durch oder Telekom sagt ich hätte zwei Geräte da angemeldet. Router wurde schon neugestartet und ich würde gerne die Firewall davon ausschalten, da mich das schon annervt, dass man mit den Routern von Telekom keine gescheiten Server mehr hosten kann. Würde ja gerne einen ARK Server hosten, aber anscheinend sind die typischen Ports über TCP und UDP bei 7777 und 27015 und 27016 irgendwie immer gesperrt obwohl ich die ja geöffnet habe. Dabei habe ich den Server schon mehrfach geöffnet. Und mehrfach mit neueren und unterschiedlicheren Methoden versucht aufzumachen. Irgendwelche Tipps dazu wie man dabei die Firewall dieses Telekom Routers genau ausschalten kann wäre gut ^^ Vielleicht habe ich bei dem Tipp etwas nur minimal falsch gemacht. Eigene Erfahrungen dazu wären gut ^^ Ich bedanke mich schon mal im Voraus. ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen ^^

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Computer & Router, 16

hab zwar keinen Speedport, aber nach der Beschreibung deaktivierst du dadurch ja nur die Firewall, die Portweiterleitungen mußt du schon noch einrichten

und wenn du aber schreibst, du hättest es schon mit unterschiedlichen Methoden versucht "Ports aufzumachen", dann bezweifle ich allerdings das du weißt was du machst, es gibt nur eine Art Ports weiterzuleiten ;)

ob du etwas (minimal) falsch gemacht hast, kann dir hier auch niemand beantworten, nur du weißt ob du dich an diese Anleitung gehalten hast ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community