Frage von gauloises1991, 31

Telekom Altvertrag kündigen, Neuvertrag besteht schon länger beim anderen Anbieter. Muss ich jetzt fürchten, dass die Telekom die Leitung komplett "tot" macht?

Hallo, liebe Leute, heute möchte ich folgendes wissen: Eine Freundin hat seit 1999 einen Vertrag bei der Telekom für einen Telefonanschluss. Es handelt sich um den Tarif "Call Plus/Standard, welcher lediglich zum telefonieren dient und keinen Internetzugang bereitstellt. Das war seinerzeit auch okay, da sie damals noch keinen Computer hatte und kein Internet von Nöten war. 2007 hat sie dann bei 1&1 einen neuen Vertrag geschlossen mit Internet mit dem Tarif "Surf & Phone 1000". Soweit - so gut. Leider entzieht sich momentan meiner Kenntnis, ob sie damals eine Rufnummern-Portierung gemacht hat oder nicht. Laut den Unterlagen, die ich vor mir habe, würde ich sagen, nein. Sie hat dann bei der Telekom eine Kündigungsabsicht erklärt und die haben gesagt, sie kann nicht kündigen, dieser alte Vertrag muss bestehen bleiben. Nach mehrmaligem hin und her hat sie aufgegeben. Ich habe nun kürzlich die ganze Geschichte erfahren und habe gesagt, ich nehme die Sache jetzt in die Hand. Denn sie bezahlt seit Jahren doppelt, also die Grundgebühr für den Telekomvertrag und den 1&1-Tarif. Das kann nicht angehen. Ich habe jetzt ein Kündigungsschreiben für die Telekom angefertigt und habe deutlich darauf hingewiesen, dass parallel ein Vertrag bei 1&1 besteht, welcher ja die Leitung der Telekom benutzt. So und jetzt meine Frage: Muss ich befürchten, dass die Telekom trotzdem die Leitung kappt? Oder kann ich davon ausgehen, dass das alles seinen Gang geht? Ich habe da so meine Zweifel ganz ehrlich. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen diesbezüglich gemacht. Danke vorab, liebe Freunde und einen schönen Tag wünsche ich :-))

Antwort
von DeeDee07, 17

Du solltest den Telekomanschluss erstmal nicht kündigen.

Früher (Anfang 2000er) war es üblich, den Anschluss von der Telekom zu beziehen und lediglich die Telefon- und Internetflatrate (damals oft auch nur Volumentarife) vom Reseller (1und1).

Ich würde mit dem Kundenservice von 1und1 Kontakt aufnehmen und dein Anliegen schildern. Die können dir Details über den Vertrag (Anschlussinhaber) nennen, dort kannst du auch die Portierung in Auftrag geben. Die kündigen dann für dich bei der Telekom zu dem Zeitpunkt, zu dem sie selbst dann aufschalten werden.* Die Telekom wird vermutlich von euch eine Bestätigung der Kündigung verlangen.

* Früher gab es hier immer wieder mal Probleme, dass die Telekom die Leitung kappte, den neuen Anbieter aber noch nicht freigeschaltet hatte. Dabei gab es dann eine Weile keinen Anschluss. Inzwischen hat sich das gebessert, allerdings kann ich natürlich nicht garantieren, dass es auch in deinem Fall völlig problemlos abläuft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community