Frage von Klaus11001, 257

Telefonseelsorge ist nicht anonym?

Ich hatte heute ein schockierendes Erlebnis! Ich habe mich verzweifelt an die Telefonseelsorge gewandt mit einen Problem. Die Gesprächspartner drängten darauf dass ich mein Problem erzählen solle aber es kam keine Gegenreaktion mehr als ich anfing mein Leid vom Herzen zu reden. Wenn man nachhakte ob der Gesprächsparter überhaupt noch da sei wurde man aufgefordert weiterzureden. Wir führen keinen Dialog sondern ich einfach nur einen Monolog und wenn überhaupt was gesagt wurde höchstens vollkommen emphatielos "tja da weiss ich auch nicht was ich ihnen sagen soll"..... Irgendwann legte meine erste Gesprächspartnerin einfach auf!!!!!!!!!!!!!!!! Als ich es endlich schaffte nochmal durchzukommen wollte ich natürlich zuerst die soeben gemachte Negativerfahrung aufarbeiten. Aber wiederrum legte man einfach auf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das schlimmste aber , zu einen dritten Anruf kam es meinerseits nicht mehr weil wenn ich die Nummer seitdem wähle bekomme ich eine Ansage das diese Nummer für mich nicht mehr erreichbar ist???????????????? Vom Zweithandy kann ich aber weiterhin anrufen. Also das heisst schlussendlich das ich nicht trotz unterdrückter Nummer nNICHT anonyom dort anrufe? Weil sonst könnte man eine einzelne Handynummer ja nicht blocken. Das ist für mich ein arger Vertrauensmissbrauch! PS selbstverständlich wurde das Gespräche von mir normal und ohne Agressionen geführt.

Antwort
von In5idiou5, 163

Ich kann dir jetzt nicht sagen ob die deine Nummer wirklich irgendwir gesehen haben aber was ich dir sagen kann ist dass man nur weil man Anonym anruft nicht umbedingt anonym ist.

Beispiel aus meinem Leben: Wenn man in der Einsatzleitstelle der Feuerwehr anruft, wird auch immer die Nummer angezeigt, egal ob man will oder nicht. Das hat vorallem etwas mit der Sicherheit und auch der Verfolgung von Straftaten zu tun.

Ich kann mir gut vorstellen, dass solche Seelsorger auch deine Nummer abfange um die Nummer an die Polizei oder Feuerwehr weiter geben zu können. (Falls du zum Beispiel am Telefon eine Straftat beichtest oder sagst dass du dich umbringen willst. Seelsorger können diese Informationen nämlich direkt weiterleiten. Das ist nur zu unserem Schutz, deine Informationen bleiben ansonsten natürlich vertraulich)

Wenn du wirklich vertraulich reden möchtest, dann wende dich an die Kirche bei dir im Ort. Viele Pfarreien haben auch Seelsorger oder zumindest Pfarrer mit denen man reden kann.

Lg In5

Kommentar von Welfenfee ,

So läuft es auch bei der Feuerwehr z.B. nicht. Ich habe dort mal angerufen, weil ich so schlecht atmen konnte, dass ich nicht mehr in der Lage war, meinen Namen und die Anschrift auszustoßen. Nach mehrmaligem Nachfragen habe ich einfach aufgelegt, denn ich konnte nicht mehr verständlich reden oder überhaupt und habe dann eine Nachbarin angebimmelt, die einen Schlüssel von meinem Haus hatte und gottseidank geschnallt hat, dass ich da röchelenderweise in der Leitung war. Sie ist rübergekommen und ich wieder bei der Feuerwehr durchgebimmelt und natürlich hat der Mann es dann gecheckt und dann kam ein langer Piepston und die Fangschaltung wurde gestartet und somit hatten die auch dann meinen Anschluss samt Adresse.

Für diese Anlaufstellen ist die Fangschaltung immer eingerichtet, während du als normaler Belästigter ordentlich dafür bezahlen musst.

Antwort
von Seanna, 127

Die Tatsache dass DU als Person anonym bleibst (du nicht identifiziert wirst mit Name, Adresse, Personummer usw) und auch nichts dergleichen angeben musst, hat NICHTS mit der Rufnummernunterdrückung zu tun.

Viele Hilfsorganisationen und Institutionen können diese per se sehen oder wenn nicht sehen, dann zumindest einen Anrufer der aktuell in der Leitung ist sperren.

Überleg mal was passieren würde wenn ein Kind aus Spaß da alle 20Sek anruft und die technisch keine Möglichkeit hätten, das zu unterbinden.

Meist sind die Sperren jedoch zeitlich begrenzt zb auf 24h.

Was es mit dem Auflegen auf sich hat, kann ich nicht beurteilen. Ist aber nicht die feine englische Art, selbst wenn man nicht helfen kann.

Ich persönlich habe bisher bessere Erfahrungen mit eine Hotline gemacht, die auf mein Problem spezialisiert war, allerdings auch eben nur dafür gedacht ist. Auch können sie nur in diesen Fällen helfen. Weshalb dir die Nennung kaum etwas nutzen würde.

Evtl käme für dich ja ein Hilfechat der Caritas in Frage oder so? Oder von Profamilia Emailberatung... auch anonym.

Antwort
von bigflavor, 140

Also, die Tatsache, dass du anonym bleibst ist etwas anderes, als dass deine Nummer auf eine schwarze Liste kommt. Nichtsdestotrotz ist es ein Armutszeugnis wenn eine Seelsorge einfach auflegt. Ich würde mich dazu an die Geschäftsführung wenden und vielleicht auch das Thema bzw meine Erfahrung der Presse mitteilen.

Kommentar von Klaus11001 ,

Du hast vollkommen Recht, aber dazu fehlt mir wirklich nach diesen Erfahrungen die Kraft. ;(

Kommentar von bigflavor ,

Kann ich verstehen. Dann ziehe aus deinen Erfahrungen die Konsequenzen und suche dir jemand anderen als Beratung. Freunde, den örtlichen Sozialdienst, eine kirchliche Unterstützung oder sogar deinen Hausarzt (der dich auch an eine psychiatrische Unterstützung weiterleiten kann).

Antwort
von Rambazamba4711, 124

Ich könnte mir vorstellen, dass die Redezeit und die Anrufzahl zeitlich  eingeschränkt sind. Falls viele Leute in der Warteschlange sind, damit diese nicht endlos warten müssen, weil merhrfach durch die selbe Person die Leitung blockiert ist.

Genau kann es wohl nur Jemand sagen, der beruflich damit zu tun hat.

Kommentar von Welfenfee ,

Sicherlich nicht, doch werden Dich die Mitarbeiter freundlich und bestimmt abwimmeln, wenn es Nichts mehr zu bereden gibt und keine Hilfe möglich ist.

Antwort
von Welfenfee, 115

Für Dich nicht mehr erreichbar oder generell nicht erreichbar? Sind beide Handys beim selben Anbieter unter Vertrag oder eben die Prepaid-Karte? Manchmal haben ja auch Anbieter so ihre Probleme und dann ist es ja eine bundesweite Rufnummer und die ist mehrfach auf andere Nummern geschaltet.

Wenn Du da z.B. über Dortmund weitergeleitet wirst und dann die erste Nummer, die dann versucht wird erreicht zu werden keine Reaktion zeigt, dann wirst Du nach ca. dreimaligem Klingeln auf den nächsten weitergeleitet usw. Wenn doch da z.B. einer eine Störung hat, dann erkennt das System die Ansage so, dass abgenommen wurde und verbindet Dich dann damit.

Das ist sicherlich nicht gegen Dich gerichtet.

Kommentar von Klaus11001 ,

Leider war es zweifelsfrei gegen mich gerichtet, umgehend nach dem letzten Anruf war die Nummer nicht mehr erreichbar  für mich, vom Zweithandy des gleichen Anbieters aber schon. :(

Kommentar von Welfenfee ,

Sendest Du Deine Nummer mit? Und dann eben kommt es auf die Ansage an und eben über welche Schaltstelle Du geleitet wirst. Telefonie und gerade bei Servicenummern ist etwas komplizierter.

Kommentar von Klaus11001 ,

Die Rufnummernübermittlung ist bei mir permament angeschaltet.

Kommentar von Welfenfee ,

Kannst Du ja ausschalten und dann eben nochmal probieren. Doch die einzelnen Mitarbeiter sind sicherlich nicht in der Lage, da eine Rufnummer zu sperren. Die werden auch vom System weiterverbunden und sehen z.B. Deine Rufnummer nicht.

Wenn Du Dir z.B. eine solche Nummer mietest, dann kannst Du dort mehrere Zielrufnummern hinterlegen. Nach dieser Reihenfolge werden die dann abtelefoniert. Sind die ersten beiden z.B. besetzt, dann wirst Du gleich auf die dritte geschaltet und meldet sich dort Niemand, dann eben nach ein paar Sekunden weiter. Die Telefonseelsorge wird kaum ein Callcenter haben, sondern eher ausgebildete und freiwillige Helfer, die von Zuhause aus tätig sind.

Es kann ja nun auch z.B. sein, dass Du bei den Versuchen von dem ersten Handy angerufen hast, als z.B. die ersten beiden besetzt waren und eben beim dritten eine Störung vorliegt. Für das System, welches die Verbindung herstellt, gilt das Gespräch dann als vermittelt, da ja abgehoben wird und das nicht unterscheiden kann, ob da eine Ansage kommt.

Wenn dann wieder einer der ersten beiden ein Gespräch beendet hat, dann ist die Nummer wieder erreichbar. Es gibt ja auch Sekundengespräche oder längere usw. Deine Nummer haben die nicht gesperrt.

Kommentar von Klaus11001 ,

Hab von beiden Handys grad nochmal angerufen, das Ergebnis bleibt gleich, einmal gesperrt vom zweiten werde ich direkt in Die AB Schleife gestellt also angenommen.

Kommentar von Welfenfee ,

Du verstehst es nicht. Die Leute, die die Gespräche entgegen nehmen sind gar nicht in der Lage Dich zu sperren und sie werden Deine Rufnummer auch nicht sehen und wir haben Wochenende. Die Technik wirst Du nicht begreifen können und dann telefoniere eben mit dem Zweithandy.  Warum hast du dort denn angerufen?

Kommentar von Klaus11001 ,

sag mal wellenfee, gehörst du zu denen? du scheinst dich ja ziehmlich gut auszukennen. ich hätte zuspruch gebraucht und keine aufforderung monologe zu halten. und hilsbedürftige menschen aus der leitung zu wimmeln oder einfach aufzulegen find ich ........... und ich möchte hier auch nicht mit dir über mein problem reden. natürlich kann ich mit den zweithandy anrufen, bis auch das gesperrt wird. aber ich habe zwischenzeitlich hier lesen können im Forum das ich nicht der einzigste bin der dort so mies behandelt wurde. 

Kommentar von Welfenfee ,

Ich habe selber gute und auch sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht und ich gehöre dem Verein nicht an. Wenn Du reden möchtest, dann bin ich gerne bereit und ich habe vielleicht das nötige Einfühlungsvermögen und auch die entsprechende Lebenserfahrung, um Dir für einen Moment oder länger weiter zu helfen. Gerne gebe ich Dir meine Rufnummer und ich schaue und hoffe, dass ich Dir helfen kann und sei es nur, weil ich für Dich da bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten