Telefonische Nachfrage bei Bewerbung trotz Eingangsbestätigung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

zeig lieber interesse, verlieren kannst nix, und wenn se dich ned wollen kanns dir eh egal sein & wenn sie interesse haben kann es ja nur gut ankommen weil du dich meldest und erkundigst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich würde mindestens 1 Monat warten und dann höfflich telefonisch nachfragen. Meiner Meinung nach ist das nicht ungeduldig, sondern zeigt Interesse am Betrieb und dem Arbeitsplatz ! :)

Viel Glück und Erfolg !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzilein35
30.11.2016, 15:16

So ein Unsinn wenn man gesagt bekommt das man warten soll. Kommen Anfragen keineswegs gut an.

0

Sollte ich mich nun doch mal nach einer bestimmten Zeit (3-4 Wochen) melden und "nachhaken"? Oder kommt das dann immernoch unhöflich nach dem Motto "Warum sind Sie so ungeduldig bzw. können nicht auf eine Antwort von uns warten"?

Hast du dich auf konkrete Stellenanzeigen beworben, gibt es Bewerbungsfristen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluchs314
01.12.2016, 12:29

Zu beidem ja; zwar kann und möchte ich jetzt nicht konkret auf die Stellen und den Inhalt eingehen, aber es waren jetzt keine Initiativbewerbungen von meiner Seite aus. Vielleicht kann ich aber trotzdem skizzenhaft mal den kurzen Verlauf einer (von mehreren) Bewerbungen angeben: Bewerbung als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit der Frist bis zum 20. Oktober. Zwei Tage später kam die Eingangsbestätigung und das meine Unterlagen an eine entsprechende Person weitergeleitet wurden. Ich sollte auf weitere Nachricht warten. Anfang November bekam ich dann einen weiteren Brief: Man wird sich die Bewerbung anschauen und man meldet sich dann und deshalb soll man sich noch gedulden (natürlich ein anderer Wortlaut als hier angegeben). Jetzt ist fast ein Monat vergangen und es kam noch nix und fange ich jetzt schon mal an zu grübeln... Würde ich überhaupt keine Eingangsbestätigung bekommen, wäre ja für mich die Situation schon klar gewesen und ich würde mich nach einer bestimmten Zeit natürlich selber darum kümmern. Aber bei solchen Fällen bin ich unsicher und weiß jetzt nicht so genau wie ich weiter verfahren soll.

0

Abwarten sie sagten ja das sie sich melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach drei Wochen ist das kein Verstoß gegen gute Sitten, wenn man nachfragt!
Ist auch keine schlechte Übung, um gegen evtl. vorhandene  'Schwellenangst' etwas zu machen (erster Kontakt, Namen der Gesprächspartnerin sich merken ...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht tun, Du bist wahrscheinlich nicht in die engere Auswahl gekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluchs314
02.12.2016, 13:47

Aber was steckt dann hinter dem Ganzen, dass man einem nicht gleich absagt? Hat man dann noch folgendes Szenario im Kopf: Wenn mein A-Kandidat mir absagt, kann ich immernoch auf meinen B-Kandidaten zurückgreifen? Oder was?

0

Was möchtest Du wissen?